Rückbildung wenn man NICHT stillt

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von laboe 22.05.10 - 21:15 Uhr

Meine Tochter habe ich ganze 5 Tage gestillt, danach war meine Gebärmutter super zurückgebildet. Meine FÄ war sehr zufrieden.

Nun werde ich beim 2.Kind nicht stillen und frage mich, wie das dann ist. Bildet sich die GM auch so zurück? Dauert das länger? Kann man die RB irgendwie schon so früh unterstützen? Außer medikamentös...

Laboe

Beitrag von moonlight83 22.05.10 - 21:36 Uhr

Ja, man kann z.B. den Unterbauch mit einem besonderen Öl (müssten sie im KH haben) massieren, Hirtentäscheltee ist recht gut.
Ebenso auf den Bauch legen und unter den Unterbauch ein zusammengerolltes Handtuch legen.
Normalerweise geht es damit gut, ansonsten gibt es immer noch spezielle Tablettenst0D
Astrid

Beitrag von lisasimpson 22.05.10 - 23:24 Uhr

ich habe bei beiden kinder nicht gestillt und meine Gebärmutter hat sich jedes mal super schnell zurückgebildet

lisasimpson

Beitrag von honolulumieze 23.05.10 - 20:00 Uhr

Habe nicht gestillt. Alles hatte sich schon nach 1,5 Wochen super zurück gebildet. Meine Hebamme war von den Socken, hielt mich für eine Sportlerin. Dabei habe ich noch nie Sport gemacht. Ich hasse Sport. Ich war auch nach wenigen Wochen wieder gertenschlank. Beim einen so, beim anderen so. Hat mit Stillen also rein gar nichts zu tun.