habt ihr anfangs hemmungen gehabt bezüglich stillen unterwegs

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mayaklein25 22.05.10 - 21:15 Uhr

hallo ihr lieben
habe jetzt nur noch wenige tage bis zur geburt von meinem sohn.
ich bin eher der schüchterne typ und zeige mich auch sehr ungern entblösst vor jemandem anderen (außer mama und mann)
ich habe eine sehr große oberweite 85 g.ich will auf jeden fall stillen und freue mich eigentlich auch darauf.nur habe ich jedesmal ein komisches gefühl wenn ich daran denke vor meinem schwiegervater oder fremden männern stillen zu müssen.habe die still bhs von anita care und finde das man da ganz schön die brust sieht wenn man stillt.kennt jemand dieses komische gefühl und verschwindet es vieleicht von selbst? oder kennt vielciht wer denn ein oder anderen tipp das man nicht ganz so viel von der brust sieht:-(
bitte verurteilt mich nicht ....ich weiß leider auch nicht warum bei mir diese hemmschwelle so groß ist obwohl ich weiß das es das natürlichste der welt ist

lg maya

Beitrag von supertrullanr1 22.05.10 - 21:32 Uhr

hallo maya,

habe immer gestillt, auch unterwegs. auch mit einer grossen oberweite geht das. erstens glaube ich nicht, dass jmd gaffen wird, denn in der regel ist es den maennern eher unangenehm, und zweitens laeufst du ja nicht mit einer herausbaumelnden brust herum. lege dir ein spucktuch ueber den busen. ausserdem wird es dir kein mensch uebel nehmen, wenn du dich ein wenig zurueck ziehst beim fuettern. es zwingt dich keiner, die brust am kaffeetisch auszupacken.
alles gute und eine schoene geburt!
s.

Beitrag von jes78 22.05.10 - 21:32 Uhr

hallo maya,
hol dir doch stillbekleidung von h+m.da ist man nicht so nackig.stillshirts gibt es auch noch von anderen firmen,weiß aber gerade nicht wie die heißen.google doch einfach mal!

ansonsten kann ich dich aber auch ein wenig beruhigen.mit der zeit wird dein gefühl bestimmt besser.
erkundige dich doch mal ob es bei euch stillmöglichkeiten gibt(in geschäften,cafes,kaufhäusern,...) bei uns in der nächstgrößeren stadt gibt es ein verzeichnis über still- und wickelmöglichkeiten.


lg jes

alles gute für die bevorstehende geburt

Beitrag von caramaus 22.05.10 - 21:43 Uhr

Hallo!

Meine Maus hat relativ große Stillabstände (3-4h), so dass ich nicht so oft in die Verlegenheit komme in der Öffentlichkeit zu stillen. Ganz praktisch finde ich aber einen dünnen Schal mitzunehmen, den man über sich und das Baby ziehen kann - da ist nix zu sehen.

Wenn du nicht vor deiner Schwieger-Familie stillen magst, dann kannst du dich doch dazu bestimmt zurückziehen - so mache ich das jedenfalls. Bisher hatte da jeder Verständnis für.

C.

Beitrag von frierschaf 22.05.10 - 21:52 Uhr

Hallo maya,

ich habe auch eine große oberweite (100f) und habe eigentlich überall gestillt, wenn ich mal unterwegs war, im cafe, in der kirche, im flugzeug, bei feiern oder sogar im freien. das war nie ein problem. ich wurde nie blöd angeschaut. selbst mit einer großen brust lässt sich das gut machen. zur not habe ich immer eine spuckwindel über die brust gehängt. aber eigentlich war nie etwas zu sehen. ich hatte immer ein kleines stillkissen dabei, darüber lag ja mein kleiner und hat den rest verdeckt. den pullover habe ich dann halt nicht ganz so weit hoch gezogen. so hat niemand etwas gesehen, höchstens beim anlegen.
am anfang war ich auch etwas unsicher, aber das hat sich dann gelegt, weil ich so schöne ausflüge unternehmen konnte. sonst hätte ich ja nur zu hause bleiben müssen und darauf hatte ich keine lust. nur mut also. und viel spaß beim stillen.

LG
frierschaf

Beitrag von schneckerl_1 22.05.10 - 21:53 Uhr

Oh Gott - ja, ich hatte beim ersten Kind große Hemmungen in der Öffentlichkeit zu stillen. Ich hab mich beobachtet gefühlt und hektisch alles "ausgepackt". Durch die Hektik wurde Kind und ich nervös und plötzlich guckten wirklich alle :-D Nach 1/2 Jahr hatte ich den Bogen dann raus, wie es geht :-)

Beim zweiten Kind hatte ich dann Routine und ich wußte wie man unauffällig stillen konnte.

Beitrag von dodo0405 22.05.10 - 21:55 Uhr

Es gibt immer ein Zimmer oder einen stillen Ort, wohin man sich verziehen kann.

Ich hab 1 Jahr gestillt und musste nie - nicht mal vor meiner Mutter - meine Brust "entblößen".

Ich hatte für alle Notfälle aber immer einen großen Pashmina-Schal mit dabei.

lg

Beitrag von lil77 22.05.10 - 22:01 Uhr

Nie!

Ich hab es immer so gesehen, daß ich meinem Kind ja was Gutes tue, wenn ich ihm immer und überall MM bieten kann. Mir wäre es eher unangenem gewesen ne Pulle zu geben, weil es eben nicht das Beste ist. Man kann wenn etwas Routine eingekehrt ist so unauffällig STillen, daß eh niemand die Brust sieht, sondern nur ahnt, was man gerade tut.
Also nur Mut. Bis man sicher beim Anlegen ist, kann man sich aber meistens gut zurückziehen. Man muß ja nicht in erster REihe im Kaffee sitzen uns sich ausziehen.;-)

Beitrag von savaha 22.05.10 - 22:10 Uhr

Ich würde abwarten ob dein Baby das überhaupt mag.
Mein Sohn isr von Anfang an furchtbar schnell abgelenkt, so dass ich nur zu Hause oder in einer ruhigen Umgebung stille.

Beitrag von jackie-33 22.05.10 - 22:34 Uhr

hi maya,

ich hatte anfangs auch solche gedanken (habe ebenfalls eine grosse oberweite). aber mittlerweile stille ich echt überall und hab auch noch nie erlebt dass jemand auf meine brüste starrt. ich hab einfach oft eine mullwindel über sein köpfchen da sieht man dann eh nix.

alles gute!

Beitrag von vivienmami 22.05.10 - 22:45 Uhr

hey,da meine immer zu abgelenkt war-hab ich wenn ich woanders war in nem ruhigen raum gestillt.denke das ist kein thema und unterwegs gab es dafür auh immer ne lösung-ich würde heute noch nict vor fremden stillen.finde es ist natürlich-aber nicht nötig in der öffentlichkeit;-)
lg

Beitrag von manja. 22.05.10 - 22:55 Uhr

Naja, mich hats gestern bei Thalia erwischt. Schön fand ichs auch nicht, aber was solls, mit schreiéndem Baby haben die Leute mehr geguckt, als mit blanken Busen. Ich habe mir den Sessel halt ein bißchen weggedreht. Allerdings hab ich irgendwie mal wieder nur nen normalen Bügel-BH angehabt, Stilleinlagen vergessen (schnell nen Taschentuch vor die Zweitbrust gesteckt) und Stillshirts hab ich eh nicht. Aber ich glaube, dass ist auch alles egal, den BH hab ich unter die Brust gezogen, das T-Shirt angehoben und rings um den Baby-Mund drappiert, dass man nicht viel sah. Geht schon.... Wer weiß, ob man mit teurem Outfit wirklich so viel besser dran ist. Kannst natürlich auch ins Auto gehen, aber das hätten wir nicht mehr durchgehalten. Guter Tip ist immer H&M, die haben Wickeltisch und Stillraum und lassen sogar Schwangere auf ihr Personalklo.
Manja#schein

Beitrag von trudeline26 22.05.10 - 23:09 Uhr

Ja das Gefühl kenne ich.
Ich stille nicht mehr, habe aber 8 Monate gestillt und hatte anfangs totale Angst draussen zu stillen. Das erste mal im restaurant hab ich mich 5 mal wo anders hingesetzt weil mir kein platz zum stillen gefiehl :)
Aber ich kann dir sagen, übung macht den Meister! Übe es einfach zuhause so zu stillen ohne dich ganz zu entblössen.
Ich konnte es ganz schnell. Nach einpaar TAgen ging es wirklich aus dem FF. Keine konnte was sehen....
ich hab aber allerdings eine kleine oberweite. aber es soltle auch mit einer großen klappen.
Ein dünner schal hilft auch ungemein. Und: zieh dich zurück zum stillen.
Die meisten Babys sind eh viel zu abgelenkt wenn man mitten im gewusel stillt. Ich musste eh immer im nebenraum oder in ner ruhigen ecke stillen weil meine tochter sonst nur rumgeguckt hat.
Wie gesagt, ich hatte auch anfangs totalen horror davor, aber dann wars überhaupt kein problem.....

Beitrag von sako2000 22.05.10 - 23:18 Uhr

hallo maya,

oh ja, ich kenne deine gefuehel genau! genau das gleiche habe ich auch gedacht und befuerchtet. ich habe 85E und bin eigentlich etwas schuechtern, was das burst rausholen anbelangt. die ersten 8 wochen wars echt komisch und ich habe mich oft zurueckgezogen beim stillen, auch unterwegs. bin dann immer in umkleidekabinen gegangen, die sind ja immer verfuegbar. somit hast du deine ruhe und nicht jeder guckt dich an. bei der verwandtschaft habe ich grudnsaetzlich im nachbarraum gestillt. ist doch auch total in ordnung, schliesslich ist eine ruhig umgebung auch gut fuers baby beim stillen.

mittlerweile, nach fast 7 monaten, stille ich egal wo und wer dabei ist.
und das mit stillhuetchen, also noch etwas mehr gefummel... mir egal!
ich wundere mich ueber mich selbst. das liegt sicher daran, dass ich meine brust nicht mehr als sexobjekt sehe (voruebergehend), sondern als reine nahrungsquelle, die absolut natuerlich ist.

mach dir nicht so viele gedanken darueber, wird sich alles einspielen!

alles gute fuer die geburt, wir "sehen" uns ja dann bald hier und eine tolle zeit,
claudia

Beitrag von 20girli 23.05.10 - 07:52 Uhr

Keiner verurteilt dich. Ich habe 80 F mittlerweile...und ich hab auch hemmungen in der Öffentlichkeit gehabt am Anfang. später wenn es dann einfacher geht - ich hab bis er über ein Jahr war gestillt.- dann hat man das zack zack erledigt.
Ich hab mich immer in ecken verkrochen ;-) mac donalds z.B. oder beim Einkaufen kurz raus in den Wagen - aber am rande vom Parkplatz ;-)

Wie gesagt später hat es mir gar nichts mehr ausgemacht...es gab ein paar schöne STilloberteile für unterswegs und dann ging das schon.

Man gewöhnt sich dran wenn man es langsam angeht.

Lg kerstin

Beitrag von tragemama 23.05.10 - 08:41 Uhr

Ich hab eine Stillstola von lässig, damit kann man super unterwegs stillen (v.a. in Verbindung mit Still-Shirt und BH). Für mich wäre das nackt auspacken in der Öffentlichkeit auch nichts.

Andrea

Beitrag von carrie23 23.05.10 - 12:56 Uhr

Kauf dir Stillshirts da sieht man NIX.
Hemmungen...nein obwohl ich mich nichtmal vor meiner Mama nackt zeige

Beitrag von thalia72 23.05.10 - 14:21 Uhr

Hi,
ich dachte, ich hätte welche.
Aber als es dann so weit war, wollte ich nur eines: den Ausknopf meines Babys tätigen, alles andere war mir gelinde gesagt sch***egal. Anfangs, wenn ungeübt, ist man ja eher nicht alleine, da hat mein Mann sich immer als Paravant davor gestellt, bis alles an Ort und Stelle war. Man bekommt Routine und meistens hat man die Möglichkeit, sich in eine ruhige Ecke zurückzuziehen.
Alles Gute!

vlg tina + justus 17.06.07 + #ei19.SSW