Man lernt nie aus :-((

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ninny2 22.05.10 - 22:02 Uhr

Ich könnte mir echt in den Arsch beißen. Meine kleine hat seit 2 Wochen fiesen Schnupfen und leichten Husten. Ansich nichts schlimmes sie hat ja kein Fieber gehabt und war sehr gut drauf wie immer nur das sie nachts 2-3 mal aufgewacht ist weil die Nase zu war. Hatte es letzte Woche mal überprüfen lassen und habe Nasentropfen und Hustensaft verschrieben bekommen.
Heute ist mir beim Anziehen aufgefallen das ihr linkes Ohr verklebt und mit so einem gelblichem schleim verschmiert ist. Habe es sauber gemacht und mir wieder nichts dabei gedacht. Beim nächsten wikeln wieder das gleiche. ich sie angezogen und ins KH gefahren weil es mir doch nicht mehr geheuer war. Und was kam raus...... meine kleine hat eine starke mittelohrentzündung mit geplatztem Trommelfell und das klebrige zeug ist Eiter das ihr aus dem Ohr läuft. ich dachte erst die ärztin verarscht mich. Ich dachte echt immer man hat bei einer eitrigen MOE immer Fieber und die Kinder sind quenglig und nur am schreinen wegen den schmerzen, aber meine scheinbar nicht. Die ärztin war auch erstaunt das sie noch so fit ist und lacht und strahlt.
jetzt schläft sie und ich mache mir vorwürfe warum ich nicht diese woche nochmal zum Kinderarzt gegangen bin, aber es ging ihr doch so gut und sie hatte kein Fieber! Ach man.....

Sorry ist ein bissel lang geworden

Grüße
Melanie + Emily 6 Monate alt

Beitrag von majasophia 22.05.10 - 22:06 Uhr

mach dir mal keine vorwürfe, sowas konntest du nicht wissen; schließlich gings ihr ja gut und sie hatte außer schnupfen nichts!

letztendlich hast du das einzig richtige getan, du bist ins kh gefahren wegen dem eiter und mehr konntest du einfach nicht tun!

wünsch der kleinen maus gute besserung!

Beitrag von cherry19.. 22.05.10 - 22:12 Uhr

mach dir mal keine vorwürfe. es ist sehr gut möglich, dass sie keine schmerzen hat. warum dann also zum arzt.. meine freundin hatte vor einiger zeit eine. sie merkte gar nichts. mit einmal wird sie nachts munter, weils gedrückt hat und peng: ihr lief eiter UND BLUT aus dem ohr. sie hatte null schmerzen vorher gehabt.. und ich hingegen hatte neulich auch eine. aber die tat vom feinsten weh. ich hätt die wände hochgehen können. so unterschiedlich ist das wohl. sei einfach nur glücklihc, dass sie keine schmerzen hat und freu dich, dass du doch noch ins kh gefahren bist. dir is es ja schließlich aufgefallen. aaaalsooooo: tief durchatmen und keine vorwürfe mehr machen :-)

Beitrag von niki1412 22.05.10 - 22:57 Uhr

Hallo Melanie,

ich schließe mich den anderen an: mach Dir keine Vorwürfe. Du hast nach bestem Wissen und Gewissen gehandelt, mehr kann man doch nicht machen. Wenn das Trommelfell bereits geplatzt ist hat man wohl auch keine Schmerzen (mehr) - so habe ich es jedenfalls gehört. Ich wünsche gute Besserung!

LG Niki mit Helena #blume

Beitrag von darkphoenix 23.05.10 - 00:32 Uhr

Huhu melanie,
mach dir keine Vorwürfe um Himmelswillen.
Mein Großer hatte vorm Monat auch eine MOE, er hat bei seiner Erkältung Tagelang gebrüllt und gefiebert, war bei 3 Ärzten (jedesmal andere Vertretung wg. urlauben) nichts zu sehen... es hieß liegt am Infekt, Zäpfchen geben und aussitzen. Dann von Sa auf So fing das Ohr an zu laufen, Gott sei Dank hatte ein HNO Notdienst. Es gibt dein Fall, Ohne schmerzne und alles oder auch wie bei uns NIX zu sehen mit schmerzen.

Und der HNO erklärte mir das er es doof findet wenn einigen direkt vom geplatzten Trommelfell reden und nicht erklären was es damit aufsich hat, da es so wesentlich bedrohlicher klingt als es ist!!
Das trommelfell reißt etwas ein, da der Eiter das Trommelfell "durchweicht" (so wie Papier in Wasser) irgendwann entsteht ein Riss und der Eiter kann ablaufen. ist schon fast das Ende der MOE.

Liebe grüße und Gute besserung

Beitrag von kruemelchen1806 23.05.10 - 08:54 Uhr

Hallo Melanie,

ich kann mich auch nur anschließen, mach dir keine Vorwürfe.

Du warst beim Arzt und hast auch Medis bekommen. Deinem kind ging es scheinbar gut und du konntest da nicht ahnen was sich in ihrem Ohr abspielt.
Ich habe auch so ein Kind hier. Sie ist riesig drauf und strahlt und spielt und plötzlich hat sie Fieber(meist dann recht hoch) und ich gehe mit ihr zum Arzt. Dort stellte sich dann raus, dass sie zB eine heftige Halsentzündung hat. Sie hat aber weiter gegessen und getrunken und nichts gesagt oder geweint.
Ich war schon oft froh, dass meine Maus mit Fieber reagiert wenn sie krank ist, damit ich überhaupt ein Anzeichen erkenne. Denn sogar jetzt wo sie sprechen kann sagt sie eher selten wenn ihr etwas weh tut. Unser Kia ist auch immer erstaunt wie fit sie dann immer noch ist. Mein Mann war da wohl genauso.

Lg
Tanja