Bis wann können sich bei kleinen Kindern Leberflecke/Muttermal bilden?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von lunaninchen 22.05.10 - 23:00 Uhr

Hallo!!!

Die frage ist bestimmt komisch oder so. Aber ich hab das gefühl, das meine Tochter, 5.Jahre, jetzt genau solche großen wulstigen Leberflecke ins gesicht bekommt wie mein ex, ihr erzeuger auch hat. So normale leberflecken hat sie auch und die finde ich nicht schlimm, selbst wenn es nur so kleine leberfleckchen im gesicht wären wie sommersprossen hätte ich auch kein problem mit. Aber die von meinem EX haben einen Durchmesser von mind. 1cm und sind ca 2-3mm erhaben. Seine Mutter hat auch solche. Das weiss ich aber nicht im gesicht sondern am hals und so.

Ich habe jetzt 3 stellen in ihrem gesicht festgestellt die aussehen wie ein Leberfleck und ich kann auch doof sein, aber es scheint als werden die von tag zu tag größer, vielleicht auch nur nen paar mikromm pro tag. Aber das finde ich schon schlimm. Es ist zwar nich gefährlich aber schön ist es nun wirklich nicht.
Und dann auch gleich so viele. Weiss ja nicht ob das vererbbar ist. Aber falls es das sein sollte. Kann man die auch wegmachen lassen?

Im gesicht finde ich die art von leberflecken nicht gerade toll, auch gerade wo die sich die kinder wegen jeden häppchen hänseln und ausschlissen

LG Anika

Beitrag von viwi 23.05.10 - 00:25 Uhr

hi du,

am besten machst du einen termin beim hautarzt. der kann dir mehr dazu sagen. und ja, man kann muttermale entfernen lassen. sogar ganz problemlos.
lg
viwi

Beitrag von muffin357 23.05.10 - 12:44 Uhr

hi,

die normale, wie die dicken bilden sich das ganze leben immer wieder neu -- es könnt also schon sein, dass sowas auch irgendwann bei deinem kind anfängt ... -- aber wenn du dir unsicher bist, geh einfach zum doc ... - wegmacchen kann man sicher im späten jugendalter/erwachsenenalter, aber als kind wohl eher nicht wegen der narbenbildung ...

lg
tanja

Beitrag von rinni79 23.05.10 - 14:52 Uhr

Hallöchen,

Leberflecken können sich in jedem Alter bilden. Ich haben noch vermehrt welche mit 30Jahren bekommen, da war ich beim Hautarzt, diese hat es bestätigt. Wenn du unsicherbist, geh zu Hautarzt, mit dem kannst du auch über eine eventuelle Entfernung sprechen.

LG.Co.

Beitrag von jindabyne 23.05.10 - 21:32 Uhr

Bei mir auf der Schule war ein Mädchen, das hatte einen riesigen Leberfleck auf der Backe (ca. 2cm hoch, 4cm breit). Sie wurde nie dewegen gehänselt (ich kannte sie schon in der Grundschule und später die ganze Zeit auf dem Gymnasium). So ums Abi rum wurde das Muttermal auf Anraten der Ärzte entfernt. Sie wollte gar nicht, es war gewissermaßen ihr Markenzeichen, ließ es aber machen, weil wohl ein gewisses Risiko bestand, dass es sich zum Hautkrebs verwandelt.

Es muss also nicht sein, dass ein Kind dadurch soziale Probleme bekommt. Aber lass Dich am besten vom Hautarzt beraten.

Lg Steffi