Hilfe meine Füße bringen mich um.....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von aegypterin 23.05.10 - 00:00 Uhr

bemerke in den letzten Tagen, das meine Füße anschwellen....
mein arzt hat meine Beine immer untersucht aber hat nie Wasser in meinen Beinen festgestellt #huepf

Nur jetzt glaube ich (8Wochen vor ET) hab ich es doch noch bekommen, kann kaum noch laufen, meine Füße werden heiss, ich pass nicht mehr in meine Hausschuhe, bzw. quetscht meine Haut sich aus den öffnungen raus und es ist so ungemütlich :-[....

kennt das einer von euch und weis vllt einer was man machen kann????

LG

Beitrag von babys0609 23.05.10 - 00:03 Uhr

Ohh das kenne ich noch von meinem kleinen!
Hattenachher so starke anschwellungen von wasser im Körper das ich sogar das Kapaltunnelsyndrom bekam!
Das war garnicht witzig!

Das fing alles so ab der 30 SSW an!

Esse viel reis!
Ohne salz und so!
Das half etwas!

Und Beine schön hoch lagern!

LG Maria die auch noch wach ist!

Beitrag von aegypterin 23.05.10 - 00:07 Uhr

hi

sorry wenn ich jetzt nicht weis was kapaltunnelsyndrom ist..... bitte nicht erschlagen aber kannst du es erklären????

wie lange hattest du das? nur in der schwangerschaft?

Beitrag von babys0609 23.05.10 - 00:12 Uhr

Ja kann ich!
Also das kapaltunnelsyndrom ensteht in der Schwangerschaft wenn sich zu viel Wasser in den Nervenbahnen der Wirbelsäule bildet!
Dies drückt die Nervenbahnen der Arme ab!
Dadurch schmerzen die Arme und Hände und sie weden dick und unbeweglich!
Das Syndrom kommt meist nur in der SS vor und verschwindet nach der geburt wieder!

Der Arm oder die Hand können auch Taub werden!

Ist nichts chlimm fürs Baby aber super unangenehm für die Mama!

Beitrag von aegypterin 23.05.10 - 00:18 Uhr

wow auch nicht schlecht.... aber schön zu wissen das sowas wieder aufhört nach der geburt ;-)

ich stehe morgens meistens auf und bei mir knackst der ganze rücken durch, fühlt sich echt scheisse an sowas, man glaub echt das man zerbrechlich ist:-(

Beitrag von babys0609 23.05.10 - 00:21 Uhr

Ja das sind die weichen Muskeln die in der SS leider immer ein Problem machen!
Für die Muskeln ist es ja jedes mal ein akt sich zu entspannen und sobald dua uf stehst und der bauch siech wölbt, drückt die Wirbelsäule ins hohlkreutz und die Muskeln müssen wieder höchstleistung machen!

Aber das vergeht noch 8 wochen und das Baby ist da!

Ja es geht wieder weg zum Glück hatte mir Taubheit, Kribbeln und lähmungen mit starkem schmerz zu Kämpfen das war wirklich gerade links nicht so dolle!

Beitrag von hebigabi 23.05.10 - 13:30 Uhr

Reis und salzarm ist schon seit Jahren OUT und absolut kontraproduktiv:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&pid=13556017

LG

Gabi

Beitrag von franzi9785 23.05.10 - 00:43 Uhr

Hallo....
Oh das kenne ich nur zu gut!! Hab schon einige wochen mit wasser zu kämpfen....
Wenn ich einen finger an die fussfessel drücke, bleibt eine richtige delle am gelenk zurück (sicheres zeichen für wasser)
ich habe das mit meiner Hebamme besprochen und sie rät miir von milchprodukten ab, ich solle brennnesseltee trinken, ab und zu reis essen,viel trinken und spazieren gehen!!Wenns geht auch die wärme meiden!!
Zusätzlich bekomme ich jetzt 2x pro woche akupunktur von ihr und ich finde, es hilft wirklich gut!! Auch mein gesicht ist seid dem nicht mehr so aufgedunsen.
Vielleich bietet das seine Hebamme /Arzt auch an!!!

LG....

Beitrag von schwester28 23.05.10 - 10:11 Uhr

Akupunktur