Welche Fußböden sind am besten geeignet?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von wind-prinzessin 23.05.10 - 05:43 Uhr

Hallo,

da mein Freund und ich voraussichtlich im August zusammenziehen werden und auch schon eine Wohnung in Aussicht haben, möchte ich mich gern vorher informieren. Und zwar ist o.g. Wohnung in einem arg renovierungsbedürftigen Zustand (seit 30 Jahren nichts mehr dran gemacht worden, obwohl sie bis letztes Jahr bewohnt war). Die Tapeten müssen wir erneuern, wahrscheinlich auch alle Fußböden.

Derzeit liegt dort Teppich, aber da mein Freund und ich u.a. eine Hausstaubmilbenallergie haben, können wir davon ausgehen, dass unser gemeinsames Kind, das im August kommt, bei den Allergien fleißig 'Hier' gerufen hat. So wollen wir nicht erst wieder Teppich reinlegen und ein halbes Jahr später wieder alles rausreißen, weil der Zwerg eine Allergie entwickelt.

Nun zur Frage: Welche Böden eigenen sich am besten für Flur, Wohn-, Schlaf- und Kinderzimmer? Und warum? Im Kinderzimmer würde ich mir einen möglichst weichen (sofern möglich) Boden wünschen, der auch nicht extrem fußkalt ist. Wie Teppich eben - nur ohne Teppich ;-) Der Flur ist ja die Verbindung zu allen Zimmern, sollte daher sehr robust und der Nutzung angemessen sein.

Wäre echt super, wenn ihr mir Tipps geben könntet. Am besten auch Vor- und Nachteile (á la "Stecksystem, daher einfach zu montieren, allerdings sehr feuchtigkeitsempfindlich" oder so). Das non plus ultra wäre eine ungefähre Preisvorstellung pro m², wir haben ja leider auch keinen unbegrenzten Geldbeutel. Das soll aber nicht heißen, dass wir das billigste Schisszeug verlegen wollen, dass nach 2 Jahren kaputt ist! Lieber Mittelklasse nehmen und etwas mehr Geld ausgeben, aber dafür was gescheites haben!

Beitrag von fensterputzer 23.05.10 - 10:39 Uhr

Ich habe den Renovierungskram letztes Jahr durch. Im Flur robustes Laminat für ca. 12 € ( Laminat fängt an bei ca 6€) Wohnzimmer+KiZi+Schlafzi würde ich mit ca 8€ Laminat auslegen. Wenn ihr trotz evtl. Klicksystem zusätzlich verleimt kommt auch keine Feutigkeit rein (Feucht und nicht Nass wischen) Dann im Wozi 1-2 Kuhfelle auslegen, im Kizi gibt es günstige Webteppiche die man nach Gusto legen kann. Im Schlafzi habe ich rund ums Bett Schaffelle gelegt (3 Stück) die Felle haben den Vorteil das sie jederzeit ausgeschüttelt werden können.

lg Dirk

Beitrag von windsbraut69 23.05.10 - 10:48 Uhr

Habt Ihr im Lotto gewonnen?

Beitrag von bottroperin1987 23.05.10 - 10:57 Uhr

Hallo

wir zeiehn auch um und müssen alles renovieren..

badezimmer,flur und küche bekommen fliesen

wohn,schlaf und kinderzimmer laminat den billigen mit dem waren wir bis jetzt immer zufrieden

im kinderzimmer wird dann zum spielen einen teppich ausgerollt



lg Sandra

Beitrag von jeannylie 23.05.10 - 12:14 Uhr

Hi,
weißt Du eigentlich, dass die Allergikerverbände gar nicht mehr zu glatten Fußböden raten bei einer Hausstauballergie? Man ist mittlerweile wieder bei Teppich angekommen, weil dieser den Staub besser hält. Auf Laminat bilden sich ja immer diese Wollflusen die dann durch Luftverwirbelungen rumgeschleudert werden. Also viel allergener als Teppich. Mußt Dich mal schlau machen... erscheint mir aber auch logisch. Und staubsaugen muss man ja eh wenn man Allergiker ist.
Also daran würde ich nicht das Kaufargument festmachen.

Ich persönlich finde Laminat allerdings auch sehr schön, ist halt geschmackssache.
Die Frage ist ja auch, wo liegt die Wohnung? Wir haben z.B. im EG Kizi Teppich liegen, den darunter ist der Keller und sonst wäre der Boden ständig kalt. Im 1. OG Kizi haben wir Laminat - kein Problem weil ja von unten geheizt wird.
Gehört Euch die Wohnung? Dann würde ich für einen anständigen Laminat ca. 15 € qm ausgeben. Dann hat man eine optimale Qualität für den Privatbereich die auch viele Jahre hält. Immer Click nehmen, Leimen ist absolut unnötig.
Zur Trittschalldämmung kommt es ganz darauf an was der Untergrund hergibt. Im Zweifel aber auch hier nicht sparen.
Für "normale" Untergründe und Bedürfnisse tut es aber die ganz normale 2 mm PU Rolle - kostet ca. 0,50 - 1 € pro qm.
Wenn es nur eine Mietwohnung ist, dann würde ich billiger gehen.
NIEMALS würde ich einen Laminat für3-6 € oder diese Billigpreisklasse kaufen. Die halten wirklich nur zwei Jahre und danach hast Du den ganzen Ärger. Da darf man auch nie zu feucht wischen, sonst quellen Dir SOFORT die Fugen auf. Das passiert Dir bei einem teureren nicht, weil die Ansätze imprägniert sind.

Ähm.. noch fragen? :-)
LG
Jeannylie (die jahrelang Bodenbeläge verkauft hat :-) )

Beitrag von wasteline 23.05.10 - 17:41 Uhr

http://www.homesolute.com/haus/leben/gesund-wohnen/bodenbelag-fuer-hausstaub-allergiker/

Lies das mal zu Fußböden

Beitrag von coconut05 23.05.10 - 22:32 Uhr

Im Flur haben wir Fliesen, Wohnzimmer geöltes Parkett und Kinderzimmer Kork. Kork ist super fürs Kizi, pflegeleicht und auch warm.
Laminat haben wir nur im Arbeitszimmer, würde ich für Kinderzimmer und Wohnbereich nie wählen, ist mir zu künstlich und kalt.

LG Sandra

Beitrag von amory 24.05.10 - 07:26 Uhr

Hallo,.

hier geht es um eine Mietwohnung?
Dann würde ich shcleunigst mal mit dem Vermieter reden, die Fußböden sind nämlich seine Sache bzw. müsst ihr alles mit ihm absprechen und es lohnt sich nicht zu viel Geld zu investieren...

Gruß, Anory

Beitrag von nsd 24.05.10 - 10:25 Uhr

Hallo!
Wir haben im Flug Granit verlegt ist aber auch Eigentum. Ich an deiner Stelle würd im Flur Fliesen legen. Vor allem im Winter und bei Regen, da sind schnell mal Dreckfüße in der Wohnung (vor allem auch mit Kind). Fließen sind schnell gewischt. In den Zimmern haben wir Laminat (ok den relativ teuren 16€, aber der hat uns am besten gefallen und hatte schon Trittschutz etc. schon drin und ist sehr robust. Bis jetzt haben wir noch keine Katzenkratzer drin, obwohl sie versuchen mit ihren Krallen zu bremsen. Wir haben nur Macken von runtergefallenen Vasen drin). Unter dem Laminat haben wir so eine Thermofolie gelegt. Wir laufen immer sockig oder barfüßig herum und haben keine kalten Füße. Hol dir nicht den billigen Laminat für 4 Euro, meine Schwägerin hat den billigen Laminat drin (vom Bauhherr) und sah nach1-2 Jahren aus - fürchterlich und dass noch ohne Kind. Wenn ihr länger dort wohnen wollt, dann gönnt euch das. Wir haben ein Klicksystem und wir haben zusätzlich die Panelen verklebt (der Kleber hängt beim Laminat im Baumarkt), damit keine Feuchtigkeit in die Fugen läuft. Wir haben in allen Räumen bis auf unser zukünftiges Kinderzimmer, dass noch Büro ist, Teppiche liegen. Der Vorteil von Laminat/Fliesen/Parkett ist, dass es nicht fleckempfindlich ist. Wenn die Flecke auf den ausgelegten Einzelteppichen zu arg sind, dann kann man diese Teppiche in die Reinigung geben oder im Ernstfall auch einfach einen neuen kaufen, aber wenn man einen richtig verlegt Tepich erneuern will, dann ist das ein riesen Aufwand. Ich würde auch sagen, dass es einfacher ist Laminat selbst zu verlegen als Teppichboden.

Wenn ihr euch für Laminat entscheidet, dann geht in mehrere Baumärkte, da das Sortiment stark variiert (die Preise eher weniger). Ich finde das Sortiment von Bauhaus am Besten, wobei ich i.d.R. ein Hornbach-Fan bin.