Mein 4,5 jähriger Sohn rennt ewig weg!Kann mir jemand Rat geben??

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von naddikiel79 23.05.10 - 08:50 Uhr

Guten Morgen.

worum es geht, steht ja schon oben.

Mittwoch war "Auftakt": mein Sohn ist weggelaufen (er war 20 Sek. schneller unter wie meine Tochter und ich), keine einzige Spur mehr von ihm!!!
Wir haben ALLES abgesucht, 20 Min. kamen mir vor wie eine Ewigkeit...
Ich habe dann sofort die Polizei gerufen und 2 Min. später kam ein Anruf aus dem Kindergarten, daß der kleine Mann dort aufgeschlagen wäre!!!!
Der Weg zum Kindergarten ist nicht ungefährlich und auch nicht gerade um die Ecke!!
"Ich wollte einfach mal allein gehen" kam aus seinem kecken Mundwerk...

Zusammen mit der Erzieherin habe ich mit meinem Sohn gesprochen und er hat versprochen, es NIE WIEDER zu tun. Mit Erklärungen das es gefährlich ist usw.

Ich schließe meine Haustür JEDE NACHT ab.. bis auf die gestern.. Ihr könnt euch sicherlich vorstellen, was jetzt kommt... oder??
Um 6.06 Uhr erhielt ich einen Anruf!!! Mein kleiner Schatz ist zu seinem Kindergarten-Kollegen (der diesmal 2 Min. von uns entfernt wohnt) und wollte dort spielen!!!!!

Eine ältere Dame aus dem Nebenhaus hat ihn sogar noch gesehen, auf dem Rückweg öffnete sie das Fenster und sagte "Oh, haben Sie ihn wiedergefunden?" und grinste auch noch!!!! Wenn ein Kind um 6 Uhr morgens durch die Weltgeschichte in Schlafanzug und Gummistiefel läuft, dann werde ich doch stutzig!!!
Mir fehlen die Worte!!
Sie kennt uns und weiß ganz genau, dass mein Sohn NIEMALS allein irgendwo hin darf... schon gar nicht so früh und mit einem Schlafanzug bekleidet!
Darüber ärgere ich mich mindestens genauso wie über die Tatsache, dass ich die Tür vergessen habe abzuschließen!

Mit meinem Sohn habe ich wieder einmal gesprochen...

Was könnt Ihr mir raten? Gibt es ein tolles Buch oder ähnliches?

Ich weiß nicht mehr weiter!!!

Danke für Ratschläge und Tipps im Vorraus





Beitrag von schnaki1 23.05.10 - 19:28 Uhr

Hallo,

meiner hat das einmal nach dem KiGa geschafft, saß artig 200 m weiter am Brunnen, hat dort auf mich gewartet, zum Glück nicht alleine die Strasse überquert.
Er war stolz wie Oskar und wollte das auch jetzt immer so machen (seine Worte).
Erst nach nachdrücklichem Erklären, wie sehr ich mich gesorgt habe und dass ja auch böse Menschen in der Weltgeschichte herumlaufen, hat er das eingesehen.
Bei euch ist das ja nochmal ne Nummer verschärfter, alleine von zu Hause abhauen.
Kannst ihm vielleicht für draussen ankündigen, wer wegläuft, muss bis zum Schuleintritt an der Hand laufen, das wird er sicher doof finden.
Und Abschließen vergisst du sicher so schnell nicht mehr...

LG,
Andrea