brauche mal Rat

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von maisonne05 23.05.10 - 10:42 Uhr

ich weiß nicht, ob ich hier richtig bin... aber ich weiß auch nicht, wo ich sonst noch schreiben soll. es geht um meinen Mann, der ziemlich übergewichtig ist. er müsste mindestens 50kg abnehmen... 2m groß, 175kg...
er sagt ja immer, dass er bei der Arbeit viel laufen muss (was ich nicht so ganz glaube) und er behauptet auch immer er isst nicht so viel. aber wenn er hier ist (ist nur am we zu Hause immer), dann meckert er auch, wenn ich ihm seine Portionen einteile. dann muss im Sommer natürlich öfters mal ein Eis sein udn auch die Salzstangen würden ja nicht dick machen... und überhaupt... ich weiß, was er am WE isst. aber unter der Woceh halt nicht. jetzt ist er mal etwas mehr zu Hause und ich möchte ihm helfen, endlich abzunehmen. wie mache ich das am Besten?
eine richtige Diät nützt ja nichts, da kommt nru wieder der Jojo-Effekt.
wie ist das denn mit Kohlenhydrat-armer Ernährung? auf was muss man da achten? nützt das? oder habt ihr irgendwelche Tipps? ich gebe langsam auf. wir sind jetzt 4 Jahre zusammen und anstelle abzunehmen nimmt er nur weiter zu...
ich habe Angst, dass er bald nen Herzinfarkt bekommt oder so. er ist schon immer so schnell außer Puste, er macht nichts mit was irgendwie mit Bewegnung zu tun hätte oft, er geht nicht mit Schwimmen (außer nach nem Riesenkrach!), weil ihn ja jemand sehen könnte. und wenn, dann nur mit uns (Tochter und ich) alleine, bloß nicht auch mit Freunden oder FAmilie (Was schade ist, da sind auch Leute mit Kleinkindern und es wäre echt schön). ich bin grad am Aufgeben...

danke für eure Antworten!
Josy

Beitrag von kuschel022 23.05.10 - 11:04 Uhr

Er ist krankhaft Fettsüchtig und er sollte zum Artz gehen!!! Ein Magenband oder ähnliches würden deinem Mann helfen, keinen großen Hunger mehr zu haben und das abnehmen erleichtern!!!
Ich bin auch nicht gerade dünn und es ist sau schwer abzunehmen, aber wenn dein Mann so weiter macht gefährdet er massiv seine Gesundheit!!!
Bei 2m Länge dürfte er höchstens 105 Kg wiegen!!!
Mfg und ich wünsche euch alles gute auf dem langen schweren Weg!!!

Beitrag von maisonne05 23.05.10 - 13:09 Uhr

wie ist das denn mit dem Magenband? also er war mal beim Arzt (aber auch da verschweigt er immer das Gewicht bzw. sagt eine falsche Zahl...) und der hatte ihm eine Ernährungsberaterin "verschrieben" bzw. den ZEttel dafür ausgefüllt, dass er die über die kk bekam. die sagte ihm das Selbe was ich ihm immer sage... er hat es 3 Tage durchgehalten... dann war vorbei. er hat dann genau auf seine Fettpunkte geachtet die er pro Tag so durfte, aber das ist ja nicht alles. bei zu wenig Bewegung.
jetzt kam er nach Hause und sagte, dass er wenn ich nicht da bin extra viele Nudeln und wenig Fett isst. aber das sind ja riesig viele Kohlenhydrate, oder? dann nimmt er ja auch wieder zu.
ich bin inzwischen überfragt, was ich ihm noch kochen / zu essen geben kann. ich selber stille die Maus noch und habe zur Zeit einen sehr hohen Fettbedarf, so dass ich für mich oft ne richtig fette Sahnesauce oder so mache. die würde er dann eben nicht mitessen, dann koch ich eben 2 Saucen, ist ja nicht das Problem.

aber wir haben auch immer STreit. auch wenn ich möchte, dass er sich mal auf die Waage stellt,d ann gibt es erst eine große Diskussion. er erzählt stolz er kann den Gürtel enger schnallen. was macht er? er hat ihn lockerer gemacht (also er kann wohl enger, aber das ist dann wohl nicht bequem... super...). ich weiß nicht, ich dreh hier bald durch! ich hab echt langsam Angst um ihn und es nervt mich auch tierisch, weil er einerseits Hilfe möchte, andererseit macht er nichts. ich sag immer er soll zumindest am we schwimmen gehen, das wäre das Beste für ihn. ne, macht er auch nicht...
mein Vater hat auch super abgenommen, der isst morgens nur Obst, Mittags meist Salat und Abends dann 2 Scheiben Brot oder so. und halt mittags manchmal statt Salat etwas gekochtes, dann isst er aber nicht so viel. klar, ist erstmal ne krasse Diät, aber er hat es super durchgehalten, er geht zum Sport und hat gut abgenommen. ganz so extrem muss mein Mann das ja nicht machen, aber es sollte doch zumindest mal langsam eine Besserung in Sicht sein, oder? in den letzten 5 Monaten hat er wieder 7kg zugenommen (hab ihn seit Januar nicht mehr dazu bekommen, sich auf die Waage zu stellen...). ich weiß nicht mehr weiter...

Beitrag von esk 23.05.10 - 19:24 Uhr

Also bei uns bin ich diejenige, die abnehmen möchte. so schlimm wie bei deinem mann ist es allerdings nicht.

aber ich versteh gut, wenn er sich nicht anderen menschen zeigen möchte, das geht mir auch so. ich hab in der schwangerschaft mächtig zugelegt, und fand mich irgendwann nach der geburt so häßlich, dass es irgendwann soweit ging, dass nichtmal mein freund mich nackt sehen durfte. eigentlich darf er das noch immer nicht.

jedenfalls habe ich irgendwann beschlossen, eben auf kohlenhydrate zu achten. seit dem esse ich abends einfach salat, später noch ne halbe ananas, das reicht eigentlich gut über nacht. sonst gibts eben noch nen joghurt oder so. ich versuch, eigentlich ab mittag keine kohlenhydrate mehr zu essen.

aber ich kann dir sagen, wenn jemand was anderes ißt, ist das schon nicht so einfach, grade, wenn man auch lust drauf hat. da ist das 2-saucen-kochen eine nette idee, aber eine richtige unterstützung sieht definitiv anders aus. auch wenn das nicht das ist, was du hören möchtest.
mein freund ißt abends "normal", allerdings ißt unsere Tochter ebenfalls, da finde ich das auch sehr gut so. aber wenn er hier ist am we merk ich doch, dass ich unter der woche da disziplinierter bin irgendwie. aber da auch ich noch stille, will ich gar so schnell so viel abnehmen, das paßt schon so.

allerdings hab ich mich nach nichtmal einer woche gut an den salat gewöhnt, die ersten tage allerdings waren echt nervig. und danach gibts immernoch ein leckeres stück käse...
meine waage sagt, ich hab nicht echt abgenommen, meine hose allerdings rutscht und ich find mich selbst nicht mehr ganz so schwammig.
dies art, auf die ernährung zu achten jedenfalls ist echt einfach, man muß nichts wiegen oder zählen oder rechnen, und ich glaub ehrlich, mit bißchen willen kann man das laaaaange so durchführen, und schadet scih damit nicht.


sport mach ich nicht, ich hab hier eine tochter mit zweieinhalb jahren und einen sohn mit 3 monaten, da krieg ich das einfach nicht organisiert... mein fehler, besser wärs.

lg, esk

Beitrag von maisonne05 23.05.10 - 21:00 Uhr

Hi,

danke dir für den Bericht. Naja, er bekommt von der Art her die selbe Sauce, nur eben mit weniger Fett. bei mir ist das Problem, dass ich extrem schnell abnehme gerade wenn es stressig ist und letztens in 1 Monat 8kg abgenommen habe, dabei hab ich gegessen ohne Pause. und mit nur 50kg fühl ich mich dann nicht so wirklich wohl. also MUSS ich so viel bzw. auch mit etwas mehr Fett essen als er. aber ihc ess ihm kein Eis oder Schoki oder so vor, das würde ich auch unfair finden. wenn ich auf etwas Lust habe was absolut nichts für ihn ist, dann esse ich es, wenn er z.B. mal unterwegs ist oder heute wo er Mittagsschlaf gemacht hat oder so.
Ich würde uach abends nur Salat mitessen, hab ich gar kein Problem mit. aber da streikt er... ne, er möchte nicht nur Salat... und für unsere Maus muss ich so oder so kochen... die hält noch nciht wirklich viel von Salat.
er sagt dann immer, ich soll ruhig alles essen was ich mag, es stört ihn nicht. mach ich aber trotzdem nicht. nur wenn er und ich beide etwas anderes essen, dann verweigert die Maus das essen, denn was gaaanz anderes als wir möchte sie nicht... also noch ein PRoblem mehr...

naja, da er unter der Woche eh nicht da ist ist es kein Problem, da ess ich das wo ich Lust drauf habe. das Problem ist ja auch hauptsächlich, was er macht wenn er alleine ist. er hat es jetzt gut gemeint und gaaaaanz viele Nudeln gegessen. die hab ich ihm jetzt zum Abendessen erstmal gestrichen.

aber danke für deinen Erfahrungsbericht, das mit dem Salat und Ananas udn so hört sich gut an. vielleicht schaff ich es doch noch, ihn davon zu überzeugen :)

Beitrag von esk 23.05.10 - 21:41 Uhr

ja, das mit dem kind kenn ich...

hm, es gibt ja verschiedene salate, das ist nicht immer nur das übliche eisberg-und-tomaten-zeug. probiert doch mal was tolles aus, ich hatte neulich einen mit birne der war super und hat erstaunlich satt gemacht. so als beispiel?

und, okay, jetzt versteh ich das mit dem fettigen essen bei dir, aber wenn er nur am wochenende da ist - kannst du dann nicht mit ihm das gleiche essen? und quasi hinter seinem rücken noch was leckeres nebenbei essen? damit du auf deine kalorien kommst?

und wenns schon kohlenhydrate sein müssen, wie wärs dann mit vollkorn?

aber ehrlich: so wie du schreibst, fehlt deinem mann irgendwie der wille, kann das sein? und wenn er selbst nicht wirlich will, kannst du dich auf den kopf stellen, dann wird nichts funktionieren. fürchte ich.

lg

Beitrag von maisonne05 23.05.10 - 21:57 Uhr

so mach ich das auch wenn er da ist, dass ich dann halt nach Möglichkeit das Selbe esse wie er. also wenn wir mal Kartoffeln haben und was dazu dippen, dann mach ich mir schonmal ne fettigeren Dipp, aber er hat dann auch immer einen der ihm sehr gut schmeckt, eh besser als meiner :) also ist das auch nicht so das Problem :)

naja, er sagt immer ich soll ihm helfen, soll ihm nen Plan zusammenstellen usw. aber wenn ihc das dann tue, dann ist es auch falsch...

Vollkorn gibt es ja eh. ich kauf die "normalen" Sachen eigentlich kaum. Bei Brot achte ich so oder so auf Vollkorn und auch die Nudeln finde ich viel leckerer (wobei wir hier auch mal die normalen haben... aber die koch ich wenn er da ist eh nicht so unbedingt). und er kann ja auch Kartoffeln mit etwas Gemüse und vielleicht etwas Pute oder Hähnchen oder so essen was nicht so fett ist. er soll ja auch was leckeres essen, nicht nur Salat und "Grünzeug" wie er sagen würde. aber er kommt dann immer auf die Mitleidstour (er wäre ja immer shcon so dick gewesen...) und ändert irgendwie alle 5min seine Meinung. ich weiß halt einfahc nicht mehr weiter...

aber wenn sich nicht bald etwas tut, dann ist meine Geduld vorbei, dann kann er das komplett mit sich alleine ausmachen, denn dann bin ihc nicht mehr da...

Beitrag von esk 23.05.10 - 23:35 Uhr

auch wenn das jetzt blöd klingt... vielleicht wird er wenigstens dann mal wach?
Oder wenn er begreift, dass du das ernst meinst?

wobei ich euch sowas natürlich nicht wünsche.

lg