arzt erlaubt allergikum und in der packungsbeilage ist es verboten?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kleine-frage 23.05.10 - 10:46 Uhr

hallo,

ich stille noch und habe gerade beim arzt angerufen , das er mir sagt was ich nehmen kann, allerdings habe ich in beiden packungsbeilagen nachgelesen und bei beiden steht drin

Schwangerschaft abgeraten.
Da Loratadin in die Muttermilch übergeht, wird von einer Anwendung in der Stillzeit
abgeraten

WAS MACHE ICH JETZT?????

Beitrag von emmy06 23.05.10 - 10:58 Uhr

Dem arzt vertrauen und einnehmen... Lies hier http://www.embryotox.de/loratadin.html



LG

Beitrag von kleine-frage 23.05.10 - 11:18 Uhr

danke super seite...
habe gerade die zewei genannten verglichen... bin aber irgendwie ängstlich...

kennst du dich damit aus? mich meine hast du acuh gestillt und antihistamine genommen?

beim einen steht nämlich herzrassen und beim anderen steht das es nciht so gut erfurscht ist...

ich habe von dem arzt cetirizin und das loratadin bekommen...
und das ceterizin hab ich schon zu hause...
für welches soll ich mich entscheiden?

Beitrag von rinni79 23.05.10 - 12:29 Uhr

Hallöchen,

ich noch mal,

von ceterezin werde ich immer müde...

LG.Co.

Beitrag von rinni79 23.05.10 - 11:18 Uhr

Hallöchen,

in der Stillzeit habe ich Lorano im Notfall, also wenn es gar nicht anders ging auch genommen, meinen Kids hat es nicht geschadet. Wenn du deinem Arzt vertraust und unbedingt ein Allergikum nehmen musst, nimm es.

Ich hatte starken Heuschnupfen und es ging nicht ohne und auch hatte ich eine Allergische Reaktion, bei der meine Mundschleimhaut augeschwollen ist und die Gefahr bestand, dass ich keine Luft bekomme...dann lieber eine Lorano.

Du kannst ja Milch abpumpen, einfrieren und die deinem Kind geben, wenn es die nimmt, und dann die Tabletten einnehmen...

LG.Co.

Beitrag von kleine-frage 23.05.10 - 11:22 Uhr

so viel milch hab ich nciht mehr. das ich abpumpen kann...
mit arzt vertrauen ist nicht so weit her, da ich ihn nicht kenen, ich hab im krnakenhaus angerufen und die haben mich an den zuständigen gyn weitergeleitet...
die ärztin hat mir dann zwei genannt...

Beitrag von deenchen 23.05.10 - 11:31 Uhr

Nochmal mit dem Arzt Rücksprache halten, ist der sicherste Weg.

Beitrag von nana141080 23.05.10 - 13:31 Uhr

Hallo,

hast du Heuschnupfen? Dann kauf dir schnell DHU Heuschnupfenmittel Tabletten oder Tropfen.

Jedem dem ich dies empfahl, nimmt nur noch das und nur noch im extremen Notfall Cetirizin.

Auch mein Großer und mein Mann nehmen das immer wenns kribbelt oder juckt!

VG Nana

Beitrag von marjatta 23.05.10 - 13:31 Uhr

Ich habe während der Stillzeit im letzten Jahr nur die lokalen Antihistaminika (Augentropfen und Nasenspray) verwendet. Damit kam ich - dank meiner Desensibilierungsbehandlungen - ganz gut hin.

Jetzt fängt es auch wieder an. Und ich werde auch dieses Jahr versuchen, keine Tabletten zu nehmen. Aber generell wird ja an Schwangeren und Stillenden nicht getestet. Das ist schade.

Deshalb, wenn der Arzt sicher ist, dass Du es nehmen kannst, würde ich mich nicht verrückt machen. Es ist schlimmer, wenn es Dir schlecht geht, Du Dich gefährdest, für Dein Kind, als wenn Du die Medis nimmst.

Gruß
marjatta

Beitrag von susannea 23.05.10 - 15:54 Uhr

In der Stillzeit soll man es nicht nehmen, in der Schwangerschafts gehts problemlos. Erkundige dich sonst bei Embryotox.