Ich bin soo verzweifelt

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von *Ichschämemich* 23.05.10 - 10:48 Uhr

Hallo,
ich bin Schwanger u. habe heute früh raußbekommen, dass mein Mann in einem Chat---spin.de-----angemeldet ist u. das als Bisexuell!! Ich habe Die Nachrichten darin gelesen, die waren nur von Männern u. das sehr eindeutig!! Mein Mann hat denen auch zurückgeschrieben, aber was genau, dass möchte ich jetzt nicht wiedergeben, weil es ist richtig pervers!!!
Ich habe ihn drauf angesprochen u. er sagt: Es war nur Leut verarscherei...er hat aber mit einem der Typen Telefoniert, dass konnte ich aus dieser Nachricht raußlesen!!

WAS SOLL ICH TUN....ICH BIN TOTAL VERZWEIFELT!!!!

Beitrag von fensterputzer 23.05.10 - 10:58 Uhr

sage mir bitte mal wie du pervers definierst.

Beitrag von fensterputzer 23.05.10 - 11:01 Uhr

die offizielle Lesart ist nämlich diese:

Quelle: Wikipedia
In der Psychologie steht der Begriff für ein sexuelles Bedürfnis und die daraus hervorgehenden Verhaltensweisen. Diese weichen von dem durchschnittlichen Geschlechtsleben ab. Vor allem dadurch, dass die Personen im Grunde keine Partnerschaft anstreben, sondern lediglich ihren Sexualtrieb befriedigende Reize suchen. Dabei ist oft das Sexualziel nicht der Geschlechtsverkehr, sondern andere Handlungen. Auch Menschen, die zum Beispiel Kinder, Kranke, Tiere oder Gegenstände begehren, gelten als pervers. Im Allgemeinen (auch in der ICD-10-Klassifikation) werden folgende Varianten unterschieden:

Exhibitionismus
Fetischismus
Gerontophilie
Masochismus
Nekrophilie
Pädophilie
Sadismus
Saliromanie
Zoophilie / Sodomie
Voyeurismus
Koprophilie u.a.


Früher wurden auch homoerotische Handlungen als pervers eingestuft, unter Anderem, weil man die Existenz von partnerschaftlichen Liebesbeziehungen unter Homosexuellen in Abrede stellte.

Alle Versuche, die Ursachen der Perversion somatisch oder psychologisch zu erklären, blieben unbefriedigend, ebenso getätigte Therapieversuche. Die gängige Auffassung löst sich immer mehr von moralisierender oder pathologischer Einschätzung der Perversion und bevorzugt den wertfreien Terminus Deviation (lat. deviatio: Abweichung), zumal die Perversion bei sonst völlig intakten Persönlichkeiten zu finden ist.

Beitrag von *ichschämmichso* 23.05.10 - 11:22 Uhr

Da haben Dinge drin gestanden wie: Anuriniren u. Ankoten (schreibt man das so??) Das finde ich meiner Meinung nach nicht normal!!
Ich kenne den mann jetzt seit 3 Jahren u. seither führen wir eine (dachte ich bis heute) glückliche beziehung u. dann bekomm ich so einen schlag ins Gesicht!!
Ich rede schon den ganze früh darüber mit ihm u. er meint es ist nur scheiß!
Er hat sich noch NIE abfällig über Schwule oder Bisexuelle Menschen geäusert von daher kann ich nicht glauben das er das nur aus scheiß macht!! Wenn er sich über solche menschen schonmal abfällig ausgelassen hätte, dann würde ich es vll noch verstehen, aber so???

Beitrag von fensterputzer 23.05.10 - 11:26 Uhr

Urinmanie ist noch halbwegs normal ( machen viele , auch Heten) aber bei Kopropholir hört es irgendwo auf.

Sehr viele Menschen sind aber latent bi also sie geben sich als heten sind aber online oder am Telefon bi nur würden sie kaum realen Sex mit Gleichgeschlechtlichen haben.

Beitrag von *ichschämmichso* 23.05.10 - 11:28 Uhr

Was soll ich jetzt tun...ich bin so fertig!!!!
Bin Schwanger...hatte mich auf eine schöne Zukunft gefreut und jetzt sowas!!!!!!!!!!!!

Beitrag von fensterputzer 23.05.10 - 11:31 Uhr

DU HAST DEINEN MMann angesprochen und er hat gesagt es war nur Spielerei... was du jetzt machst ist DEIN Kopfkino.......... er hat real NICHTS getan also stell das Kino ab.


Was hat denn deine Fantasie mit der Zukunft zu tun???

Beitrag von *ichschämmichso* 23.05.10 - 11:37 Uhr

Er hat mit dem einen schon Telefoniert...weis ich ob da mehr gewesen ist oder vll noch was sein wird????
Erzählen kann er mir jetzt viel....aber was soll ich glauben...würdest Du es einfach so glauben??????????

Beitrag von fensterputzer 23.05.10 - 11:39 Uhr

Hunderttausende rufen Sexhotlines an....mancher Mensch sieht das als Fremdgehen andere wiederum verstehen es als Masturbationshilfe..... es kommt darauf an wie ihr Beiden es seht.

Beitrag von sumsum-80 23.05.10 - 11:41 Uhr

Er hat Privat mit Ihm Telefoniert!!!!!!!
Ich heiße es nicht für gut!!!!!

Beitrag von sumsum-80 23.05.10 - 11:42 Uhr

Ich habe jetzt offen geschrieben, weil ich muss mich für nichts schämen...mein mann sollte sich schämen...

Beitrag von biii 23.05.10 - 12:22 Uhr

also nimm es mir nicht übel und ich meine das auch wirklich nicht böse. dadurch das ich mich gut in der szene auskenne, hab ich eine art blick dafür und ich finde dein mann sieht vom typ her schon ein wenig zur szene passend aus. das ist aber nur meine ganz persönliche meinung.

gegen neugungen kann man nichts tun und für ihn wäre es sicher auch nicht leicht, wenn dem wirklich so ist! red mit ihm ruhig und offen darüber.

alles gute!

Beitrag von similia.similibus 23.05.10 - 19:44 Uhr

Ich weiß nicht. Ich glaube viele Menschen haben im Verborgenen irgendwelche Neigungen, die sie nie öffentlich machen und ausleben würden. Da spielt sich alles nur im Kopf ab. Als Onanievorlage, Kopfkino und - das Netz macht es leicht - im Internet. Das heißt noch lange nicht, dass jemand diese verborgenen Neigungen je ausleben will oder kann.

Du hast jetzt die geheimen Vorstellungen deines Mannes heraus gefunden. Das ist doof, schockierend. Wie jetzt den Gedanken davon wegbekommen? Du hast etwas ganz Intimes über ihn erfahren. Etwas, was nie für dich bestimmt war. Ist er jetzt ein anderer Mensch? Wird dadurch eure Beziehung schlechter? Es liegt jetzt ganz viel an dir, wie du damit umgehen kannst.
Sprich mit ihm. Frag ihn, welcher Art diese Neigung ist. Ob sich das nur in seinem Kopf abspielt oder ob er Lust hat, wirklich diese für dich schockierenden sexuellen Spielarten zu erleben. Ich glaube, ehrlich drüber reden ist jetzt wichtig.

LG
simsim

Beitrag von fensterputzer 23.05.10 - 11:45 Uhr

Dann sag es ihm und auch das du solche Art "Spiele" nicht tolerierst!
Dann kann er sich entscheiden ob er dic h verletzen will oder eben für dich da ist.

Beitrag von carrie23 23.05.10 - 11:54 Uhr

Dann dürftest du deinen Mann aber nie aus den Augen lassen denn fremdgehen kann er immer:
Mit dem Paketzusteller oder auch mit der Büroangestellten-ist doch egal ob er mit nem Mann oder ner Frau fremdgehen würde.
Ja ich würds ihm glauben denn wenn ich meinem Mann nicht vertrauen würde wäre er nicht mein Mann.

Beitrag von carrie23 23.05.10 - 11:53 Uhr

Ich finds auch ned ganz normal sich anzupinkeln und anzukacken aber wenn man mal länger hier im Forum ist, gibt es nix was es nicht gibt.
Bzw. um es politisch korrekt auszudrücken: Für MICH wäre es nix.
Selbst wenn er Bi wäre wäre er kein schlechter Mensch aber treu bleiben sollte er schon.

Beitrag von lieber_mal_so 23.05.10 - 11:02 Uhr

Hallo,

da hilft wohl nur ein offenes, klärendes Gespräch.
Und vielleicht solltest du für dich, nur für den Fall der Fälle, die Frage überdenken: "Was, wenn er wirklich bisexuelle Neigungen hat?".

Wobei manche Männer (und auch Frauen) sich wohl öfter einen Spaß aus sowas machen... vielleicht wollte er sich nur (unfairerweise) über Bisexuelle Mitmenschen lustig machen...? Ich weiss ja nicht, wie dein Mann zu solchen Dingen steht.

Nur nebenbei: ein Partner mit Bi- Neigung ist kein Beinbruch, ich habe selbst einen. Wir reden offen darüber, und bauen eben ab und an Praktiken ins Liebesspiel ein, die seine Wünsche in der Richtung befriedigen.
Ansonsten ist es aber wie in jeder gesunden Beziehung: er ist treu- soll heissen: er geht nicht mit Männern ins Bett oder so, nur um seine Bedürfnisse zu befriedigen.

Sprich mit ihm, ohne Vorwürfe zu machen, zeig ihm, dass er auch über diese Dinge offen mit dir reden kann. Dann werdet ihr schon einen gemeinsamen Weg finden- oder es stellt sich raus, dass es eben doch nur ein Scherz war.

Alles Liebe

Beitrag von brummeli67 23.05.10 - 12:28 Uhr

Zitat: "Nur nebenbei: ein Partner mit Bi- Neigung ist kein Beinbruch, ich habe selbst einen."....

Das sehe ich anders. Für mich ist es Genickbruch.

Beitrag von lieber_mal_so 23.05.10 - 16:26 Uhr

Klar, für die eine ist es eben kein Drama, andere könnten damit nicht leben.

Für MICH ist es halt nicht so dramatisch, wahrscheinlich auch, weil wir eben sehr offen damit umgehen, darüber reden und jeder den anderen mit seinen Vorlieben und Gefühlen akzeptiert.

Sicher heisst, dass wir gut damit leben können, nicht automatisch, dass JEDER damit umgehen kann oder können muss ;-)

LG

Beitrag von Daistschluss 23.05.10 - 12:02 Uhr

Hi! Ich kann dich gut verstehen!
Ich hatte mal einen Freund,alles tutti,und da kam sowas auch raus,er hatte seine Chronik im Internet nicht gelöscht-ich kam durch Zufall auf "scat" und habe das mal angeklickt aus Neugier,und was ich da gesehen habe,hat mir die Sprache verschlagen!
Er hat das von MEINEM Rechner aus gemacht,ohne ein Wörtchen über seine Neigungen zu sagen!!!Hätte ja auch meine Tochter draufklicken können!!!!:-[:-[:-[
Ich persönlich bin eigentlich "mit allen Wassern gewaschen"und ganz betimmt weder prüde noch intolerant-aber DAS ...ich war so geschockt-eben auch über diesen "Abgrund",von dem ich rein gar nichts wußte!
Ich habe mich von ihm gertrennt!!!
Aber ich hatte auch kein Kind mit ihm...

Also,es gibt leider auch solche,die ein Doppelleben führen(wollen),da ist nix mit "sexuelle Bedürfnisse mit einbeziehen" etc.
Ich würde ihm auch nicht glauben,dass das nur "Scheiss" war....
Es ist ja auch ein Vertrauensbruch,mal davon ab,worum es geht.
Frag ihn doch mal,was ER machen würde,wenn DU dich so verhalten würdest?!
Man kann nunmal nicht auf allen Hochzeiten tanzen-ich würde ihn vor die Wahl stellen.Solche Aktionen kann man unterlassen,wenn man damit seinen Partner verletzt!Wenn ihm" das" allerdings wichtiger ist...#contra
Egoist!!!
LG,#liebdrueck,sandee

Beitrag von brummeli67 23.05.10 - 12:23 Uhr

Es tut mir wirklich leid, was du im Moment durch machst.
Du stehst gerade unter Schock, und das wird auch noch andauern.
Ich denke, dass dein Mann bisexuell ist. Das Internet bietet in jeder Form an, seinen Neigungen nachgehen zu können, wenn auch nur mit Bildern oder Chats etc.
Du musst jetzt für dich überlegen, ob du mit dem Wissen weiter mit ihm zusammen leben möchtest. Das Vertrauen ist sicherlich hinüber.
Er wird jetzt natürlich Ausreden parat haben, was man nachvollziehen kann, auch wird er vorsichtiger sein in Bezug auf "Auffliegen".
Überlege dir alles in Ruhe. Ich selbst könnte so nicht mit jemandem zusammen leben, der Neigungen hat, die mich abstoßen.

Ich wünsche dir alles Gute, vorallem, dass du deinen Kopf wieder klar bekommst und die für dich richtige Entscheidung triffst.

LG Sabine

Beitrag von sumsum-80 23.05.10 - 12:34 Uhr

Hallo,
ich habe Ihn gefrag was er machen würde, da kam nur ein Schulterzucken!!
Ich hätte Ihm das nie zugetraut....ich dachte ich kenne diesen Mann...wir haben schon sooo viel miteinander durchgestanden...und dann sowas!!!

Ich muss jetzt erstmal einen klaren Kopf bekommen u. werde erstmal zu meiner Mama gehn, weil so kann u. will ich nicht mit Ihm unter einem Dach leben!!!!!!!!


Danke für Eure Antworten!! #blume

Beitrag von paulfort35 23.05.10 - 17:46 Uhr

Bisexuell sein ist ein Ding, einen anderen Partner suchen ein anderes.