An die Männerwelt - wie ist es wirklich?

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von lady_like 23.05.10 - 11:33 Uhr

hallo,

um es kurz zu machen:
wie ist es wirklich?
stehen Männer echt nur auf schlanke Frauen?
Oder darf auch etwas (bzw. viel mehr) dran sein?
Kommt es eher af die inneren Werte an oder ist das Äußere entscheident?

Darf der hinten groß sein? oder eher Apfel?
Bis wohing ist es okay - wann abtörnend?


ich hoffe auf antworten,
lady_like

Beitrag von fensterputzer 23.05.10 - 11:37 Uhr

Es ist ganz einfach.

frag 1000 Männer worauf sie stehen ob dick ob dünn oder dazwischen und du bekommst 10010 verschiedene Antworten oder denkst du alle Männer sind gleich

Beitrag von lady_like 23.05.10 - 12:58 Uhr

natürlich sind nicht alle männer gleich!
jedoch möchte ich wissen, wie es um die männer steht, die mir antworten - worauf diese stehen.
man kann es gewiss nicht verallgemeinern, mich interessiert einfach die meinung derrer, die hier herum schwirren.

lg

Beitrag von xxtiger 23.05.10 - 13:29 Uhr

ich mag frauen von schlank bis beleibt aber nicht fett und bh von mundvoll bis 2 handvoll also a bis doppel d

Beitrag von berndundmonika 23.05.10 - 13:55 Uhr

BMI bis 25! Etwas größerer Hintern weckt den Steinzeitmenschen und reizt immer.

Beitrag von hexxe017 23.05.10 - 14:16 Uhr

Hallo,

also ich höre meistens, an einer Frau soll man(n) auch ein bisschen etwas zum angreifen haben, also kein Klappergestell.

lg Heike

Beitrag von berndundmonika 24.05.10 - 08:29 Uhr

BMI 25 ist kein Klappergestell. Darüber wirds "fettiger".

Beitrag von sandycheeks 24.05.10 - 19:54 Uhr

Nee der BMI ist ein willkürliches Zahlenkonstrukt. Aber darüber kannste Dich gerne mal belesen wenn Du es für nötig hälst.

Man kann das überhaupt nicht verallgemeinern von daher gesehen ist die Aussage perse falsch.

Beitrag von berndundmonika 24.05.10 - 22:08 Uhr

"der BMI ist ein willkürliches Zahlenkonstrukt"

Würde ich nicht sagen. Ist zumindest ein Anhaltspunkt. Kommt auch auf die Körperkonstellation an.
Ein Pykniker kann auch mit einem BMI von 25 "zu fett" aussehen kann.

Beitrag von dominiksmami 23.05.10 - 15:07 Uhr

Huhu,

glaubst du ernsthaft da gäbe es EINE allgemeingültige Meinung?

Müssen denn alle Männer schlank sein? Oder darf es etwas mehr sein?

Glücklicherweise sind die Geschmäcker da so vielfältig wie die Menscheit selber.

Mein Mann findet sehr schlanke Frauen ( also Kleidergröße 34 und co.) z.B. höchst unattraktiv, zumindest die meisten, wenn die Ausstrahlung stimmt...findet er auch da die ein oder andere nett.

ich denke es kommt da recht wenig auf nackte Zahlen, sondern aufs Gesamtbild und den persönlichen Geschmack an.

lg

Andrea

Beitrag von lena84 23.05.10 - 15:23 Uhr

ich bin kein mann, aber ich antworte dennoch :-p

ich denke schlank ist nicht gleich schlank! ne bekannte von mir ist schlank, hat einen total flachen bauch, aber von vorn hat sie ein relativ breites (aber nur knochiges, nicht fettiges) becken, der oberkörper ist auch sehr schmal und überall gucken die knochen (schulterblatt und schlüsselbein).

sie könnte abnehmen wie sie wollte, ihr becken ist einfach zu breit (für mein ästhetisches verständnis).

dieses "schlanksein" find ich überhaupt nicht schön!!!!

andererseits gibt es schlanke frauen, wo trotzdem alles abgerundet ist und man sich keine blauen flecken holt *lol*.

und darauf stehen denk ich viele männer. das abgemagerte finden doch nur fetischisten gut oder?? ich würds nicht schön finden, das gefühl zu haben mit ner kranken im bett zu liegen!

lg
lena (48kg bei 160cm und abgerundet *g*)

Beitrag von waschbaerbauch77 23.05.10 - 16:00 Uhr

Nicht die "Schönheit" entscheidet wen wir lieben, sondern die Liebe entscheidet, wen wir "schön" finden.

Beitrag von fensterputzer 23.05.10 - 18:22 Uhr

eben wenn die Ausstrahlung stimmt und das Gefühl dann mutiert die 90 KiloFrau zur zarten Elfe und der Schmachthaken mit 48 Kilo zur Wuchtbrumme

dirk

Beitrag von similia.similibus 23.05.10 - 19:16 Uhr

Das ist eine richtig schöne Aussage! #danke

Beitrag von mamuquai 23.05.10 - 23:04 Uhr

Das hast du aber schön geschrieben#verliebt#freu



#winke jessica

Beitrag von bambi** 23.05.10 - 19:38 Uhr

jeder Mann hat doch wohl einen anderen Geschmack

die einen stehen au schlanke Frauen und andere wiederrum auf mehr Fülle.

Und was den Hintern betrifft, ich glaube nicht das ein Mann eine Beziehung nur vom Hintern oder Brüste abhängig macht.

ausserdem zählt ja wohl auch noch der Charakter einer Person.

Beitrag von meineFrau 23.05.10 - 22:30 Uhr

Ich schreibe ohne Nick, weil nicht ich, sondern meine Frau hier angemeldet ist.
Sie ist gerade in der Küche und ich stöber hier mal; sie kann es ja dann nicht lesen :-p

Mein persönlicher Geschmack nicht zu rappelig, aber auch auf keinen Fall dick!
Kleidergröße 34/36 finde ich schon grenzwertig (Magermodels):-p

Meine Frau hatte immer 38, jetzt Gr. 40
Sie hat dafür aber auch unsere Kinder geboren und das macht sie für mich noch vollkommener und attraktiver.

Sie hat wunderbare Brüste, für mich jeweils eine Hand voll und somit ausreichend.
Ihr Po ist knackig, ihre Beine muskolös (sie läuft jeden Tag im Wald und fährt Rad), ihr Bauch hat ein paar Schwangerschaftsstreifen abbekommen

ABER

Auch ich habe ein paar Kilo zugenommen.
Mein Bart ist grau und meine Haare werden es auch.
Dachte schon an färben, aber meiner Frau gefällt das genau SO!

Wir nehmen uns so an, wie wir sind.
Persönl. Geschmack ist individuell und Schönheit liegt im Auge des Betrachters.
Dem einen gefallen schlanke Frauen, dem anderen füllige, dem anderen dicke Frauen.

Schöne Grüße
Mann von xyz

Beitrag von schwarzheut 24.05.10 - 08:46 Uhr

ich denke es ist völlig wurscht wie frau aussieht, egal welche haarfarbe egal welche kleidergröße... es kommt immer noch drauf an wie sich frau verkauft. wenn frau super schick ist und null selbstbewusstsein hat, sich wie nen häufchen elend verhält dann ist sie voll uninteressant.

ne frau die füllig ist und sich pudelwohl fühlt und es auch zeigt das sie wer ist, die ist viel interessanter dann auch mit pfunde. es kommt also drauf an wie frau zu sich selber steht, der rest ist egal.

und leider ist es meist so, das dicke fertig gemacht werden ( leider ) und darum die dicken nun mal weniger selbstbewusst sind, vielleicht darum nen grund warum die weniger gemocht werden. würden alle ne portion selbstbewusstsein bekommen, wären sie trotz der fülle wieder interessanter. also selbstbewusstsein ist entscheidend für die männer !!

Beitrag von matw 25.05.10 - 10:45 Uhr

... aber interessant ist schon, dass in Bekanntschaftsanzeigen bei Er sucht Sie doch fast ausschließlich eine schlanke Frau gesucht wird, mußt Du mal drauf achten!
Gruß Silly

Beitrag von lady_like 24.05.10 - 09:05 Uhr

wow,
danke für die antworten!

ein BMI bis 25..hm...letztens kam noch ein Report über diese Rechenweise.
Soll totaler Blödsinn sein,da muskeln schwerer sind als Fett...somit würden auch sehr muskulöse menschen als übergewichtig gelten.

"Die Liebe entscheidet wen wir schön finden" das ist sooooo schön gesagt#verliebt

"dicke werden weniger gemocht" naja...weniger gemocht evtl. nicht, wohl eher gemobbt.


ich bin gespannt,was noch für antworten kommen

lg,
lady_like

Beitrag von schwarzheut 24.05.10 - 09:16 Uhr

hab ich ja geschrieben. sie werden fertig gemacht wegen ihrer pfunde. darum ist ja klar, dass das selbstbewusstsein schaden nimmt, was dann wieder zur folge hat das sie mit mangelden selbstbewusstsein weniger attraktiv sind, denn..anziehend sind nun mal meist die selbstbewussten menschen.

ist halt nen teufelskreis. und da sind die medien nicht unschuldig, überall wo man sieht geht alles nur ums schlanksein und schön sein. dabei ist jeder mensch schön wenn er sich selber für schön hält, weil man strahlt das dann ja auch aus.

Beitrag von willnix 25.05.10 - 07:13 Uhr

Meine Traumfrau war früher: Klein, blond zierlich.
Heute weiß ich, es gibt wichtigeres, als "nur" die Figur bei einer Frau.
Heutzutage finde ich Frauen, so wie sie über die Laufstege der Welt stöckeln, gar nicht mehr anziehend.
Wobei auch 110 kg bei 1,6 m Körpergröße für mich nicht reizvoll sind.
Etwas mehr ist ok. Es kommt halt auf die betreffende Person an.

Beitrag von doppelagent 25.05.10 - 12:09 Uhr

So wie du schreibst kannst du aussehen, wie du willst: Den meisten Männern wärst du zu dumm.

Ansonsten sind Männer da meist toleranter, als Frauen denken:

Meine Frau ist blond, schlank, hat feste kleine Brüste und ist komplett rasiert. Meine Geliebte ist dunkelhaarig, etwas dicklich, hat große, hängende Brüste und ist stark behaart.

Mit beiden mach ich es gleich gerne.

Beitrag von sonja-hase 25.05.10 - 15:36 Uhr

"kotzurbini!"

Beitrag von soto 25.05.10 - 16:49 Uhr

Frag 1000 Männer was ihnen an einer Frau gefällt und das erste was du zu hören bekommen dürftest ist "Titten".

Wenn du die Frage stellst wie es "wirklich" ist ... da muss man differenzieren und ich weiss jetzt schon das ich mir hier wieder einige kommentare anhören kann :D

Grundgelegen ist es so das eigentlich "jede" frau einen Partner finden kann ... also wäre die Frage eher wie gross der Anspruch der Frau an den Manne ist.

So mancher Mann hat schon in seinem Leben eine Frau gesehen bei der er sich fragt "Wer da wohl draufspringt ???"

Antwort wäre dann "die die zu faul zum onanieren sind"

Wie gesagt man muss differenzieren .. es ist anscheinend wirklich so das so mancher Mann nur aus "sexlust" so manchen "Notnagel" zulässt bis er etwas "besseres" finden kann .. das gilt natürlich nicht für alle Männer.

Ist der Mann normal gestrickt dann ist das Aussehen oder die Körperform egal wie ein Sack Nüsse .. es ist dann das besondere etwas was reizt was auffällt was anmacht .. das kann vielerlei sein .. Augenkontakt die art wie man sich bewegt wie man redet etc. natürlich kann dies auch eine Form der geistigen Einstellung sein, also der Intellekt etc.

Das Problem was du haben wirst um eine "eindeutige" Antwort zu bekommen ist schlichtweg das die Geschmäcker verschieden sind, und das es, ja doch wirklich, Kerle gibt die lieber alles nehmen bevor sie vor dem Klo stehen müssen um Sex zu haben.