Ist diese Angst normal?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von diemari 23.05.10 - 12:40 Uhr

Hi Mädels!
Ich habe am Dienstag erst positiv getestet, müsste jetzt 6. SSW sein und habe am Mittwoch erst meinen ersten FA Termin. Ich bin superhappy, wir haben 5 Monate gebraucht bis es geklappt hat. Aber jetzt habe ich nur noch Angst: Angst, dass es eine Eileiterschwangerschaft sein könnte, dass es sich nicht weiterentwickelt, dass das Herzchen aufhört zu schlagen und und und. Ich weiß, dass das blöd von mir ist, aber diese Angst macht mich noch verrückt und ich weiß nicht, was ich dagegen tun kann. Ich kann auch mit meinem Mann nicht darüber reden, weil ich ihn ja nicht belasten möchte, sonst macht er sich auch noch Sorgen.
Ging es wem ähnlich und was habt Ihr dagegen getan?
Danke schon mal für Eure Hilfe! #liebdrueck
LG, Mari

Beitrag von kimberlie2602 23.05.10 - 12:47 Uhr

hi mari
ja das ist ganz normal
versuche positiv zu denken
und mein FA meinte solange es der mutter schlecht wie zb. überkeit etc. gehts den kleinen gut
wird alles normal sein
lg kim +#ei (7+1)

Beitrag von shadow-91 23.05.10 - 12:48 Uhr

Das ist normal, sobald du deinen kleinen Schatz das erste Mal auf dem Ultraschall siehst geht die Angst ein wenig weg.
Aber die Angst bleibt.

Beitrag von diemari 23.05.10 - 12:52 Uhr

Danke Euch!
Wenns mir wenigstens schlecht ginge, aber mir fehlt absolut gar nichts! :-(

Beitrag von kimberlie2602 23.05.10 - 12:55 Uhr

warts ab kommt noch
und wenn nicht schätze dich glücklich
aber wird alles okay sein

Beitrag von issy1 23.05.10 - 12:56 Uhr

Warte mal ab .... ;-) bei mir hat die Übelkeit auch erst in der 9 ssw angefangen und hat dann bis zur 18 ssw angehalten !
Das kommt alles noch ....:-)

Viel Glück #klee

Beitrag von nikita1401 23.05.10 - 12:59 Uhr

Mir geht es ganz genauso. Statt mich zu freuen und erstmal abzuwarten fallen mir stündlich neue Sorgen ein. Dabei habe ich immer über ne Freundin, die sehr ängstlich in der Schwangerschaft war, gelästert.

Ich habe am Donnerstag positiv getestet und hab nächsten Donnerstag nen FA-Termin.

Auch ich mache mir Sorgen wg. aller möglichen Dinge, ob es ne Eileiter-SS ist, ob ich mich richtig ernähre, ob ich bisher schon was falsch gemacht habe etc.

Ich hab nämlich sämtliche "falsche" Sachen gegessen, als ich noch nicht wußte, dass ich ss bin.

Beitrag von diemari 23.05.10 - 13:07 Uhr

Danke, Ihr seid lieb und ich bin schon ein bisschen ruhiger. Und Ihr habt ja auch recht, man muss positiv denken, sonst dreht man nur durch.
@nikita: das wird schon alles gut gehen, im Endeffekt bringt es nichts, wenn wir uns so verrückt machen...

Beitrag von darkstar87 23.05.10 - 13:04 Uhr

hallo-
Ich kann dir die hand geben, erst gestern hab ich hier das forum verrückt gemacht weil mir mal nen tag nicht übel war und ich dachte meinem zwerg ist was passiert.
Meine FA meinte das sich find ELSS mit deutlichen schmerzen bemerkbar macht-also keine panik!
Dein baby wird ganz schnell wachsen und du wirst noch öfter angst haben-es ist ganz sicher alles ok.
Ich druck dich!#liebdrueck
Alles gute