M.J auf Vox

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von alex-80 23.05.10 - 14:25 Uhr

Wer von euch hat die Doku auch gesehen über den King of Pop ?
Ich habe sie gesehen und mußte dauernt Heulen#schmoll#heul.Habe vieles noch erfahren was ich vorher noch nicht wußte.
Schade das er so früh von uns gehen mußte!
Ein#stern für den King of Pop

Beitrag von klimperklumperelfe 23.05.10 - 14:28 Uhr

Hallo,

also ich hab es nur bis etwa halb 11 gesehen und bis dahin fand ich es super. Ich hab einige Dinge erfahren, von denen ich noch nichts wusste und fand es gut, dass sie soviele Leute aus seinem Leben, zum Beispiel die Neverlandangestellten, befragt haben. Ich bin dann ins Bett als es um die Missbrauchsvorwürfe ging. Aber nur weil ich müde war nicht weil ich es nicht sehen wollte.

Gut fand ich auch, dass dieser Professor Mang zugab, dass Michael tatsächlich Vitiligo hatte und er sich im Verlauf dieser Krankheit dann nachbleichen ließ.


Schade, dass er gehen musste. Er war sooooo unglaublich talentiert.#schmoll

Beitrag von klimperklumperelfe 23.05.10 - 14:30 Uhr

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=42&tid=2643891

Beitrag von puschel80 23.05.10 - 17:54 Uhr

Hallo,

ich habs gestern teils gesehen, teils heute mittag fertig geguckt.

Ich kann nicht anders - mir tut er einfach nur furchtbar leid :-( sein Leben war von Anfang an hart und verkorkst und durch die vielen falschen Menschen in seiner Umgebung wurde es im Laufe der Jahre einfach nur noch schlimmer..... ich glaube nicht das er viele echte Freunde in seinem Leben hatte.... der Titel der Doku war sehr gut gewählt: "König Einsam" echt super schade um dieses Talent....

Lg

Beitrag von kupus 24.05.10 - 00:43 Uhr

hallo

leider gab es zu viele die sich an seinem ruhm mit hoch schaffen wollen / wollten.

schade das es so enden musste :-(

schade um diesen künstler :-(

kein mensch kann mit gewissheit sagen ob an den missbrauchs vorwürfen was dran ist,
das weiß allein nur er und die "opfer".

auch wenn ihr jetzt lacht - ich glaube immer noch das er gar nicht tot ist sondern das er nur untergetaucht ist -
was natürlich nicht sein kann,
denn wo sollte sich ein michael jackson absetzen können ausser auf den mars.


lg dany

Beitrag von alex-80 24.05.10 - 12:23 Uhr

Hallo
wir können jetzt nur hoffen egal ,wo er jetzt ist. Das es ihm gut geht!In unseren Herzen und in seiner Musik wird er immer weiter leben.