Wann vom Gitterbett ins Kinderbett?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sonnentoll 23.05.10 - 14:51 Uhr

Hallo!

Wir erwarten im Oktober unser zweites Kind. Unsere Tochter ist jetzt 21 Mo9nate, dann also 2 Jahr und 1 Monat alt. Sie schlaeft bislang noch in Ihrem Gitterbettchen. Nun wuerden wir ihr gerne jetzt schon ein Kinderbett kaufen, damit sie sich dran gewoehnt und nicht eifersuechtig wird wenn das neue Geschwisterchen ploetzlich ihr Bett bekommt. Mein Ihr das ist zu frueh?
Sie ist sehr lebhaft, springt im Bett und dreht sich auch nachts oft. Nicht nur von links nach rechts, sondern vom Kopf- ans Fussende!

Freue mich ueber Eure Tips oder Erfahrungen.

LG Sonnentoll

Beitrag von anno1978 23.05.10 - 17:24 Uhr

Hallo...

wir haben eigentlich aus der Not herraus das Bett unserer Maus umgebaut, als sie 22 Monate alt war. Da sie immer Theater beim Einschlafen machte, haben wir das so entschieden und es war eine der besten Entscheidungen, die wir je getroffen haben.
Denn seitdem schläft sie wie ein Engel.
Wir sagten ihr, dass sie nun kein Baby mehr ist und ein großes Bett bekommt und siehe da es hat funktioniert. Kein Geweine mehr, keine Stunde am Bett sitzen und warten bis sie einschläft. Es ist einfach wunderbar. Sie ist seitdem auch noch nie aus ihrem Bett allein aufgestanden und umhergegeistert. Ihr gefällts und das ist die Hauptsache.
Wir haben für die Seiten, damit sie nicht rausfällt Bretter besorgt und diese drangeschraubt. So kann sie nicht rausfallen, denn sie dreht sich auch sehr viel umher in der Nacht.

LG anno1978 & Prinzessin, die mit Fieber im Bett liegt

Beitrag von babylove05 23.05.10 - 18:19 Uhr

Hallo

Nein find ich nicht zu früh ....

Darian schläft seit er 18 Monate ist in seinen grossen Bett ... Ohne Gitter oder Rausfallschutz ... er hat ein Auto das oben und unten nen bissel höher ist aber rausfallen könnte er trotzdem noch ist er aber in der ganzen seit erst einmal rausgefallen ( da war er aber schon grösser)

Auch mit dem Aufstehen haben wir keine probleme... er bleibt von anfang an alleine drin ( am anfang haben wir uns eben zu ihm gelegt und gewartet bis er fast eingeschlafen war ) morgend bleibt er auch drin ... er ruft mich dann und ich sag ihm das er raus kommen kann ....

Ab und an ist es auch bei ihm das er mal nicht ins bett will und wieder aufsteht , aber das ist sehr selten und beim 2 mal hinlegen bleibt er dann auch drin ....

Der vorteil ist vorallem wenn er mal krank ist und nicht alleine schlafen will kann man sich super mit rein legen ..... zu uns ins Bett kommt er eigtlich nicht , da er dort nur Party machen würde ... nur morgens zum kuscheln kommt er dann nochmal zu uns

Lg Martina

Beitrag von sternchen730 23.05.10 - 20:52 Uhr

Hallo,
anders als meine Vorschreiberinnen würde ich ihr das Bett lassen. Das ist ihr vertraut und ein Kuschel- und Rückzugsraum. Ich finde-wichtig! #sonne (Vorausgesetzt sie schläft dort gut und gern)
Ich würde sie dort schlafen lassen und das neue Baby in einer Wiege oder einem Babybettchen unterbringen und wenn das Baby dort nicht mehr reinpasst zusammen mit der großen Schwester überlegen, wie die Bettensituation gestaltet werden könnte. Ob sie ein neues möchte mit fast 3...und welches.
LG, sternchen#stern

Beitrag von suedseeinsel 23.05.10 - 21:09 Uhr

Hi,

diese Idee finde ich auch schön. Mein Kind ist ja ungefähr gleichalt wie das der TE und ich könnte mir jetzt noch nicht vorstellen, ihn in ein großes Bett zu tun.Allerdings ist bei uns zugegebenermaßen auch nicht Not am Mann, weshalb sich die Frage ja garnicht stellt.
Aber ich denke, die große Schwester kann mit fast 3 Jahren sich ein neues Bettchen evt. mit Prinzessinendesign viel besser selbst aussuchen und fühlt sich toll als mit 2 jahren und einem Monat.

Beitrag von pinklady666 23.05.10 - 21:29 Uhr

Hallo

Wir haben Maries Bett auch um den 2. Geburtstag herum als Juniorbett umgebaut. Seit dem schläft sie auch mit Decke und Kissen, und ich muss sagen, sie schläft viel ruhiger als früher. Wir haben auch keinen Rausfallschutz gebracht, war mir auch viel zu gefährlich. Noch liegt eine Matratze davor, weil Marie schlafwandelt.

Liebe Grüße

Bianca

Beitrag von sonnentoll 24.05.10 - 12:44 Uhr

Ganz lieben Dank fuer Eure Antworten!!!
Sonnige Gruesse aus Griechenland!
Sonnentoll