Warum sagt einem keiner richtig was?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von kasiopia 23.05.10 - 15:41 Uhr

Hallo zusammen, vor knapp 2 Jahren hatte ich Clamydien. Bei einer Durchgängigkeitsprüfung war alles ok bis auf die Flimmerhärchen, die fast weg waren. Warum sagt einem kein Arzt, dass die Funktion der Eileiter dann aufgehoben ist? Nach nochmal 2 Jahren hoffen und bangen habe ich es endlich mal erfahren. Alles war umsonst.

Selbst in der Kiwu-Klinik in Bremen wurde es mir nicht gesagt, dass nichts mehr gehen könnte.

Toll diese Ärzte!

Liebe Grüße

kasiopia

Beitrag von redsea 23.05.10 - 16:02 Uhr

Hallo,

ja, das ist richtig, wenn auch nur ein Flimmerhärchen nicht mehr richtig funktioniert, ist das schwanger werden schwierig bzw. das Risiko einer ELLS hoch.

Habe dazu mal eine Studie gelesen vor ein paar Jahren, als ich mich intensiv mit diesen Thema beschäftigt habe.

Das ist ja die Krux bei einer Durchlässigkeitsüberprüfung ist der EL durchlässig aber funktioniert trotzdem nicht, weil ein Flimmerhärchen beschädigt ist. Aber normalerweise kann man das gar nicht diagnostizieren, dh bei dir muss dass dann schon offensichtlich gewesen sein.

Tut mir sehr leid, dass du das dies erst jetzt erfährst.
#liebdrueck

LG

Beitrag von verabella 23.05.10 - 22:18 Uhr

Mal Kopf hoch kasiopia,

ich habe genau die selbe Diagnose wie Du!
Nach einer Bauchspiegelung im März 2006 würde festgestellt das die Tuben der Eileiter verklebt waren, die wurden geöffnet und umgenäht. Dabei wurde auch festgestellt das bei mir im Eileiter die Fimbrien Härchen nicht mehr existend sind und die Wände komplett glatt sind.
Meine Diagnose hieß danach: spontan schwanger mit einer Wahrscheinlichkeit von 5% und ein erhötes ELSS Risiko - das wurde dir ja auch gesagt.

12 Monate später wurde ich spontan schwanger, alles lief gut und unser Sohn ist jetzt 2,5 Jahre alt.

Leider hatte ich im vergangenen Jahr auch gleich 2 ELSS, wie vorhergesagt!!!

Dieses Jahr wollen wir unserem Glück etwas nachhelfen und haben gerade die 2. IVF hinter uns (TF + 3).

Dir auf deinem Weg alles Gute und nicht zu viele Enttäuschungen. #klee


Gruß, Vera