Frage ob normale Geburt möglich?????

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von dani-n 23.05.10 - 17:04 Uhr

Hallo Mädels,

mir und meiner Familie ist letztens in den Kopf gekommen, ob ich überhaupt normal entbinden kann.

Vielleicht ist ja eine von euch auch betroffen und kann mir Rat geben.

Ich wurde wegen eines Silberblicks mit 5 Jahren am Auge operiert. Habe also eine Narbe auf dem Auge. Da Mädels mit Netzhautablösung ja nicht normal entbinden dürfen, frage ich mich nun auch, ob ich das darf. Ich habe Angst, dass die Narbe platzen könnte, durch den Druck.

Meine Frauenärztin kann ich erst nächsten Freitag fragen und meine Hebi ist im Urlaub.

Danke für eure Hilfe!

Glg Daniela und noch einen schönen restlichen Nachmittag

#sonne

Beitrag von laluna20 23.05.10 - 17:46 Uhr

Hallo Daniela,

stell dich mal drauf ein das deine Fa dir da auch nicht unbedingt weiterhelfen kann, bei einer Freundin von mir bestand ein ähnliches Problem sie wurde auch am Auge operiert (war zum Zeitpunkt der Entbindung allerdings noch nicht so lange her wie bei dir).

Ihre eigentlich sehr kompetente Fa hat sie zum Augenarzt geschickt damit er sich das anguckt und seine Meinung abgibt.

Das Ende vom Lied war dann das meine Freundin laut Fa NICHT normal entbinden sollte nach dem Augenarzt besuch kam dann heraus das er absolut keine Bedenken hat wenn sie spontan entbindet.
Hat sie dann auch und es ist nichts passiert, sie war nachdem sie entlassen wurde nochmal zur Kontrolle aber es wurde nichts festgestellt ihren Augen ging es bestens.

Also am besten direkt den Augenarzt fragen der kennt sich da sicher 100 mal besser aus als ein FA ;-)

lg und alles Gute für die Geburt#klee

Beitrag von berry26 23.05.10 - 18:39 Uhr

Hi,

also mit der Frage solltest du auch nicht zu deiner FÄ oder Hebamme gehen sondern zu deinem Augenarzt. Der weiß ganz genau wieviel deine Narbe aushält und ob eine spontane Geburt ein Problem wäre.
Würde gleich am Dienstag nachfragen oder einen Termin machen.

LG

Judith

Beitrag von anyca 23.05.10 - 19:20 Uhr

Ich kann Dir auch nur raten, zum Augenarzt zu gehen - wie soll die FÄ das beurteilen?

Beitrag von nisivogel2604 23.05.10 - 19:34 Uhr

Bei sowas sollte man doch einfach eine Geburtsposition nehmen bei der pressen so ziemlich verzichtbar ist.

Das ist z.B. der Vierfüßlerstand (ich habe bei meiner Hausgeburt GAR NICHT gepresst). Durch mein Ideal geöffnetes becken im Vierfüßlerstand ist das Kind da ganz allein durchgewandert.

lg

Beitrag von minnie85 24.05.10 - 11:45 Uhr

Da würde ich den Augenarzt fragen, Hebi und FA kennen sich mti Augen ja nicht so gut aus.