Ist meine Mieze zu jung für Babys?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von kleiner-gruener-hase 23.05.10 - 20:03 Uhr

Hallo,

also unsere Kitty ist irgendwann im Ende Juli/ Anfang August letzten Jahres geboren. So genau konnte uns das niemand sagen, denn auf dem Bauernhof von dem wir sie geholt haben waren zu dem Zeitpunkt noch ca. 3 andere Würfe unterwegs... #schock

Nun bin ich ein Mensch der der festen Überzeugung ist dass eine Katze zumindest einmal geworfen haben sollte, bevor sie sterilisiert wird. Natürlich ist die Mieze jetzt schwanger und ich mache mir so meine Gedanken, ob sie das in ihrem "jugendlichen" Leichtsinn überhaupt auf die Reihe bekommt? Weiß sie auch, wenn sie so jung ist was sie mit den Kitten machen muss? Oder muss ich Angst haben dass sie sich nicht kümmert, weil sie ja selbst noch so jung ist?

Ach ja, an alle Kritiker: Wir haben schon Abnehmer für die Kätzchen... ;-)

LG vom #hasi

Beitrag von 36grad 23.05.10 - 20:09 Uhr

Informiert hast du dich nicht bevor du sie einfach wahrlos verpaart hast oder?

Na dann hoffen wir mal für die Kleine Katze das alles gut geht#aerger

Beitrag von canadia.und.baby. 23.05.10 - 20:15 Uhr

Deine Katze wird es von Natur auch wissen was sie zu tun hat!!

Alles gute für deine Mitz und die Kitten :)

Beitrag von kleiner-gruener-hase 23.05.10 - 20:39 Uhr

Danke dir...

Beitrag von klumpfussindianer 23.05.10 - 20:23 Uhr

Wenn ich jetzt das Recht der freien Meinungsäusserung nutzen würde, und frei äussern würde, was ich von deinen Gedankengängen halte, würde ich hier mal wieder rausfliegen.

Aber ins Schleimbeutel Deutsch verpackt:

Du hast leider keine Ahnung, eine Katze muss bzw sollte nicht einmal geworfen haben, damit sie kastriert werden kann.
Weisst du, erst letzte Woche hab ich wieder nen Karton Pflegekinder bekommen, der von Leuten wie dir stammt.
Egal ob du Abnehmer für die Kitten hast, wieso nehmen diese Abnehmer nicht TH-Katzen? Ach so, sorry vergessen, wollen ja alle süsse Babykatzen und die die im TH abgegeben wurden, weil se nach einiger Zeit nicht mehr gewollt sind, können da versauern.

Und was war für ein Deckkater drauf? Sag jetzt bitte nicht der kater aus dem gleichen Wurf, den du auch damals mit aufgenommen hast.

Zu Deutsch: Ich finde dein Handeln egoistisch und du denkst nicht einmal nach.

Beitrag von kleiner-gruener-hase 23.05.10 - 20:38 Uhr

Danke für deine Antwort und nein, wir haben die Katze damals als einzige mitgenommen.

Beitrag von klumpfussindianer 23.05.10 - 21:24 Uhr

Und allen anderen Fragen weichst du aus.....wieso???????????


Und die Leute die mich hier per pn wegen der Kitten angeschrieben haben, weil sie alle ne Katze suchen......is nicht Leute, die Kitten sind vermittelt.

Geht ins TH eures Vertrauens, da sitzen jede Menge Katzen, die ein zu hause suchen. Auch erwachsene Katzen verdienen ne Chance. Ich habe keine Lust auf alle PNs zu antworten!!!!

Beitrag von petra1982 24.05.10 - 08:06 Uhr

weil alle anderen fragen sie peinlich berühren, wieviele werden totgemacht weil keiner mehr katzen will? oder ins th gebracht

Beitrag von kleiner-gruener-hase 24.05.10 - 09:05 Uhr

Warum sollte ich auf deine Fragen antworten? Alles was ich schreiben würde, würde dich noch mehr in Rage bringen.
Noch dazu habe ich von vornerein mit Reaktionen wie deinen gerechnet und habe ehrlichgesagt keine Lust mich zu rechtfertigen.

Beitrag von kimchayenne 24.05.10 - 10:10 Uhr

Hallo,
Du fragst in einem Forum nach Meinungen,auf nachfragen reagierst Du nicht.Ich persönlich finde es unhöfflich,wenn ich von anderen eine Antwort erwarte dann bin ich auch bereit Fragen zu beantworten,ansonsten hätte ich mir die Frage sparen können,es sei den ich will eh nur provozieren.
LG Kimchayenne

Beitrag von kleiner-gruener-hase 24.05.10 - 11:37 Uhr

Siehst du, und ich bin der Meinung es ist unhöflich jemanden den ich nicht kenne als dumm und unfähig zu titulieren.

Beitrag von kimchayenne 24.05.10 - 14:31 Uhr

Tatsachen tun halt manchmal weh

Beitrag von petra1982 24.05.10 - 14:53 Uhr

#rofl#rofl#rofl Muss ich dir recht geben. Wir haben unsere #katze aus dem Tierheim und die ist überglücklich das die da raus ist.....und babys wird sie nie haben dafür ist gesorgt.....

Beitrag von klumpfussindianer 24.05.10 - 10:18 Uhr

Wieso rechtfertigen? Du hast nach deinen Ansichten gehandelt und hast jetzt nicht mal die Eier in der Hose zu deinen Anbsichten zu stehen?

Vielleicht weil dir viele hier, wenn auch höflicher verpackt, das Selbe gesagt haben wie ich?

Beitrag von kleiner-gruener-hase 24.05.10 - 11:44 Uhr

Richtig, ich hab keine Eier in der Hose... Würde mich auch schwer wundern wenn da plötzlich welche wären... #gruebel

Im Grunde hast du ja noch eine der höflicheren Antworten gegeben.

Was bitte sollte ich denn deiner Meinung nach noch groß erklären und erläutern? Es ist wie es ist, die Katze ist schwanger, ich kanns nicht ändern, Ende! Und egal was ich jetzt dazu noch weiter erklären oder schreiben würde, ich werde nur noch weiter in der Luft zerrissen.
Also lasst euch doch bitte nicht aufhalten mit euren Bezeugungen darüber wie dumm und unfähig ich bin und noch dazu zu feige zum Antworten.

Glücklicher kann man Menschen scheinbar kaum noch machen.

Beitrag von petra1982 24.05.10 - 14:54 Uhr

#klatsch

Was soll man dazu sagen? Wie würden TH aussehen wenn jeder Katzenbesitzer wie du denkt?

Beitrag von crushgirl 23.05.10 - 20:44 Uhr

Hallo,

also ich kann dir sagen das ich vor 2 Jahren genau die gleichen Sorgen hatte. Ich hab mich auch gefragt ob meine Sushi denn auch alles richtig macht, hat ihr ja schließlich niemand gesagt und gezeigt wie´s geht #zitter#rofl und was soll ich dir sagen??? Meine kleene hat das alles ganz prima gemacht, es geht wirklich nichts über den natürlichen Instinkt der Tiere.

Alles Gute für deine Mietz und ihre Welpen



Aber ich wollt noch sagen das ich nicht der Meinung bion das eine Katze vor der Kastration geworfen haben sollte...das sind meiner Meinung nach falsche. überlieferte, alte (Bauern)weisheiten

Beitrag von hunaro 23.05.10 - 20:55 Uhr

Wieso fragst du das jetzt, wo sie doch "natürlich" schon tragend ist?

So ganz spontan würde ich auf die Frage: Ist meine Mieze zu jung für Babys? , sagen: Nee, aber du zu dumm für ne Mieze.

#augen Ute

Beitrag von taewaka 23.05.10 - 22:40 Uhr

hier möchte ich unterschreiben.

aber was will man erwarten.
die meisten eltern informieren sich nicht differenziert, wenn sie kinder bekommen, warum sollte dies bei tierhaltern anders sein.

Beitrag von blaue-blume 23.05.10 - 21:16 Uhr

hallo!

das katzen einmal geworfen haben sollten bevor man sie kastriert, ist sagen wirs mal freundlich, humbuk....dann wird man auch vom onanieren blind #klatsch

einerseits bist du entsetzt darüber, das auf dem bauernhof, von dem du sie herhast, noch 3 andere würfe unterwegs waren, andererseits bist du keinen deut besser (oder schlauer)

der nächste irrtum:
katzen werden nicht sterilisiert, sondern kastriert.
sterilisieren lässt man männer, keine haustiere, weil es absolut unsinnig wäre.
dabei werden nämlich nur die leitungen gekappt, die geschlechtsdrüsen bleiben im körper, somit die hormone aktiv.


so, zu deiner frage.
eigendlich sollten katzen mind. 1 jahr alt sein, bevor sie gedeckt werden. es kann dir halt passieren, das deine katze mit ihren jungen nichts anzufangen weiss, und sie eingehen. meist schaffen es aber auch die jungen mütter rein instinktiv sich richtig um die kleinen zu kümmern.


unverantwortlich ist es trotzdem, unabhängig davon, ob du nun abnehmer für die jungen hast oder nicht.

so, ich wünsche dir bzw. deiner katze trotzdem alles gute, und das alles glatt geht mit der geburt.
und ich hoffe, das du vielleicht nochmal ein bisschen nachdenkst und dich informierst, bevor du weiter so einen schwachsinn glaubst.


lg anna

Beitrag von smr 24.05.10 - 15:14 Uhr

Danke für den ersten Satz#rofl#rofl#rofl
Ansonsten ist nichts mehr hinzuzufügen.
LG Sandra

Beitrag von kathy1980 23.05.10 - 22:45 Uhr

Du hättest dir diese Frage vielleicht mal stellen sollen, BEVOR du einen Kater drauf lässt! Jetzt ist es eh zu spät und du wirst es sehen, ob sie es schafft oder nicht.
Wenn nicht, musst du dich alle zwei Stunden drum kümmern, das die Welpen was zu futtern kriegen....Ein Schelm, wer Böses dabei denkt ;-)

Beitrag von dominiksmami 23.05.10 - 23:09 Uhr

Huhu,

du solltest dringenst deine Kenntnisse über Katzen auffrischen und nicht planen sinnlos zu vermehren.

liebe Grüße

Andrea

Beitrag von sneakypie 23.05.10 - 23:14 Uhr

Hallo,

wenn du Pech hast: ja, sie kann zu jung sein. Das ist nicht viel anders als bei Menschen.

Unsere Katze ist selbst Tochter einer Mutter, die bei ihrer Geburt noch kein Jahr alt war - ein sogenanntes "Ups?!"-Kitten. Besagte Mutter war mit den Kitten, drei an der Zahl, leider überfordert und hatte kein sonderliches Interesse an ihrem Wurf. Tierärztliche Meinung: zu jung gedeckt. Vergleichbar ist das mit einem Teenager, der altersgemäß lieber Party machen will, als sich ums Kind zu kümmern.

Die Folgen dieser frühkindlichen "Vernachlässigung" (zusammen mit einigen anderen Faktoren) kennen wir jetzt seit 14 Jahren. Bei anderen Leuten wär unsere Madame vermutlich schon im Tierheim gelandet. Sie war nicht annähernd ausreichend sozialisiert, als wir sie bekamen; mit sehr viel Geduld hat sich das inzwischen gebessert. Schwerst neurotisch (samt Verhaltensauffälligkeiten) ist sie immer noch. Wir lieben sie wirklich, aber sollte sie jemals eine Nachfolgerin bekommen, werden wir das Alter der Mutter definitiv berücksichtigen.

Aber sicher - "sowas" ist dann das Problem der neuen Besitzer, nicht eures.

Gruß
Sneak

Beitrag von kathy1980 23.05.10 - 23:23 Uhr

Eben, da muss sie sich ja keine Gedanken mehr drum machen, sie ist die Kleinen ja dann los....traurig

  • 1
  • 2