welchen Buggy könnt ihr empfehlen

Archiv des urbia-Forums Marktplatz.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Marktplatz

Wenn ihr wieder richtig Platz im Schrank braucht, ist hier der richtige Ort, um gebrauchte Babykleidung, Umstandsmode etc. zu verkaufen.

Ratschläge für den sicheren Handel im Internet

Bitte beachte folgende Regeln:

  • keine Hinweise auf Ebay-Auktionen oder andere Verkaufsplattformen
  • mehrere Artikel in einem Posting zusammenfassen
  • Babynahrung, Lebensmittel und Getränke dürfen nicht angeboten werden
  • Medikamente (egal ob verschreibungspflichtig oder nicht) und Nahrungsergänzungsmittel dürfen nicht weitergegeben werden
  • nur privater Verkauf von gebrauchten Gegenständen, keine Restposten oder Selbsthergestelltes 
  • die Weitergabe von lebenden Tieren über unser Forum ist nicht erwünscht.

Beitrag von hauskatze2 23.05.10 - 20:36 Uhr

hallöchen.
ich kann mich einfach nicht entscheiden was wir uns für einen buggy holen sollen!

es sollte ein liege buggy sein, und nicht zu teuer!
das gestell sollte was aushalten können und die räder sollten nicht auf der straße klappern (wie plastik räder).

kann mich einfach nicht entscheiden.
leider gibt es hier bei uns nur ein babygeschäft in der nähe und der hat preise#augen

was könnt ihr so empfehlen.
mein sohn ist 6 monate alt und er sollte auch dafür geeignet sein!

was haltet ihr von dem abc desin amigo buggy
hartan buggy
quinny speedi

????????????????????????????

hoffe bekomme einige tips#winke

Beitrag von sternchen7778 23.05.10 - 20:48 Uhr

Hallo,

also ich kann Dir den Hartan ix1 nur empfehlen. OK, er ist nicht der leichteste. Und er lässt sich nicht superklein zusammenklappen. Aber ansonsten ist er wirklich suuuuper!!!

Aber warum stellst Du die Frage hier im Marktplatz? Ich würd's eher mal bei "Kleinkind" versuchen! Schreib' doch mal bei "intern", dass sie das Posting verschieben sollen! Über die "Forumsuche" wirst Du übrigens auch ettliche Postings zur Buggyfrage finden...

LG, Sandra.

Beitrag von holidaylover 23.05.10 - 21:07 Uhr

ich würde NIEMALS ein 6 monate altes kind in einen (noch so guten) buggy setzen oder legen!!!
wir haben den peg perego pliko p3. wirklich gut! #pro
aber buggy immer erst ab dem zeitpunkt, wo sie sich ALLEINE aus bauch- oder rückenlage hinsetzen und dann stabil ohne hilfe sitzen können!!!
wenn dir ein kiwa zu umständlich ist, dann kauf lieber noch einen manduca/beco oder ergo baby carrier zum tragen!
lg
claudia mit 3 kids

Beitrag von traumkinder 24.05.10 - 06:26 Uhr

mein kind kann sich noch nicht alleine hinsetzen, aber sitzt trotzdem schon und auch er fährt schon im buggy!!

auch wo er noch nicht sitzen konnte... denn die 1 h hält er locker durch!! in der trage konnte er sich nicht bewegen und hat nur geschimpft...

Beitrag von holidaylover 24.05.10 - 14:15 Uhr

weißt du nicht, daß es schädlich ist, das #baby hinzusetzen, wenn es das noch nicht alleine schafft? #gruebel


B. Zukunft Huber: Die ungestörte Entwicklung ihres Babys. Wie Sie die natürliche Bewegung unterstützen und Fehlhaltungen vermeiden. Ludwigsburg: Trias, 2002.

"Beim Auge-Hand-Mund-Fuß-Zusammenspiel findet eine Körpergewichtsverlagerung statt. Das Kind verlagert sein Gewicht zum Kopf. Dabei dehnt sich aktiv vor allem seine Lendenwirbelsäule. Wenn Sie jetzt Ihr Kind frei hinsetzen, so wird die Lendenwirbelsäule des Kindes vor allem im unteren Bereich der Wirbelsäule gestaucht. Fehlhaltungen der Wirbelsäule könnten die Folge sein. Auf dem Rücken liegend trainiert es von ganz alleine seine Muskeln für das spätere Sitzen. "
"Tip für Eltern: Setzen Sie Ihr Kind nicht frei hin. Die Lendenwirbelsäule könnte unnötig gestaucht werden." (S. 63)

"Das Kind hat den sog. Langsitz über das Krabbeln selbst entdeckt. Jetzt darf es hingesetzt werden.
Früher wurde angenommen, daß ein Kind zwischen dem 6. und 7. Monat sitzen könne und viel hingesetzt werden soll. Dabei kann es sich zwar für ein paar Sekunden hingesetzt halten, aber es kommt noch nicht alleine zum Sitzen.
Warnhinweis: Zu frühes Hinsetzen nützt nichts, es fördert sogar Haltungsfehler der Wirbelsäule." (S.200)

P. Zinke-Wolter: Spüren - Bewegen - Lernen. Handbuch der mehrdimensionalen Förderung bei kindlichen Entwicklungsstörungen. Dortmund: Borgmann, 5. Aufl. 2001.

"Mit 10-12 Monaten richtet sich das Kind zum Sitz auf. Es tut das auf verschiedene Art und Weise. Entweder es rollt sich in die Bauchlage und kommt über den Vierfüßlerstand und Seitsitz in den freien Sitz. Oder es rollt sich zur Seite und bewegt sich über einen Ellbogen zum Handstütz hoch. Der Kopf zieht den Rumpf mit in die Senkrechte, und das Kind kommt mit gebeugten Beinen in den Sitz.
Durch die Sitzposition erlebt das Kind erstmalig die propriozceptive Wahrnehmung, die vom Kopf über die Wirbelsäule zu den beiden Sitzbeinknochen geht. Durch diesen Druck lernt es, seine Wirbelsäule und seinen Rücken aufzurichten. Bei der Betrachtung des Entwicklungsablaufs wird klar, daß wir eine Haltungsschwäche und eine fehlerhafte Sitzhaltung provozieren, wenn wir ein Kind hinsetzen, bevor der Rumpf so gut ausgebildet ist, dasß es sich selbst aufrichten kann. Heute haben viele Menschen Rückenschmerzen, weil sie viel zu früh, mit sechs Monaten, in Kissengestützt, gesetzt wunrden.
Mancher Erwachsene muß deshalb später in vielen Therapiestunden lernen sein Skelett wieder zu benutzen, auf den Sietzbein knochen zu sitzen, auf den Füßen zu stehen und sein Gewicht an den Boden abzugeben, anstatt verkrampft und mit viel Muskelkraft an seiner Haltung festzuhalten." (S. 83)

L. Polinski: PEKiP: Spiel und Bewegung mit Babys. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 2001.

"Über das Sitzen:
Häufig wird gesagt, dass Kinder das Sitzen vor dem Krabbeln lernen. Wenn sich das Kind an den angebotenen Händen hochzieht, denken viele Eltern dass es sich jetzt hinsetzen will. Dieses Heranziehen ist eine normale Armraktion im fünften bis sechsten Monat, mit der das Baby alles, was es erreichen kann, zu sich zieht, z.B. auch seine Füße. Bevor das Kind sitzen kann, kernt es die Bewegungen, die notwndig sind, um in die Sitzhaltung zu gelangen und sie wieder zu verlassen.
Ein vorzeitiges Hinsetzen behindert die normale Entwicklung.
Zu diesem Zeitpunkt nämlich sind weder seine Rücken- noch seine Bauchmuskeln ausreichend entwickelt. Auch hat das Baby noch nicht gelernt, sich beim Sitzen auf einer Hand abzustützen. Infolgedessen kippt es zur Seite oder nach hinten, oder es beugt den Körper immer weiter nach vorn. Es ist mühevoll für das Baby, sich aufrecht zu halten. Um sich vor Umfallen und Wehtun zu schützen, bleibt es steif sitzen. Manche Eltern stützen das Kind durch Kissen. Damit verhindern sie zwar das Fallen, aber nicht die möglichen Schäden der Wirbelsäule. Alle Bewegungen, die das liegende Baby übt, wie Rollen, Robben, Wälzen, Recken, Strecken, mit den Füßen spielen usw. , sind dem sitzenden Kind nicht möglich." S. 147f.)

Beitrag von traumkinder 24.05.10 - 15:21 Uhr

was soll ich denn machen wenn mein kleiner brüllt, weil er nimmer liegen mag???

am anfang musste ich ihn stützen, jetzt sitzt er völlig frei.

ja und, dann ist es halt schädlich! er ist kern gesund und putz munter :o)

viburcol darf ich meinem kind auch nicht geben, ja mein gott, und leberwurst auch net...

und einen vorwärtsgerichteten sitz mit 8 monaten ist ja auch noch viel zu früh

und die lauflerndinger sind ja auch schrott

und die baby björn tragen mit 2 monaten absoluter scheiss

und die babys jeden tag zu baden, ach her je...

jedem das seine :-D

sorry wenn es jetzt sehr böse klang, das sollte es nicht, aber das musste jetzt mal raus.... :-p

ich finde das es richtlinien geben sollte an die man sich halten sollte, alles andere entscheidet jeder selbst ganz nach entwicklung des kindes.

weisst du, es gibt sooooooooooo viele gute und schlecht gemeinte tipps, aber wie man ein kind ab geburt erzeiht und wie man was wie am besten macht, das lernt einen keiner....

#winke

Beitrag von holidaylover 24.05.10 - 19:47 Uhr

nobody is perferct! #pro
aber ich informiere mich gerne (gerade deine beispiele mit baby björn, gehfrei, zu frühes hinsetzen, vorw.ger. sitz ab 8 mon. etc.) und ziehe daraus MEINE konsequenzen. gehfrei + babybjörn braucht kein mensch, es gibt autositze die man in beide richtungen einbauen kann, und wenn mein kind nicht auf dem rücken liegen mag, liegt er eben auf dem bauch und hat so den besonderen anreiz, sich SELBST hinzusetzen, wenn seine muskeln und gelenke dazu BEREIT sind! :-p im übrigen werden die schäden eh meist erst im späteren alter sichtbar.
ansonsten wie du schon schreibst - jedem das seine! #pro

ps: was ist eigentlich mit viburcol? #kratz

Beitrag von traumkinder 24.05.10 - 19:56 Uhr

meine hebi hat mir viburcol gegeben, wenn der kleine mal unruhig ist - also über mehrere stunden. war ja grad am anfang wegen bauchweh.

naja und als die packung mit den 6 stk. alle war (da wir immer 1/2 gegeben haben und den rest vernichtet haben) wollte ich von meinem arzt eine neue packung verschrieben haben...

"viburcol bekommen sie von mir nicht, wenn dann benuron. Viburcol sind fieberzäpfchen, die nicht gegen fieber helfen!" war seine antwort.

somit war ich dämlich hingestellt und ohne rezept... ich bin dann in die apo und hab sie mir so geholt!!

soviel dazu...

aber ich solle meinem damals 6 monate alten baby (noch ohne zähne) doch ja keinen tee geben, da das die zähne schadet...

#bla
#bla
#bla

genau aus diesem grund, suche ich mir die für mich beste lösung, auch eben was den baby björn oder das vorwärts fahren angeht raus.

#winke

Beitrag von holidaylover 24.05.10 - 20:30 Uhr

ach so! es gibt aber wirklich ärzte, die ganz gegen homöopathie sind! deiner ist dann wohl so einer! ;-)
mein hausarzt meint ja auch, daß man ein 1-jähriges kind ganz schnell abstillen müßte, wg. den schadstoffen in der mumi. #augen manche ärzte muß man reden lassen und einfach weiter machen wie von der hebi empfohlen. :-p
unsere kinderärztin ist da zum glück ganz anders.
zum babybjörn gibts soooo tolle & schicke alternativen! #pro nicht nur gesünder für´s #baby auch schonender für den eigenen rücken! nach 3 trage-kids (und 2 schweren jungs) weiß ich, wovon ich rede. #schwitz
meine kids waren alle recht groß und schnell aus der babyschale raus. ich hab dann einen sitz gekauft, den man in beide richtungen einbauen kann, da mir das risiko eines genickbruches vorher einfach zu groß ist. #schmoll unser sitz hat rückwärts eingebaut auch eher noch eine schonendere, etwas liegendere position, als die normalen, die man nur vorwärts einbauen kann.

Beitrag von traumkinder 24.05.10 - 20:34 Uhr

na dann gib mir doch mal bitte einen tip für den vorwärts/rückwärts gerichteten sitz und wo ich den im netz bestellen kann und welche trage du mir für meinen kleinen 10kg schweren schatz empfehlen kannst!?

Beitrag von holidaylover 24.05.10 - 20:59 Uhr

gerne! :-)
wir haben den concord ultimax:
http://cgi.ebay.de/Concord-Ultimax-Kindersitz-0-18kg-Gruppe-0-1-/360225477368?cmd=ViewItem&pt=LH_DefaultDomain_77&hash=item53df1c92f8

allerdings kann ich den nur empfehlen, wenn du ihn NICHT oft von auto zu auto wechseln mußt! dort wird die unterschale fest eingebaut und die mal eben ein und aus zu bauen ist nicht unbedingt in 2 min. erledigt! #schwitz
dafür sitzt er bombenfest! meine kleinen sind ungefähr bis 18/19 mon. rückwärts gefahren.

meine jungs waren auch so gewichtige bröckchen. #schein
ich kann empfehlen: manduca, ergo baby carrier, beco baby carrier.
dort lagert das hauptgewicht auf deiner hüfte und NICHt auf dem rücken.
und man kann super auch auf dem rücken damit tragen. vorm bauch natürlich auch. schau mal bei tragemaus.de oder trageberatung.org
dort kannst du sie auch zur probe bestellen eh du dich zum kauf entscheidest.

Beitrag von traumkinder 24.05.10 - 21:12 Uhr

manduca wollt ich mal testen :-p

du hast nicht noch eine die su loswerden willst???

der sitz is ja auch nur bis 18kg :-[ meine kleiner hat mit 8 monaten schon 10kg, da hab ich den nicht lang...

und wechseln müssen wir, leider sehr oft...

ich wollt mir den kiddy comfort pro holen - was denkst du von dem??

Beitrag von holidaylover 24.05.10 - 21:24 Uhr

glaub mir, mit 18kg wirst du nicht mehr tragen wollen! :-p;-)#schwitz
mein mittlerer ist knapp 4, nicht dick aber auch kein spargel und hat ca. 17kg. ihn trage ich NICHT mehr! #schein
mein 7-jähriger hat nur 22kg, vielleicht sollte ich den tragen. #rofl
nee, so schnell nehmen die nicht mehr an gewicht zu. sobald die laufen und rennen wachsen sie nur noch, nehmen aber kaum zu! #pro

den kiddy comfort pro hab ich mir grad mal bei ebay angeschaut, der geht aber nur vorwärts, oder?
wenn du kannst, würde ich den mit kind erstmal testen. hab schon öfter gehört, daß kinder diesen fangkörper nicht mögen!
das problem beim vorwärtsfahren ist immer, daß im falle eines aufpralles oder doller vollbremsung, der kopf nach vorne "nickt". wenn man sich den großen kopf eines #baby im vergleich zum schlanken hals/kleinen körper anschaut, wird schnell klar, wie schnell das brechen würde. :-(
ideal ist da höchstens noch der vw multivan o.ä., wo man gleich den ganzen sitz umdrehen kann.

Beitrag von holidaylover 24.05.10 - 21:28 Uhr

achso, mein manduca ist mit rosa blümchen, das würde dein kleiner sicher blöd finden! ;-):-p und noch brauche ich ihn ab und zu (urlaub nä. monat zb.). den gibts auch schick in schwarz und schoko. #pro

Beitrag von traumkinder 24.05.10 - 21:37 Uhr

na ich wollt ja den kleinen nicht mit 18kg tragen *g* das war auf den autositz bezogen

den haben wir schon getestet und den fangkörper, nunja, da muss er dann durch - denn den maxi cosi find ich in der kategorie viel zu breit!!

den klein störn die blümschen nicht, wenn dann mich :-p

na ich schau mal...

so na dann schönen abend noch und danke für´s diskutieren ;-)


#winke#winke#winke

Beitrag von holidaylover 24.05.10 - 21:41 Uhr

achso! #klatsch#rofl
falls schlafi´s auch in 86/92 gehen, da hab ich 2 dünne drin:
http://www.claudia-verkauft.fotoalbum-medion.de/

#winke

Beitrag von holidaylover 24.05.10 - 21:37 Uhr

ich seh grad, du suchst ne große wickeltasche! hab eine unter baby zubehör von VERTBAUDET:
http://www.claudia-verkauft.fotoalbum-medion.de/

paßt locker das wickelzeug für 2 kinder rein!
stoppersocken hab ich evtl. auch noch, die würde ich gratis dazu packen.

Beitrag von traumkinder 24.05.10 - 06:38 Uhr

ich kann dir diese seite hier empfehlen:

http://www.kinderwagen.com/

da kannst du links deine wünsche eingeben und dann bekommst du welche angezeigt die du auch noch miteinander vergleichen kannst!!

mir war es für einen buggy immer wichtig, das er nur 4 räder hat (oder wie der TFK Buggster 3 Räder und trotzdem sehr stabil ist!!)

denn bei unseren holperstrassen komm ich mit 6 oder 8 reifen absolut nicht weit.

da ich sehr groß bin wäre ein höhenverstellabarer schieber nicht verkehrt (sprich wie beim peg perego si, nicht der p3!!)


Peg Perego Si
- höhenverstellbarer schieber
- liegeposition
- großer einkaufskorb
- mit nur einer hand aufklappbar
- fix zusammenklappbar
- mit 4 rädern sehr wendig und stabil auf holperwegen

negativ: relativ teuer, korb soll wohl nach kürzererzeit schon defekt gehen, trotz dessen das er sehr schmal ist, passt er in meinen corsa nur mit drücken und quer in den kofferraum

TFK Buggster
- breite sitzeinheit
- maxi cosi adapter
- sehr schöne farben und sportliches design
- passt in den corsa kofferraum


negativ: nicht höhenverstellbar, keine liegeposition, reissverschluss kann reissen & gibt nur 1 jahr garantie auf diesen

Hartan 1xi
- fällt für mich wegen den rädern und größe raus!

Hauck
- mag ich generell irgendwie nicht

Cybex Topas
- hab ich jetzt zur Ansicht bestellt, hat aber wieder 8 räder :o(, ist dafür aber höhenverstellbar und nicht so teuer

FAZIT:

ich hoffe ich bekomme meinen buggster neu und den peg perego si gebraucht, somit habe ich 2 und bin perfekt ausgerüstet :o)

ich hoffe ich konnte dir bissi helfen!?

viele grüße #winke

P.S.: noch fragen?? bitte mail mit link zu diesem Beitrag