Babydorm...bleiben Eure Babys drauf liegen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von gartenrose 23.05.10 - 20:59 Uhr

Hallo,

ich habe seit ein paar Tagen das Babydorm-Kissen für meinen kleinen in Gebrauch.
Er ist noch recht klein, aber nachts seeehr aktiv wie mir scheint#schein

Das seltsame ist, wann immer ich ihn anschaue, liegt er nicht mehr auf diesem Kissen, sondern unter dem Kissen (er hat es nicht auf seinem Gesicht, es liegt oben an seinem Köpfchen), er arbeitet sich, oder rutscht halt vom Kissen runter#schwitz

Sinde Eure kleinen nachts auch so aktiv?
Muss noch dazu erwähnen, dass er in einem Swaddleme gwickelt ist.

So bringt das Kissen ja nicht wirklich was:-(

Beitrag von franzi510 23.05.10 - 21:08 Uhr

Hallo! :-)
Wir haben das Kissen, seitdem unsere Maus 6 Wochen alt ist... Und sie liegt noch immer drauf - und sie wird 7 Monate....
Marie "schüttelt" immer nur ihrem Kopf darauf, aber mehr nicht....
Ich würd es einfach immer wieder versuchen..... Vielleicht muss sich sich dein Kleiner ja auch erstmal dran gewöhnen... ich habe Marie das auch nicht gleich zur Nacht gegeben, habe es ihr tagsüber in die Wiege gelegt und irgendwann, wo ich merkte, dass es ohne Probleme geht mit zur Nacht ins Bett.
LG Franzi mit Marie Felina (*29.10.09)

Beitrag von lachris 23.05.10 - 21:11 Uhr

Hi,

unsere (3 Monate) bleibt zum Glück drin liegen.

Es ist auch schon besser geworden, aber der Kopf ist immer noch leicht deformiert.

Falls das bei Euch auch der Grund für das Kissen war, empfehle ich zum Osteopathen oder zum Orthopäden zu gehen.

Wir haben Krankengymnastik verschrieben bekommen. Bin schon mal gespannt. In einer Woche haben wir Termin.

VG lachris

Beitrag von gartenrose 23.05.10 - 21:18 Uhr

Also der Kopf ist bisher nur gaaanz leicht verformt, aber wir wollen natürlich schlimmeres verhindern. Ein Arzt hat bisher noch nichts dazu gesagt, weil er es vermutlich nicht mal bemerkt hat.

Beitrag von lachris 23.05.10 - 21:38 Uhr

Bei uns war ein Wirbel verschoben.

Das kommt wohl recht häufig vor.

Einrenken geht natürlich bei so kleinen Kinder nicht. Es wird ein sogenannter Impuls gegeben. (Sah für mich aber fast wie einrenken aus :-( )

Ich würde es auf jedenfall beim Arzt abklären.

VG lachris

Beitrag von loewenhummel 24.05.10 - 08:23 Uhr

mach mal den Kissenbezug ab, bei uns hats nur so funktioniert. Allerdings auch nur ein Weilchen, jetzt ist sie auch meist zu aktiv nachts. Hat trotzdem viel gebracht!