Regelung bei Spielhallenbetrieb???

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von pharaonenfrau 23.05.10 - 21:21 Uhr

Hallo zusammen. ich hab mal eine Frage. Ich werde mich selbstständig machen mit einer Spielhalle. bevor jetzt gleich wieder "oh neeeeein" kommt, ich habe es reiflich überlegt und mich auch gut informiert. ich war bereits bei der Gemeinde, habe wegen den erforderlichen Konzessionen etc nachgefragt. Eigentlich wollten wir eine Lokalität im Gewerbegebiet mieten, also eventuell. Heute ist uns aber noch eine andere Möglichkeit angeboten worden. uns zwar nicht im Gewerbegebiet, sondern im Mischgebiet....habe ebend schon nachgelesen, bis zu einer Grösse von 100qm sollte dieses keine Probleme geben, wir liegen mit dem Objekt knapp drunter. Aber wieviele Automaten darf man aufstellen, ich meine gelesen zu haben 1 Automat auf 6 qm???? ebend hab ich was gelesen von 12 qm (aber das war schon alt), dass is denke ich überholt. Weiss jemand von Euch da besser bescheid??? Vielen Dank schon mal,
LG Melanie

Beitrag von nicnac25 23.05.10 - 22:36 Uhr

Hallo!

Ich will Dir nichts falsches erzählen, aber Du musst Dir, glaube ich, für die Automatenanzahl auch eine Genehmigung oder Konzession holen. Es gibt da auch Bestimmungen.

Und Du solltest Dir vorher überlegen, wie viele Automaten Du aufstellen lassen willst und wie lange die Öffnungszeiten sein sollen. Auskunft darüber müsstest Du bei Deiner Gemeinde bekommen.

Habe selber mal in einer 12er gearbeitet. Und die durfte z.B. nicht 24h geöffnet sein.

LG Nicole

Beitrag von pharaonenfrau 23.05.10 - 22:39 Uhr

Hi Nicole. Jaja das stimmt, als ich bei der Gemeinde war (wegen dem 1.möglichen Objekt im Gewerbegebeiet) fragte der gute Mann mich ja und ich sagte 10 Automaten. Aber da das jetzige Objekt kleiner ist, weiss ich nicht, ob ich trotzdem die 10 Automaten aufstellen darf, verstehste Du??? Deshalb wäre es wichtig zu wissen, ob meine Info mit den 6 qm pro Automat immernoch stimmt. Wegen der Öffnungszeit ist auch kein problem, dass hatten wir auch schon geklärt, geht es nur um die blöde Qm Zahl. Haste da vielleicht einen Tip, wie das bei Euch war???
Viele Grüsse

Beitrag von nicnac25 23.05.10 - 22:42 Uhr

Leider nicht. Aber versuch Dich doch mal mit anderen Spielhallenbetreibern zu unterhalten. Hier gibt es einige, die mehrere Hallen haben, und die müssten so was ja wissen. Vielleicht gibt Dir da ja jemand bereitwillig Auskunft.

Beitrag von pharaonenfrau 23.05.10 - 22:45 Uhr

Ach schade. Naja ich muss ja am Dienstag eh nochmal zur Geeinde und nachfragen, ob die das da wirklich genehmigen und dann frage ich da ja sowieso nach, aber ich bin leider immer sehr ungeduldig, ich hätte das vorher schon gerne gewusst. Aber hab trotzdem vielen Dank ;-)
Schönen Abend noch

Beitrag von nicnac25 23.05.10 - 23:00 Uhr

Guck mal; hab was gefunden.

http://www.gesetze-im-internet.de/spielv/BJNR001530962.html

§ 3, 2
http://www.automaten-weichbrodt.de/partner.html

Vielleicht hilft Dir das weiter.

Schönen Abend noch.

Beitrag von pharaonenfrau 23.05.10 - 23:12 Uhr

hey vielen dank, dass erste war echt hilfreich, obwohl ich nicht glauben kann, dass das stimmt für einen automaten 12 qm!! oder versteh ich da total was falsch. überleg mal, was für eine fläche 12 qm sind. dann bräuchte man für 10 automaten ja 120 qm, dass kann ich nicht glauben#schwitz..aber vielen dank das du extra nachgeschaut hast

Beitrag von nicnac25 23.05.10 - 23:15 Uhr

doch das müsste hinkommen. Du kannst die ja trotzdem nebeneinander stellen. und im übrigen Bereich hast Du Platz für Tresen, Billiard oder was Du Dir sonst noch vorstellst.

Beitrag von pharaonenfrau 23.05.10 - 23:40 Uhr

sag mal, bin ich jetzt total blöde, ich steh echt aufm schlauch....also ich erköär dir das mal, was wir uns heute angeschaut haben...da is der hauptraum so ca. 65 qm gross. dann gibts noch n raum ca. 20 qm wo ne palette rechner (internet) hinsoll und noch n kleiner raum wo ne kleine küche drin ist. also alles insgeamt so ca. 90 qm würd ich schätzen. ich kann doch jetzt in dem hauptraum nicht nur 5 automaten hinstellen !!! das is doch brei.....

Beitrag von nicnac25 24.05.10 - 20:38 Uhr

Hi!

Vom rechnen her passt das. vielleicht solltest Du Dich da echt bei der Gemeinde informieren, oder Dir jemanden aus dem Gewerbe suchen.

Wie lange willst Du denn auflassen? Bei 24h würde ich das Gewerbegebiet vorziehen. Da ist es bestimmt leichter eine Genehmigung zu bekommen.

Lg Nicole

Beitrag von chibimoon 24.05.10 - 01:19 Uhr

Du darfst pro 12 qm 1 Automaten aufstellen , wie du die letzenendes im Raum verteilst ist ziemlich egal . Also wenn du eine Imobilie hast die 100 qm hat , darfst du 8 Automaten auf die komplette Fläche verteilen .
Der Spielgast muss "Freiraum" haben und seine Getränke abstellen können ( wenn denn welche angeboten werden ) , da kommt man schnell auf die 12 qm.

Beitrag von pharaonenfrau 24.05.10 - 12:30 Uhr

hallo chibimoon. Man dann stimmt das echt mit den 12 qm, na dann fällt meine ausgesuchte alternative schon flach, was soll ich da mit 6 oder 7 automaten, menno. obwohl ich grade überlege, ob 7 nicht auch genug sind, eigentlich hatte ich mit 7 geplant #schein

Beitrag von chibimoon 24.05.10 - 14:54 Uhr

Mmmmhh...kommt drauf an , ich hab die Erfahrung gemacht das Hallen die mehr als 10 Geräte haben am besten laufen . Die kleinen werfen wohl auch nicht sooooviel ab . Da ist man wirklich sehr auf Stammgäste angewiesen . Es gibt da soooviele Regelungen etc. auf die man achten muss das ist echt kein zuckerschlecken eine eigene Halle aufzumachen.

Beitrag von pharaonenfrau 24.05.10 - 14:59 Uhr

find ich auch, also 10 Geräte müssen es echt mindestens sein. Die Alternative die ich hab sind ca. 130 qm, da liesse sich das ohne Probleme machen mit den 10. und da ist auch schon eine Theke drin und die Toiletten und ich meine da ist auch ein Notausgang. jetzt hab ich nur noch das "Problem" mit dem Mischgebiet, aber ich bin der Meinung, dass das nicht das grösste Problem is oder was sind da deine erfahrungen so?

Beitrag von snowy 24.05.10 - 10:01 Uhr

http://bundesrecht.juris.de/spielv/index.html

Dazu sollte man sich noch die Gewerbeordnung anschauen und andere Auflagen berücksichtigen.

Hier sollte dich eigentlich das Gemeindebüro aufklären können. Ich bin mir nicht sicher, doch war es nicht mal so dass die Städte selbst bestimmen können wieviele von solchen Läden eröffnen?

#snowy

Beitrag von pharaonenfrau 24.05.10 - 12:34 Uhr

super, vielen dank für den link ;-) Ich werde morgen nochmal zur Gemeinde tapern, ich hoffe ja, dass es vielleicht doch irgendwelche Ausnahmen gibt, sonst muss ich wieder was anderes suchen. Ja da haste nicht ganz unrecht, dass letzte Wort hat die Gemeinde bzw. Stadt, dass ist wohl auch von der Einwohnerzahl abhängig, obwohl bei uns in der Nähe ein Dorf ist mit paar tausend Einwohnern, da gibts 3 Hallen. Wir haben über 10000 Einwohner und es gibt bislang nur 1 Spielhalle, von daher ist das laut Gemeinde kein Problem
Viele Grüsse

Beitrag von manavgat 24.05.10 - 12:15 Uhr

Ich würde an Deiner Stelle, das Gewerbegebiet bevorzugen, da ansonsten der Ärger mit den Anwohnern vorprogrammiert ist.

Zu deiner Frage kann ich Dir nichts sagen, aber die IHK müsste wissen, wie und wo du an diese Infos kommst.

Gruß

Manavgat

Beitrag von pharaonenfrau 24.05.10 - 12:36 Uhr

Hey Manavgat. Das ist echt schwer, im Gewerbegebiet isses n bissel abgelegen, die andere wäre so am Ende des Dorfes. Mit den Anwohnern soll es keine Probleme geben, ich kenne den Besitzer sehr gut (wieder Vorteil) und in dem Haus ist auch ein Imbiss mit drin und ich hab da in einem Saal schon paar mal Geburtstag gefeiert. Aber es gibt da 2 Objekte in dem Haus, ein ehem.Sonnenstudio mit den besagten ca. 90 qm und ein Raum mit 130 qm, ich muss da einfach morgen den guten Mann vom Ordnungsamt fragen, ob die das da in dem Mischgebiet genehmigen
LG melanie