trinken eure Babys bzw Kinder mit 16Monate noch Milch

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von morena-brasil 23.05.10 - 21:50 Uhr

Huhu

also Katelyn ist jetzt 16Monate geworden, und trinkt morgens und Abends ne #flasche trinkbecher möchte sie noch nicht!
ist das denn ok?
jeder sagt sie wäre schon zu alt für Babymilch#kratz Kuhmilch mag sie aber überhaupt nicht#contra dann sagt eine Freundin mach einfach Zucker oder Kakao rein, möchte ich aber nicht sonst trinkt sie ja nie wieder Milch also pur.
sie hat bis jetzt Aptamil2 bekommen (seit sie 13Monate ist) , haben dann gestern Bebivita2 gekauft, und heute probiert bäääähhhh das ist ja so dick wie milchbrei#zitter sie muss ja so doll saugen das etwas raus kommt weil das ja so dick ist:-( toll und morgen ist ein Feiertag kann ich trotzdem irgendwo Milch kaufen?
sie hat das gerne getrunken, aber die Milch ist echt so dickflüssig:-(



LG
Jenny und Katelyn

Beitrag von woelkchen1 23.05.10 - 22:06 Uhr

Verdünn die Milch doch einfach!

Ich find 16 Monate noch voll ok, zum Milch trinken! Hab meine Maus 20 Monate gestillt. Und würde sie jetzt noch eine Flasche wollen, würd ich sie ihr geben. Mir war nur wichtig, dass sie Wasser und Tee aus einer Tasse trinkt.

Beitrag von widowwadman 23.05.10 - 22:22 Uhr

Mills ist 17 Monate und trinkt Kuhmilch und Mumi. Kuhmilch einfach kalt aus dem Kuehlschrank und ohne Zusaetze.

Gibst du Frischmilch oder H-Milch? Letztere schmeckt ja echt ein bisschen seltsam, vielleicht liegt's daran? Wir geben frische.

Beitrag von morena-brasil 24.05.10 - 09:07 Uhr

habe immer H-Milch gegeben, hmm dann versuche ich mal mit Frischmilch !
habe ja auch immer warm gemacht, vielleicht möchte sie das ja auch lieber kalt:-)
#danke

Beitrag von -nawi- 23.05.10 - 23:22 Uhr

HUHU

Jonah trinkt seitdem er 12 Monate ist keine Babymilch mehr.

Ich habe ihm nach seinem 1. Geburtstag Kuhmilch aus der Schnabeltasse angeboten und die wollte er nicht bzw. hat immer nur zwei drei Schlückchen genommen. Daraufhin hab ich sie ganz weglassen. Er trinkt Milch nur noch im Rahmen von Müsli, mal ein Kaba zum Frühstück oder eben in Milch, Käse, Joghurt usw.

Ich persönlich finde, dass ein Kind in diesem Alter keine Babymilch mehr braucht und Jonah hat sie auch überhaupt nicht vermisst. Er isst alles vom Tisch mit und ist somit satt. Auch nachts braucht er seitdem keine Milch mehr.

Aber wenn sie deine Maus so gerne trinkt bzw. sie noch braucht und es dich nicht stört (vorallem der Preis nicht), dann mach es ruhig so weiter. Schaden tut's sicherlich nicht, notwendig ist es m.E. allerdings auch nicht. Wenn es dafür andere Milchprodukte den Tag über gibt.

LG -nawi-

Beitrag von morena-brasil 24.05.10 - 09:12 Uhr

sie isst auch super und auch alles vom Tisch!
wenn sie morgens ihre #flasche trinkt isst sie 30min später trotzdem sehr gut, sie bekommt Brot mit Käse, Marmelade oder eben Leberwurst#mampf
dann bekommt sie eine Banane, zum Mittag gibt es eben das was ich Koche#koch also eigentlich mag sie alles ausser Tomaten#zitter
sie isst den ganzen Tag, trotzdem möchte sie Abends ihre #flasche auch wenn sie zum Abendessen super gegessen hat#kratz

#liebdrueck

Beitrag von -nawi- 24.05.10 - 13:57 Uhr

Hmmm, das hört sich eigentlich nicht danach an, als würde sie die Milch noch brauchen. Wenn sie sonst so gut mit isst. Vielleicht ist es einfach Gewohnheitssache.

Hast du schon mal probiert die Flaschen wegzulassen oder die Milch peu à peu zu reduzieren? Wie reagiert sie dann?

Weil satt müsste sie ja eigentlich von den Mahlzeiten sein...

LG -nawi.

Beitrag von morena-brasil 24.05.10 - 17:49 Uhr

ja habe ich versucht, ohne Milch schläft sie nicht ein:-( und morgens isst sie nichts anderes bevor sie nicht ihre Flasche bekommt#kratz

Beitrag von dani.m. 24.05.10 - 09:55 Uhr

Meine Kleine besteht auch auf Babymilch. Und sie ist ja noch ein wenig älter. Sie trinkt bei der Oma normale Milch aus dem Becher, aber nach dem Aufstehen besteht si auf ihrem Babyfläschchen. #augen

Zu eurem Problem mit der zu dicken Milch: ich würde sie einfach dünner anrühren, also weniger Löffel als angegeben nehmen. Ist ja nicht mehr das Problem, dass die Kleine die Nährstoffe nur aus der Milch bekommt, weshalb bei Babys die Dosierung so wichtig ist.
Wir hatten das beim Großen auch, da hatte ich dann die doppelte Menge Wasser genommen #schock damit er überhaupt was trinken konnte!

Beitrag von qrupa 24.05.10 - 11:43 Uhr

Hallo

das verrückte ist ja, niemand bestreitet, dass Milch für Kinder wichtig ist. Aber wenn sie in dem Alter noch Pulvermilch oder gar Mumi bekommen ist das was ganz furchtbares. Kuhmilch, die für Kälbchen gemacht ist ist dagegen völlig in Ordnung. Wer ist denn da nun verrückt?

LG
qrupa

Beitrag von agrokate 24.05.10 - 14:17 Uhr

Sehe ich genauso, wie Du!
Kann das ganze Theater darüber immer nicht so recht verstehen;-)!
GLG,agrokate!

Beitrag von metterlein 24.05.10 - 13:34 Uhr

hallo,

meine tochter ist jetzt 14 monate und bekommt auch noch ihre "babymilch" abends/nachts. solang sie sie braucht warum nicht? sie trinkt sogar noch pre, was die meisten gar nicht verstehen können #augen sie ist glücklich und somit bin ich es auch :-p

kuhmilch mit zucker oder kaba zugeben finde ich persönlich schwachsinn, wenn es den kleinen nicht schmeckt warum dann zucker rein damits süß ist und sie es nur deswegen trinken #klatsch naja, dadrüber lässt sich streiten :-p

LG Metterlein mit krankem,schlafenden Mäuschen :-(

Beitrag von agrokate 24.05.10 - 14:15 Uhr

Hallo Metterlein,

meine Kleine (27 Monate) bekommt auch seit ihrer Geburt (hat mit Stillen nicht geklappt#schmoll) ihre heißgeliebte Pre!
Da sie auch seit ein paar Tagen erkältet ist und wenig bis fast gar nichts ißt, bin ich unheimlich froh, daß sie abends und am morgen ihre Flasche trinkt;-)!

Gute Besserung an Deine Maus!

GLG,agrokate!

PS:Bei uns fragt gar keiner, ob und was meine Kleine noch aus der Flasche trinkt;-)!

Beitrag von agrokate 24.05.10 - 14:29 Uhr

Liebe Jenny,

meine Kleine (27 Monate) trinkt auch noch früh und abends eine Flasche mit Pre!
Ich finde daran nichts Verwerfliches und lasse ihr diese, solange sie sie möchte.
Da sie sie zügig austrinkt und nicht ewig an der Flasche nuckelt, finde ich es auch nicht sooo schlimm (wegen den Zähnen).
Warum hast Du auf die 2 er gewechselt? Sie ißt doch normal am Familientisch mit, oder?
Finde die 2er, 3 er total überflüssig.

Ich würde auf die 1er zurück und gib bitte keinen Zucker oder ähnliches in die Kuhmilch, um ihr es schmackhafter zu machen-meiner Maus schmeckt, wie übrigens mir auch nicht, keine H-Milch oder frische Milch.

Und laß Deiner Süßen die Folgemilch so lange, wie sie sie möchte.
Ist ja in diesem Alter nicht mehr nur reine Nahrungsaufnahme, sondern das Saugbedürfnis, die Nähe zur Mama, Papa, etc. wird gestillt und man kann super abschalten und dabei runterfahren;-).

GLG,agrokate!

Beitrag von agrokate 24.05.10 - 14:51 Uhr

Huhu,

ich noch einmal#winke!
Hier noch ein Link zu diesem Thema:
http://www.jugendmedizin.de/beikost3.php

Finde ich übrigens eine tolle Seite, vorallem die Homöphatie ist auch für Laien gut beschrieben:-p!

GLG,agrokate!