3SS und keine Verwandschaft in der Nähe

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kristinline 23.05.10 - 21:55 Uhr

Hallo

Ich habe ein Problem was mich schon länger beschäftigt.
Ich bin SS und habe zwei Kidds daheim. (8Jahre und 17Monate)
ET ist im Oktober. Um die Große mache ich mir nicht so viele Gedanken aber wie stelle ich es mit dem Kleinen an???? Der Papa arbeitet in Schichten (3) und ich hätte ihn gern bei der Entbindung dabei.
Ich mag den Kleinen nicht woanders hin geben. Ich habe zwar Freunde hier aber ich traue es keinem zu und möchte ihn auch nicht weg geben. Ich hätte kein gutes Gewissen dabei.
Das KH ist gut 30km weg und meine Mutter hätte 60km zu fahren.

Wie würdet ihr es machen????

Danke schon mal für eure Vorschläge.

LG KRistin

Beitrag von bibuba1977 23.05.10 - 21:57 Uhr

Hi Kristin,

wir werden tatsaechlich Freunde in der Naehe informieren. Die passen dann auf die Kleine auf, bis die Grosseltern uebernehmen koennen.
Plane das aber auch nicht weiter... Kommt eh anders. ;-)

LG
Barbara

Beitrag von bellastella 24.05.10 - 06:39 Uhr

Also ich würde es so machen dass ich eine gute Freundin bei den Kids "abstelle" wenn es losgeht, geichzeitig gibst deiner Mutter bescheid.
Die könnte ja dann auch innerhalb von 1 Std da sein so müssten deiner Kinder lediglich diesen kleinen Zeitraum von deiner Freundin beaufsichtigt werden.

60 Kilometer sind ja nicht die Welt.

LG Bella