Ausweis, Führerschein, Krankenkasse...

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von mamamandy25 23.05.10 - 22:32 Uhr

Wie lange hat man eigentlich Zeit diverse Papiere und Ausweise umzumelden? Und weiß jemand was da noch so für Kosten auf einen draufzukommen??

Wo muss überall der Name geändert werden, also Führerschein, Ausweis, Krankenversicherung, Bank ist logisch...was gehört noch alles dazu? Muss ich meinen Namen im Grundbuch vom Haus auch ändern lassen??

Wäre dankbar wenn mir da jemand helfen könnte... Danke Mandy

Beitrag von mausezahn82 23.05.10 - 22:52 Uhr

Hallo, ich hab mir dir selben Fragen gestellt, die Führerscheinstelle meinte,man kann den Namen ändern lassen muss man aber nicht. Aber das die Polizei manchmal Späne macht, daher werde ich es auch ändern lassen, es soll wohl 8Euro kosten.
Die Krankenkasse hat gesagt, ich soll eine Kopie der Eheurkunde hinschicken und dann wird das geändert und ich bekomme eine neue Karte, es ist aber erstmal nicht schlimm mit der "alten" zum Arzt zu gehen, da die Abrechnung eh später erfolgt und die Krankenkasse da ja schon bescheid weiß, im Notfall soll man sich eine Kopie der Eheurkunde einstecken um sie vorzuzeigen beim Arzt.( da ich schwanger bin und wir in den Urlaub fahren wollen) Aber es sei unproblematisch.
Mit dem Grundbuch kann ich dir leider nicht helfen.
Ansonsten hab ich zb bei meiner Lebensversicherung angerufen, auch da soll ich eine Kopie der Eheurkunde einreichen und hab schon einen Änderungsantrag daliegen, dass geht dann auch seinen Gang.

Beitrag von bonneamie 24.05.10 - 00:13 Uhr

Hi!

Ich habe letztes Jahr im Juli geheiratet und habe kurz nach Bestellung des Aufgebots beim Bürgerbüro einen neuen Perso beantragt, der mir am Tag der Trauung überreicht wurde. Kostete um die 8 Euro.

Meinen FS habe ich nicht ändern lassen, sehe da auch keinen Grund drin.

Du hast ja schon einige Leute genannt, die du informieren musst, dass du geheiratet hast. Geh mal deine Kontoauszüge durch, wer immer Geld von dir bekommt bzw. von wem du Geld bekommst...

Geld geht ja normalerweise an diese Stellen:
- Vermieter bzw. Bank (oder es entfällt, weil man keine Belastungen hat)
- Banken (Leasingverträge, "normale Kredite", Bausparverträge, Riesterrenten usw.)
- Zeitungsabos durchgehen (Tageszeitung, Fachzeitung...)
- Versicherungen anschreiben, doppelte Versicherungen kündigen!!! Ggf. werden einige Versicherungen durch einen Partnerrabatt noch günstiger
- Telefonanbieter (Handy, Festnetz und Internet)
- Krankenkasse
- Mitgliedschaften im Fitnessstudio/Vereinen...


Dann die Stellen, von denen man Geld bekommt:
- Arbeitgeber/ bzw. zuständiges Amt
- Rentenkasse...

Denk auch daran, dass du deinen Fahrzeugschein/-brief umtragen lässt... Mir ist heute erst aufgefallen, dass ich das Ding vergessen habe umzutragen... Werde ich auch noch schnell nachholen müssen.

Mehr fällt mir spontan nicht ein...

Wie das beim Grundbuch aussieht, kann ich dir leider nicht sagen. Ich würde einfach mal beim Grundbuchamt des Amtsgerichtes anrufen und nachfragen. Die können einem am Besten helfen... Ansonsten frag den Notar, bei dem der Kaufvertrag beurkundet wurde...

Wünsche dir eine schöne Hochzeit!

VLG



Beitrag von lucccy 24.05.10 - 14:01 Uhr

Hallo,

den neuen Ausweis musst Du bezahlen. Einen neuen Führerschein brauchst Du nicht.

Alle anderen sind sehr pflegeleicht und haben auch keinen Stress mit der Änderung. Als ich nach unserer Hochzeit in einer unseren Banken aufschlug kam der Kommentar "kommen sie mal in Ruhe, wenn der neue Ausweis in ein paar Wochen da ist". Und so entspannt sind alle gewesen, wo ich die Namensänderung angegeben habe.

Also: nimm nach der Hochzeit einfach zu allen, die Dir einfallen die Unterlagen mit, wer was haben will, kann sich das selber kopieren (spart auch Beglaubigungen). Und lass ne Weile den alten Namen am Briefkasten, dann merkt man, wen man vergessen hat.

Wegen dem Grundbuch würde ich einfach mal im Amt anrufen.

Gruß Lucccy

Beitrag von dotima 24.05.10 - 20:35 Uhr

Hallo!

Wegen dem Grundbuch musst du nur einen Brief an das zuständige Grundbuchamt mit einer Kopie deiner Heiratsurkunde hinschicken - mehr nicht. In den Urkunden wird nichts geändert ... die notieren sich das nur in den Akten!

Kommen also keine Kosten auf einen zu!

Den Rest haben dir die anderen Mädels ja schon geschrieben!

LG Tina

Beitrag von mamamandy25 24.05.10 - 20:51 Uhr

Vielen vielen Dank für die Antworten...