Total verunsichert

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von nur_fragen 23.05.10 - 22:44 Uhr

Hallo zusammen,

ich weiss seit gestern, dass ich schwanger bin (Test positiv) allerdings noch ganz am Anfang bin da kaum überfällig. Zum einen freue ich mich über das Kind zum anderen bin ich aber auch total durcheinander. Wir wollten zwar Kinder, aber nicht unbedingt jetzt. Ich starte beruflich grade richtig gut durch, jetzt beim Chef die Schwangerschaft zu melden hätte nur wieder das Ergebnis zur Folge "nimm beim nächsten Mal nen Mann ins Team, dann kann sowas net passieren....".

Hinzu kommt jetzt zu allem übel allerdings noch, dass wir ursprünglich ab 04.06. in Urlaub fahren wollten (Italien, mit dem Auto, Unterkunft etwas abgelegen, und nicht gerade gut mit ärztlicher Versorgung). Ich kann frühstens Ende nächster Woche zur FA und hoffe dass Sie dann auch was sieht. Falls das nicht der Fall wäre, könnte ich noch nichtmal die Reise stornieren. Ich bin total ratlos, Vielleicht wäre auch eine kurze Flugreise besser als mit dem Auto zu fahren. Ich hoffe jemand hier kann mir ein paar Ratschläge/Tips geben ob ein Urlaub jetzt überhaupt gut ist, oder wir es besser lassen sollten. Da wir beide seit letztem Jahr jedoch jede Menge an Überstunden gemacht haben, wäre ein Urlaub echt "nötig"....

Vielleicht hat jemand Tips ?

Schonmal Danke für Eure Hilfe

Beitrag von marsupilami2010 23.05.10 - 23:22 Uhr

Also erstmal herzlichen Glückwunsch zur #schwanger. Und jetzt mal gaaaaaaaaaaaanz tief durchatmen. Du willst das Kind ja offensichtlich, was toll ist. Wegen dem Urlaub würde ich mich jetzt nicht heiß machen. Du brauchst doch keine ständige ärztliche Überwachung/Betreuung. Von daher gibt es doch gar keinen Grund den Urlaub zu stornieren. Wenn du keine Grunderkrankungen (z.B. Schilddrüse) hast, kommt es auf eine Woche eher oder später auch nicht an.
Mit dem Job ist natürlich immer so ne Sache, aber die Situation sieht vermutlich in zwei Jahren auch nicht anders aus. Ich würde dem Chef eh erst in der 12. Woche davon erzählen (vorher ist das Risiko, dass was passiert einfach zu hoch).
Entspann dich schön in Italien :)

Beitrag von howgh 24.05.10 - 05:45 Uhr

Hi, ihr macht gemeinsam einer der schönsten Sachen- Urlaub...du bist am Anfang der Schwangerschaft, wo alles sowieso egal ist...bei Ende wäre es wichtig, das ein Arzt um die Ecke ist aber am Anfang...ist doch egal ?!?

Wir sind jetzt grade auch im Urlaub und Urlaub tut verdammt gut. Sogar überlege ich jetzt hier bisl länger zu bleiben.

Du hast mit Sicherheit viele Probleme zu lösen aber Urlaub ist kein Problem. Was kann dir jetzt passieren. Maximal, wenn du viel Pech hast, bekommst ud blutungen..Bie Blutungenn hast du aber genug Zeit, um in aller Ruhe zu irgendwelchem Arzt zu fahren..

Kopf hoch..

LG Howgh