Laßt ihr das Fenster ganz geöffnet wenn eure Kids schlafen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von hope99 23.05.10 - 23:04 Uhr

Hallo,

nachdem es jetzt ja endlich wärmer ist, frage ich mich gerade wie ich das im Hochsommer machen soll. Meine Große (3 1/2) hat ja jetzt ein normales Bett, kann also aufstehen wenn sie will. Da sie unterm Dach ist, wird es im Sommer richtig heiß in ihrem Zimmer. Ich habe sie dann immer mit ganz geöffnetem Fenster und Rollo oben schlafen lassen. Muß dazu sagen, wir haben fast bodentiefe Fenster, aber da untere Teil läßt sich nicht öffnen. Ist eigentlich wie ein normales Fenster, nur das das Fensterbrett niedrig ist (ca. 20 cm vom Boden weg). Jetzt hab ich da irgendwie ein mulmiges Gefühl das Fenster ganz aufzumachen, auch wenn sie bis jetzt noch nie auf die Idee kam auf das Fensterbrett zu klettern, aber man weiß ja nie auf was für Ideen die Kleinen kommen! Wie macht ihr das??? Habe zwar ein Babyfon, aber wenn sie leise aufsteht springt das ja nicht an. Vor dem Fenster ist auch kein franz. Balkon oder wie diese Gitter heißen und wir dürfen auch keine Anbringen :-[ das wäre natürlich die sicherste Variante. Gibt es nicht auch Babyfone mit Bewegungsmelder, also wenn sie zum Beispiel zum Fenster geht und eine gewisse "Linie" überquert dass das dann Alarm schlägt? Habt ihr andere Ideen? Es wird im Sommer wirklich richtig heiß in ihrem Zimmer, mit nur gekippten Fenster ist es wie eine Sauna da drin.
Lg
Hope

Beitrag von susanne85 23.05.10 - 23:20 Uhr

hallo,

ne bloss nicht.

meine tochter kam lange nicht auf die idee aus fenstern zu schauen und schwups von einem tag auf den anderen stand sie davor.

wäre das fenster offen gewesen wäre das naja du weisst schon...

wenn würde ich sie bei dir schlafen lassen .

auf dauer würde ich umziehen ich kenne dachgeschosse und wohne gerade selbst drinnen.. ich bin froh es bald los zu sein

Beitrag von hope99 23.05.10 - 23:27 Uhr

Hallo,
danke für deine Antwort - aber bei mir schlafen funktioniert leider überhaupt nicht. Das hat bei ihr schon als Baby nicht geklappt, weil sie von der kleinsten Bewegung aufwacht und wenn dann der Kleine nachts wach ist wäre sie dann auch mit wach.
Vielleicht hat ja jemand noch den ultimativen Tipp für mich!!!
Lg
Hope

Beitrag von susanne85 24.05.10 - 01:46 Uhr

hallo,


ist vor dem fenster ne dicke mauer rechts links. ne möglichkeit wenn es absolut sein muss wäre z.b. ein laufgitter da reinzu schrauben..

aber ich bin ehrlich, ich hoffe das hält... ich glaube ich würde es sogar anschrauben..
sieht blöd aus ich weiss aber besser wie mein kind da runter fällt... einfach vors fenster? geht das?

lach bitte nicht

Beitrag von susanne85 24.05.10 - 01:49 Uhr

achja, aber bitte verschrauben... klemmen wäre mir zu gefährlich und iens ohne türöffnung .. sondenr in einem stück..

aber auf eigene gefahr..

Beitrag von hope99 24.05.10 - 13:05 Uhr

Hallo,
daran hab ich auch schon gedacht, wir müßten es aber klemmen da wir nichts festschrauben dürfen (sonst hätten wir da so einen franz. Balkon hingemacht) Und klemmen - weiß nicht ob das dann wirklich hält...

Lg
Hope

Beitrag von susanne85 25.05.10 - 09:12 Uhr

hallo,

ich bin ganzt ehrlich. klemmen wäre mir zu gefährlich. wenn dene tochter das dann erst recht interessant findet und sich gegenlehnt!

uih uih ne lasst lieber..

Beitrag von nina-nelli 23.05.10 - 23:32 Uhr

Hallo
also ich würde mich das auch auf keinen Fall trauen. Die Neugierde kann eines Tages von heute auf morgen kommen und wenn dann was passiert, wirst du deines Lebens nicht mehr froh. Du hast doch schon selbst ein mulmiges Gefühl, also hör auch darauf!

Ich kann mir das vorstellen, dass es in einem Dachgeschoss-Zimmer ordentlich warm wird. Einen schlauen Tipp hab ich da auch erstmal nicht.

L. Gr.
Melle

Beitrag von silkew1976 24.05.10 - 08:03 Uhr

Guten Morgen,

also Fenster auf würde ich nicht machen, das Risiko, dass die Kleinen doch mal auf die Idee kommen da rauszuklettern ist einfach zu groß.
Wir haben in jedem Schlafraum im Sommer ein Klimagerät stehen. Das läuft tagsüber, so ist das Zimmer immer schön kühl, nachts ist es dann aus und das Fenster auf kipp, mit abschließbaren Fenstergriffen. Wir schlafen alle immer wunderbar in unserem Häuschen!

lg Silke

Beitrag von baldurstar 24.05.10 - 08:30 Uhr

fenster ganz auf, vorallem wenn das zimmer im dg liegt niemals!
da ist schon fast vorprogrammiert das das kind irgendwann aus dem fenster stürzt...
wenn es bei ihr so unerträglich heiss ist baut ihr doch nen decken ventilator an die decke der mit läuft und kippt das fenster.
sonst...zimmer tauschen?

meine kinder kriegen ihre fenster alle auf kipp und die werden dann zugesperrt in dem sinne das man die position nicht mehr fest verändern kann, also zu machen und ganz auf können die ohne den schlüssel nicht zum glück.
die schlafen im ersten og und mir wäre es zu gefährlich.
ich liebe meine kinder und möchte nicht erleben das die irgendwann auf dem boden unter ihrem fenster liegen.
du schreibst was von babyfonen mit alarm usw. vergiss dabei aber nicht das technik jederzeit versagen kann, und dann?

meine tante hatte auch tolle rückfahrsensoren am auto...blöd nur das sie nicht gingen als sie rückwärts gegen einen großen stein fuhr.

meine freundin hatte eine atemüberwachungsmatte..leider schlug sie erst alarm als der 18 monate alte sohn bereits zu lange tot war um reanimiert zu werden.

du siehst wichtige und unwichtige technik kann immer und überall ohne erfindlichen grund versagen.

also am besten wäre evtl. echt ihr würdet das fenster einfach kippen und einen decken ventilator anbringen.

alles andre fände ich viel zu gefährlich. zumal es sich in de afll wie ich es verstanden habe ja um s dachgeschoss handelt. sprich eine höhe bei der du davon ausgehen kannst wenn dein kind mal rauskucken mag und fällt...dann wird es schwerst verletzt oder tot sein. sowas sollte man doch bei seinen überlegungen berücksichtigen.

oft haben kinder gar keine ahnung wie gefährlich ihre handlungen sind.
auch wenn eure fensterbretter höher wären...würd ich das fenster bei der höhe nie ganz auf lassen. denn die kleinen holen sich ja zur not auch einfach irgendwas als "steighilfe"

Beitrag von rienchen77 24.05.10 - 11:17 Uhr

nein niemals...in dem Alter... meine Große ist 9 sie schläft auch unterm Dach und da darf sie die Fenster offenstehen haben... aber ich würde das nie bei meiner 5 jährigen erlauben... es fehlt noch an "gescheitheit"...

Beitrag von fritzeline 24.05.10 - 15:48 Uhr

Könnt ihr nicht von innen ein Türgitter anbringen? Oder so eine Fliegentür? So wie du es beschrieben hast, reicht es ja quasi mal zu stolpern um rauszufallen. Da würde ich mir sowieso auch für tagsüber was ausdenken.

Darauf vertrauen dass nichts passiert würde ich jedenfall nicht wirklich. Von meinem Sohn kenn ich, dass er manchmal so wild träumt, dass er mit offenen Augen im Bett sitzt und redet aber nicht ansprechbar ist. Einmal ist er auch ganz aufgestanden und wollte aus dem Zimmer laufen o_O

Eine technische Lösung bringt es nicht, wenn das Gerät Alarm schlägt während sie schon auf dem Weg zum Fenster ist, würdest du es doch niemals rechtzeitig schaffen #kratz