bayern Witze

Archiv des urbia-Forums Gute Laune für alle!.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gute Laune für alle!

Witze, Kindermund, lustige Begebenheiten: der schweizer Schriftsteller Max Frisch hat einmal geschrieben: "Alltag ist nur durch Wunder erträglich." Zaubert ein Lächeln auf das Gesicht der anderen Forumsbesucher oder lasst euch selbst zum Schmunzeln verführen.

Beitrag von abdy 24.05.10 - 00:18 Uhr

Erhöhtes Strafmaß...
"Guada Mo", sagt der Schutzmann zum Hiasl, "duad ma leid, aber bei uns in da Schdod (=Stadt) könna S' ned einfach an'n Laternamast hiebiesln. Des kost Eahna fünf Euro!" Mürrisch, aber ohne Widerrede zählt ihm der Hiasl sechs Ein-Euro-Münzen hin. "Wiaso sechse?" fragt der Gendarm, "für wos is'n der Extra-Euro?" Worauf der Hiasl zischt: "An Schoas hab i aa no lassn!"
13.02.08 Klaus aus New York

Blindes Vertrauen...
Eine junge Dame stürmt aufgeregt ins Polizeirevier: "Herr Wachtmeister, i möcht sofort a Anzeige macha. In da U-Bahn Richtung Olympiazentrum hod ma oana mein Geldbeidl krampfed!" Der Polizist fragt: "Wo ham's Eahnan Geldbeutel g'habt? In da Handtaschn?" "Naa", meint sie, "i trog mei Geld oiwei direkt am Körper in meiner Rocktaschn, damit's ma koana nehma ko!" "Ja, und da ham's ned g'merkt, daß Eahna wer in'n Rock neig'langt hod?" fragt der Polizist entgeistert. "Jo, scho", drückt sie rum, "aber i hob glaubt, der hätt ehrliche Absichten." 01.02.08 Josef Binder - Osterhofen

Zeit lassen...
Ein kleiner Bub fragt einen Streifenpolizisten: "Sie, Herr Wachtmeister, kenna S' ma bittschön sogn, wiavui Uhr daß's is?" "Punkt elfe is's", antwortet der Gendarm freundlich. Darauf meint der Bub trocken: "Nacha konnst mi um zwölfe am Arsch lecka!" und läuft wie der Wind davon. "Ja, du Hundskrüppe, du elendiger; ja, wos glaubst denn du? Wart nur, i dawisch di scho!" schnaubt der Polizist wutentbrannt und setzt zum Spurt an, um den Buben zu verfolgen. Nach zweihundert Metern begegnet ihm ein Kollege. "Wos rumpelst denn gar a so?" fragt ihn der verwundert. "So schnell kenn i di ja gar ned." Der soeben Beleidigte erzählt ihm die Geschichte. Da meint sein Kollege: "Ja, nacha brauchst di doch gar ned a so schicka, host ja no fast a ganze Stund Zeit!"
15.03.07 Helga Knapp - Ellingen

Hilfsbereit...
Ein kleiner Bub will an der Haustür eines Wohnblocks läuten. Wie sehr er sich auch streckt, er erreicht die Klingelknöpfe nicht. Ein Streifenpolizist, der gerade des Weges kommt, will ihm helfen und fragt ihn freundlich: "Na, Buale, wo wuist denn läutn?" "Im vierten Stock links, Herr Wachtmeister", antwortet der Kleine und ist sichtlich erfreut über den "Amtsbeistand". "Aber selbstverständlich", meint der Gendarm, "nix leichter wia des", und drückt den gewünschten Klingelknopf. "Dankschön, Herr Polizist", ruft der Kleine plötzlich ganz hektisch, "iatz derf ma aba renna!" 15.03.07 Helga Knapp - Ellingen

Balance-Akt...
Der Brandlmeier Max fährt in der Nacht um halb eins mit seiner Frau von einer Geburtstagsfeier heim. Zu seinem Pech wird er von einer Streifenbesatzung angehalten. "Grüß Gott, beinand, Sie wissen schon, dass ma bei uns in Deutschland rechts fahrt?", fragt der Beamte höflich. "Sie fahr'n a bissl arg weit links. I moan oiwei, dass Sie z'vui trunka hob'n." "Aber wirklich ned, i und b'suffa?", fragt der Max scheinheilig. "Des brauchas ned glaub'n. Schaun's her, i beweis's Eahna. I geh jetzt auf der Stell' im Handstand um mei Auto rum!" "Meinetwegn, dann moi los", meint der Beamte und hofft insgeheim, sich gleich prächtig amüsieren zu können. Aber nichts dergleichen. Der Max balanciert wie ein Einser im Handstand um sein Auto, einmal, zweimal - und auch ein drittes Mal, ohne die geringsten Anzeichen von Schwäche oder gar Alkoholeinwirkung zu zeigen." "Pfeigrod, Sie hobn mi überzeugt", sagt der Polizist anerkennend. "Da muaß i mi ja gleich no bei Eahna entschuidign, daß ich Sie der Trunkenheit verdächtigt hab." "Paßt scho, nix passiert", gibt der Max zur Antwort, steigt in sein Auto und fährt weiter. "Saxendi, Max, jetzt san ma scho 17 Jahr verheirat', aber daß du an Handstand kannst, hob i ned g'wußt", meint die Brandlmeierin erstaunt zu ihrem Mann. "Denk dir nix, Weiberl", erwidert der Max, "des konn i aa bloß, wenn i bsuffa bin!"

Zeit für Nachschub...
Unterhalten sich zwei bayrische "Grenzer" an der bayrisch-tschechischen Grenze: "Du Sepp, i glaub, mir miassn wieder stärker kontrolliern. Mir ham koan Kafää und koane Zigräddn nimma!"

Wetten, daß...
Ein Polizist läutet an der Wohnungstür, die Bewohnerin öffnet. "Grüß Gott, san Sie die Witwe Kreszentia Eitermoser?" Die Frau antwortet: "Kreszentia Eitermoser hoaß I scho', aber koa Witwe bin I ned!" Drauf der Polizist: "Wett' ma?"

Restalkohol...
Verkehrskontrolle morgens um fünf Uhr in der Leopoldstraße in München. "Ko des sei", fragt der Polizist den Sepp, der gerade zur Frühschicht fährt, "daß Sie no an Restalkohol ham?" "Naa", antwortet der ganz trocken, "aber der Kiosk an da Münchner Freiheit hod um de Zeit scho auf, do miassatn S' oan kriagn!"

Führerscheinkontrolle...
"Eahna Auto is total überlodn", sagt der Verkehrspolizist bei der Routinekontrolle zum Hiasl, "i muaß Eahna leider Eahnan Führerschein abnehma!" "Aber bittschee, Herr Wachtmeister!" versucht der Hiasl den Gendarm zu besänftigen. "Glaubn S' daß des was nutzt? Der wiegt doch höchtens zwanzg Gramm!"

Streng nach Vorschrift...
"Wissen Sie ned, daß Kinder erschd ab zwoife vorn auf'm Beifahrersitz mitfahrn derfa?" fragt Verkehrspolizist Winzinger die Autofahrerin. "Gehn S', Herr Wachtmeister, wega dene paar Minutn", meint diese ganz gelassen, "des spuit doch koa Rolln!"

Richtige Richtung...
Sagt der Geisterfahrer zum Gendarm: "Von wegen foische Richtung! Wissen Sie überhaupts, wo i hi wui?"

Geheimpolizei...
"Was is'n des für a Hund?" fragt der Beni beim Spazierengehen einen Polizeihundeführer. "Ja, a Polizeihund", antwortet der Polizist. "Der schaugt aber gar ned aus wiar a Polizeihund", stellt der Beni fest. "Soi er a gar ned! Der is von da Geheimpolizei!"

So ein Wunder...
Der österreichische Zollbeamte fragt den Wastl: "Ham Sie leicht wos zu verzoin?" "Naa, nix hob i!" versichert der Wastl mit treuherziger Miene. "Und wos is in dera Floschn, die Sie so krampfhaft fest unta Ihrem Oam hoiddn?" bohrt der Zöllner weiter. "Des is a Wasser, a Wunderwasser, Herr Inspektor", beteuert der Wastl. "Wissen S', i kimm grad aus Lourdes." Der Beamte öffnet die Flasche, riecht daran und stellt fest: "Bitte gehn's, woin Sie mi pflanzn? Des is reiner Cognac!" "Sehgn S' ", jubelt der Wastl, "scho wieder a Wunder!"



da kimmst wieder auffi

Beitrag von schneckerl_1 24.05.10 - 10:56 Uhr

:-) sauguad