Erkältung und entbindung????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von hasekind84 24.05.10 - 08:39 Uhr

Hallo Mädels,

ich habe theoretisc in 2 tagen et und jetzt bin ich voll erkältet. kann da was bei der entbindung anders laufen oder wenn der kleine dann da ist. Ne freundin meinte mal, wenn man zur entbindung selber ekältet ist bekommt man antibiotika, darf nicht stillen und sein kind nur mit mundschutz sehen.

Stimmt das, dass wär der absolute horror

danke kristin mit babyboy inside ET-2

Beitrag von thalia72 24.05.10 - 08:53 Uhr

Hi,
so ein Blödsinn. Ich könnte mir vorstellen, dass man einfach weniger belastbar ist und die Geburt vielleicht als noch anstrengender empfindet. Aber nicht stillen dürfen und das Kind nur mit Mundschutz sehen, wegen einer schnöden Erkältung ist Humbug. Achja und Antibiotika kann man durchaus bekommen, wenn man B-Streptokokken positiv ist, das testet der FA und dann wird man im KH sofort an den Tropf gehängt, wenn`s losgeht.
Alles Gute für deine Entbindung!

vlg tina + justus 17.06.07 + #ei19.SSW

Beitrag von stella2007 24.05.10 - 10:04 Uhr

Hallo

Ich hatte auch das Pech das ich kurz vor der Geburt einen starken Husten bekommen habe.Ich hab trotzdem gestillt und musste keinen Mundschutz tragen.Und die geburt war auch nicht anstrengender.Während der Geburt hatte ich auch keinen Husten kam aber dann wieder so ein paar Stunden nachdem er geboren war.Antibiotika habe ich auch nicht bekommen.

LG Janette