das bißchen Haushalt...

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von xxxxxx 24.05.10 - 08:57 Uhr

Hallo,

wir haben zwei Kinder 4 und 2. Die 2ährige kommt jetzt im Sommer in den Kiga.
Mein Mann ist total pingelig und möchte immer alles ordentlich und sauber haben, nix darf rumliegen.
Ganz oft lässt er irgendwelche Sprüche ab, wenns ihm nicht ordentlich genug ist.
Wir kriegen oft auch unangemeldet Besuch, dann fällt alles auf mich zurück wenns unordentlich ist weil ich ja "nur zu hause bin" und mein Mann voll arbeitet.
Und wenn wir angemeldet Besuch bekommen, fängt er an zu meckern, hier liegt was rum, da liegt was rum...

Ich habe einen Haushaltsplan, Montags dies, Dienstags das usw.. Nun hat mein Mann Urlaub. Normalerweise erledige ich vormittags den Haushaltskram. Nun möchte er aber, dass wir immer was zusammen unternehmen.
Ich frage mich, wann ich dann den Haushalt machen soll? Es bleibt ja alles liegen. Es läuft alles auf und wenn mein Mann wieder arbeiten geht, muss ich alles nacharbeiten und der normale Alltag geht ja auch weiter.

Bzw., wenn ich jetzt nix oder erheblich weniger mache, siehts ja auch nicht mehr so ordentlich aus..., es staubt ein, Bad bleibt dreckig, Bügelwäsche stapelt sich usw.

Es gibt jedesmal Knatsch wenn er Urlaub hat, weil ich morgens schnell das erledigen will was zu tun ist und er dann meckert, weil er sich mal alleine um die Kinder kümmern soll.

Ich hab ihn auch schon mal mehrere Tage mit allem alleine gelassen, war auch schon mal so krank, dass er sich um alles alleine kümmern musste. Nach drei Tagen war er total gestresst. Leider vergisst er diese Erfahrung immer recht schnell wieder.

Wann macht ihr euren Haushalt, wenn euer Mann Urlaub hat?

Gruß

Beitrag von honolulumieze 24.05.10 - 09:16 Uhr

Gehst du wieder arbeiten, wenn dein jüngstes Kind in den Kindergarten kommt? Ich würde es auf jeden Fall tun anstatt einem Mann die Putzfee zu spielen! Und ich würde darauf bestehen, dass er hilft. Mein Freund geht Vollzeit arbeiten, ich bin zu Hause in Elternzeit. Er badet trotzdem die Kleine mit mir, zieht sie an oder um, macht Windeln, kocht mal, spült, kauft was ein etc. Nur Putzen und Staubwischen erledige ich alleine, das macht er mir nicht ordentlich genug.

Beitrag von bensu1 24.05.10 - 09:20 Uhr

hallo,

na sag mal, was hast duu denn für einen macho ausgefasst? :-(

wenns dem herrn zu unaufgeräumt ist, soll er gefälligst selbst anpacken, anstatt herumzumotzen...

ist doch klar, dass es in einem haushalt mit zwei kleinen kindern nicht picobello sein kann.

ich bin zur zeit auch "nur" hausfrau, meine kinder sind 5 und 3. ist klar, dass der haushalt mein job ist, aber wenn mein mann frei hat, ist es für ihn kein problem, auch mal den staubsauger zu starten, kinderspielzeug wegzuräumen oder den geschirrspüler ein- oder auszuräumen.

tritt ihn mal in den hintern!
lg #blume

karin

Beitrag von frau_e_aus_b 24.05.10 - 09:24 Uhr

Guten morgen....

also ich würde mir das nicht bieten lassen, das ICH alles ALLEINE machen muss und dann noch gemeckert wird wenn es nicht so ist wies dem anderen gefällt. Dann muss ER halt mal mit ran.

Seit mein Mann und ich zusammen leben (seit 5Jahren) teilen wir uns den Haushalt. Gut wo ich die 2 Jahre in Elternzeit war, hab ich den größeren Teil im Haushalt gemacht, aber mein Mann hat trotzdem mitgeholfen.

Z.B. ist das bügeln die Aufgabe meines Mannes. Ich hasse es und in der Schwangerschaft wo ich nicht mehr so lange stehen konnte, fing mein Mann an es zu übernehmen. Er hat Spaß dran und ich mache es nur noch wenn ich es muss, weil mein Mann z.b. mal einige Wochen auf Übung ist.

Fenster putzen ist im Gegenzug allein meine Aufgabe.

Der Rest wird geteilt, jeder macht mal was.

Unter der Woche bin ich mit Yannick alleine, klar das ich da vieles mache, aber am WE machen wir immer zusammen Großputz - oder aber mein Mann schnappt sich unseren Sohn und geht mit ihm Schwimmen, in den Park etc pp.... dann kann ich mich ganz in Ruhe mal austoben.

Wenn mein Mann Urlaub hat wird es genauso gemacht. Wenn wir war vor haben erledigen wir den haushalt entweder schnell morgens oder abend wenn wir wieder da sind.... kein Problem.

LG und einen schönen Pfingstmontag

Steffi

Beitrag von metalmom 24.05.10 - 09:29 Uhr

#winke
Ich mache den Haushalt so wie ich es für richtig halte und wenn mein Mann etwas daran auszusetzen hätte, steht es ihm frei nochmal nachzuputzen.
Ich sauge und wische jeden Tag die gesamte Bude und räume auf. Bei Bedarf mache ich `ne Grundreinigung einzelner Zimmer. Aber ich lebe nicht in einem Museum oder gar einem Operationssaal. Mit einer Vierjährigen, einem Siebenjährigen und zwei Katzen im Fellwechsel wird es nie blitzeblank sein. Davon abgesehen würde ich mich dann auch nicht mehr wohl fühlen.
Wenn mein Mann Urlaub hat, teilen wir uns die Arbeit.
LG,
Sandra

Beitrag von flausch 24.05.10 - 10:11 Uhr


Wenn mein Mann Urlaub hat, machen wir den Haushalt ZUSAMMEN !

Und wenn er arbeiten geht, hilft er auch nach Feierabend noch etwas mit oder er beschäftigt sich mit seinem Sohn, so dass ich noch was machen kann...

Beitrag von unilein 24.05.10 - 10:16 Uhr

Dein Mann hat Urlaub. Fahr zu deinen Eltern und lass ihn den Haushalt alleine schmeißen. Wenn er das nicht schafft und zu gestresst davon ist, soll er dich anrufen, dann kommst du heim. Dann lässt du es dir schriftlich geben, dass es sehr anspruchsvoll ist, die Wohnung sauber zu halten und sich nebenbei um die Kinder zu kümmern. Nächstes Mal hast du was in der Hand ;-)

Beitrag von pizza-hawaii 24.05.10 - 10:49 Uhr

Ich mache meinen Haushalt wie immer, allerdings hilft mein Mann wenn er Urlaub hat -sollte er das nicht tun, würde ich mir auch 30 Tage Urlaub im Jahr gönnen ;-)

pizza

Beitrag von xxxxxx 24.05.10 - 11:02 Uhr

Hallo,

danke für eure Antworten.

Ich hab grundsätzlich kein Problem damit, auch wenn er Urlaub hat, das meiste selber zu erleidigen wie sonst auch. Es geht viel schneller. Ich erwarte aber im Gegenzug, dass er sich, ohne zur Murren, um die Kinder kümmert. Und das ist eben nicht der Fall. Er versucht dann, mir ein schlechtes Gewissen zu machen, weil er mit den Kinder alleine ist und ich mich nicht mit drum kümmere. Ein Witz eigentlich, oder?
Dadurch, dass er dann nicht dahinter steht nach dem Motto: so, die Mama räumt jetzt auf und wir spielen zusammen, fangen die Kinder auch an zu mosern, warum ich nicht mitkomme. #aerger

Ach ja, das Thema arbeiten. Sollte ich halbtags arbeiten gehen, habe ich nach Meinung meines Mannes ja noch genug Zeit für den Haushalt. Er muss schließlich den ganzen Tag arbeiten und Instandhaltungsmaßnahmen an unserem Haus machen.
Dann kommt immer die Frage von ihm an mich: wie machen das denn die anderen Frauen?
P.S. Seine Eltern gehen beide voll arbeiten und seine Mutter macht den Haushalt angeblich auch komplett alleine.

Wir führen die Diskussion jetzt seit 4 Jahren. Manchmal würd ich echt am liebsten alles hinschmeißen, ganztags arbeiten gehen und 'ne Putzfrau einstellen.
Nicht nur, dass putzen ohnehin nicht wirklich viel Spaß macht - wenns auch noch nicht mal anerkannt wird.....

Genervte Grüße

Beitrag von anyca 24.05.10 - 11:35 Uhr

Mach ihm klar, das Haushalt und Kinder zwei unterschiedliche Aufgabenbereiche sind. Der Spülmaschine ist egal, wer sie ausräumt - die Kinder haben Anspruch drauf, daß auch der Vater sich mal um sie kümmert!

Beitrag von petra1982 24.05.10 - 13:55 Uhr

Was tut er denn am haus? Mein Mann macht renovierungen, holz und haushalt mit mir gemeinsam. Dein Mann ist stinke faul ein Macho und wenn ich den hätte wären wir längst geschieden bzw nicht verheiratet sowas hol ich mir doch nicht ins Haus.....Andere Frauen haben Männer die wenigstens die Kinder übernehmen ohne rumzuheulen

Beitrag von tinaxx 24.05.10 - 15:02 Uhr

Hallo!

"Ach ja, das Thema arbeiten. Sollte ich halbtags arbeiten gehen, habe ich nach Meinung meines Mannes ja noch genug Zeit für den Haushalt. Er muss schließlich den ganzen Tag arbeiten und Instandhaltungsmaßnahmen an unserem Haus machen.
Dann kommt immer die Frage von ihm an mich: wie machen das denn die anderen Frauen?"

Bei uns läuft das so:

Mein Mann arbeitet Vollzeit, ich Teilzeit (halbe Stelle). Die Kinder sind vormittags bis 13 Uhr in Kiga und Schule, da ich Lehrerin bin, passt das schon mal gut. Wenn ich Nachmittagstermine habe, passt mein Mann auf die Kinder auf oder ich "verteile" sie zum Spielen bei Freunden.
Meine Unterrichtsvorbereitungen mache ich abends oder am WE. Auch dann ist mein Mann für die Kinder zuständig, geht mit ihnen raus oder hat einfach ein Ohr auf sie. Und natürlich beteiligt er sich an den täglichen Verrichtungen (duschen, baden, waschen, Zähne putzen, ins Bett bringen, irgendwo hinbringen bzw. abholen).
Auch ein in Vollzeit arbeitender Mann kann und muss sich um seine Kinder kümmern!!

Zum Thema Haushalt:
Wir haben eine Putzfrau, die einmal pro Woche für drei Stunden kommt und das Wichtigste erledigt. Diese Entlastung kostet uns pro Monat etwa 125 Euro (incl. Abgaben an die Minijobzentrale).
Den restlichen Haushaltskram mache überwiegend ich, vor allem einkaufen, kochen, Wäsche und das (trotzdem immer noch nötige!) Putzen zwischendurch. Mein Mann geht aber auch einkaufen, saugt durch, deckt/räumt den Tisch ab, hängt Wäsche auf/ab, räumt die Spülmaschine ein/aus und kümmert sich (viel mehr als ich!) um den Garten.

Bei uns kann meistens unangemeldeter Besuch kommen... - einfach schnell die Türen unserer Arbeitszimmer zu und fertig! :-D

Dein Mann verhält sich ungerecht (auch den Kindern gegenüber!) und nicht partnerschaftlich. Ein Haushalt, in dem auch zwei Kinder wohnen, ist halt kein Museum!
Und wenn ihr was unternehmt, kannst du nicht gleichzeitig putzen und aufräumen - das ist Physik ("Ein Körper kann immer nur an einem Ort sein, nicht an zweien gleichzeitig" oder so...).

In diesem Sinne:
LG,
Tina.

Beitrag von unilein 24.05.10 - 17:43 Uhr

Von diesem Gerden über seine Eltern würde ich mich gar nicht beeindrucken lassen. Von mir käme da nur ganz trocken: "Du hast nicht deine Mutter geheiratet."

Natürlich finde ich, man sollte solche Dinge schon vorher besprechen. Vor dem Zusammenzug, vor der Hochzeit, vor der Schwangerschaft sollte man klären, ob die gemeinsamen Vorstellungen grob übereinstimmen. Wenn du vor den Kindern immer den ganzen Haushalt gemacht hast, hätte das beim Thema Kinderwunsch auf den Tisch gemusst: Wenn die Kinder da sind, kümmern wir uns gleich viel um die Kinder, während ich weiter den Haushalt mache. Oder eben: Wenn die Kinder da sind, kümmere ich mich größtenteils um sie, dafür kommen bei dir dann mehr von den Haushaltsarbeiten dazu.

Beitrag von nele27 25.05.10 - 12:15 Uhr

Um die Kinder sollte er sich eigentlich GERN und FREIWILIG kümmern #kratz Oder wollte er die Kinder nicht??

Bei uns arbeite ich Vollzeit und ich tue alles dafür, wenn ich nicht arbeite Zeit mit meinem Kind zu verbringen... das ist doch normal.

LG, Nele

Beitrag von dani.m. 25.05.10 - 14:41 Uhr

#schock Haben wir den gleichen Mann? Bei uns läuft es genau so! Allerdings verbitte ich mir inzwischen sein Gemecker. Wenn es ihm nicht sauber genug ist, soll er selbst was mit machen.

Beitrag von dominiksmami 24.05.10 - 11:38 Uhr

Huhu,

dein Mann hat eine hochgradige Macke, das würde ich mir nicht gefallen lassen.

Gut Urlaub ist Urlaub, da finde ich gemeinsame Unternehmungen auch wesentlich wichtiger als Haushalt und co...aber dann wird eben auch nicht gemeckert.

Käme mein Mann auf so eine Idee...würde ich ab morgen wieder arbeiten gehen ( sogar so schwanger wie ich grad bin *g*)

lg

Andrea

Beitrag von belebice 24.05.10 - 13:21 Uhr

Mann du Arme#liebdrueck

Du solltest dir deinen Mann besser *erziehen*. Das geht mal GARNICHT!!! So ein Machogehabe ist meines Erachtens nach völlig überholt und neben der Spur. Es ist definitiv genauso seine Aufgabe sich um die kidz zu kümmern und im Haushalt mir anzufassen. Und erst recht, wenn ihr gemeinsam was unternehmen wollt


*kopfschüttel*

Lg Bianca (lass dich NICHT unterbuttern;-))

Beitrag von petra1982 24.05.10 - 13:53 Uhr

Hallo

wenn dein Mann so pingelig ist soll er seinen Arsch bewegen oder auf deutsch gesagt die fxxxx halten sorry

WEnn er was mit dir unternehmen mag bzw euch, soll er mithelfen gehts schneller oder sich um SEINE Kinder kümmern. Wenn mein Mann urlaub hat hilft er mir im Haushalt oder macht ihn alleine, oder er macht draussen was. Er ist nicht pingelig, bei uns ist es sauber aber nicht desinfiziert rein, geht nicht mit zwei hunden und bauernhof. Dein Mann ist ein fauler sack der meint er sei der Pascha

Beitrag von xxtanja18xx 24.05.10 - 15:54 Uhr

Super Mann hast du da....

Mein Freund macht auch was im Haushalt, wenn er Arbeitet..am We sowieso....unter der woche ist es abends nach dem Essen die Küche mit Müll rausbringen...

Heute hat er die Küche und die Wäsche gemacht und ich habe geputzt Staub gewischt, Bad sauber gemacht und gesaugt...Arbeitsteilung :-)

Ich gehe auch arbeiten, 5-6Tage und 6-8.5std am Tag....
Bin aber Nachmittags daheim....trotzdem ist es für meinen Freund selbstverständlich zu Helfen!!!!

Ich kann nur immer wieder mit dem Kopfschütteln, wenn ich so Beiträge sehe...

Mein Freund war auch mal eine woche am stück daheim und musste ALLES machen...er war froh, als er wieder arbeiten gehen durfte ;-)

Gruß

Beitrag von baltrader 24.05.10 - 19:37 Uhr

Hallo!

Da ich nun an beiden Enden der Nahrungskette schon stand, habe ich eine zweigeteilte Meinung.
Bin bis vor der Trennung von meinem Mann vor ein paar Tagen Vollzeit im Schichtdienst arbeiten gegangen, habe mich in der Freizet um die Kinder gekümmert und der Haushalt sah trotzdem in meinen Augen aus wie Sau.
Wäsche stapelte sich, Böden waren eben mal ein paar Tage nicht gereinigt (geht gar nicht mit Hund) und über den Garten wollen wir nicht reden.
Instandhaltungsarbeiten am Haus waren auch meine Sache bzw. die meines Vaters oder Schwagers.
Ich hatte das Gefühl, der sitzt den ganzen lieben langen Tag zu Hause und bekommt nix gebacken außer Kinder zu versorgen.

Seit ein paar Tagen bin ich nun allein mit den Kindern im Haus und putze mich so langsam von oben nach unten und muß ehrlich sagen, gegen die Arbeit bzw. die Arbeitszeiten, die ich hatte ist das echt nix.

Ich würde ihn klar machen, daß Du morgens Deine Zeit brauchst und ab mittag ja auch noch was unternommen werden kann bzw. wenn Du fertig bist.
Die Kinder fordern doch bestimmt selbst den Papa ein, wenn nicht schick sie doch mal zu ihm mit den Worten "das kann der Papa nun mal machen..." spätestens dann hat er doch nicht wirklich eine Wahl.

Außerdem würde ich auch ganz klar einen Unterschied machen zwischen unordentlich und dreckig, ein bißchen Chaos ist wohl in jedem Haushalt erlaubt, dreckig darf es nicht sein.

Genieß den Urlaub, laß Deinen Mann mal den Wischlappen schwingen und freue Dich, wenn er wieder arbeiten geht :-p

Lg,

Mimi

Beitrag von alpenbaby711 24.05.10 - 19:55 Uhr

Tritt dem faulen Sack mal in den Allerwertesten, denn wenn er Urlaub hat darf er sich erholen und du brauchst keinen Urlaub oder wie?
Wenn er was unternehmen will soll er, aber dich dann nicht von der Arbeit abhalten wenn er alles so haben will. Ich finde auch das er ruhig mit anpacken soll. Oder wenn er meint ihr müsst Vormittags weg dann soll er Nachmittags mitmachen. Versuch dir weniger Streß zu machen und wenns ihm nicht paßt soll er dich mal kreuzweise. Mann kann es nämlich auch übertreiben.
Ela

Beitrag von kja1985 25.05.10 - 00:12 Uhr

Ich hab Glück, mein Mann ist ein ziemlicher Chaot und wenn er doch mal meint den Macho raushängen lassen zu müssen mach ich grundsätzlich gar nichts mehr. Ich bin nicht zuhause um zu putzen, sondern um unsere Kinder zu betreuen. Den Haushalt mache ich aus reiner Güte nebenbei #schein Wenn er nett frägt ob ich das oder das noch machen kann kein Thema, aber ich lasse mich sicher nicht rumkommandieren oder kritisieren.

Wenn er Urlaub hat lass ich den Haushalt meist schleifen. Mir ist wichtiger dann etwas zusammen zu machen oder auch mal zu chillen, wenn schon mal eine Zweitbetreuungsperson da ist. Er hatte heute z.B. frei und ich habe den ganzen Nachmittag gelesen. Schön wars. Haushalt hab ich dann in einer halben Stunde abends noch das Gröbste gemacht. Ist doch sowieso ne Sisyphusarbeit, ich steiger mich da nicht rein.

Beitrag von sassi31 25.05.10 - 02:55 Uhr

Hallo,

ich würde deinen Mann mal fragen, wann du denn Urlaub machen darfst oder ob dir keiner zusteht. Und wenn er dann der Meinung ist, Haushalt und Kinder machen keine Arbeit, dann soll er sich gefälligst mal 1 Woche lang um Beides kümmern.

Wenn er etwas mit dir unternehmen will, soll er halt eben mit anfassen und der Haushalt ist schnell erledigt. Will er nicht helfen, muss er eben warten. Darüber würde ich auch garnicht diskutieren.

Wir haben hier die Hausarbeiten ein wenig verteilt. Wobei ich schon den größten Teil mache, weil ich mehr Zeit zuhause verbringe. Erledigt mein Mann seinen Anteil nicht, lasse ich das einfach liegen. So ist mein Mann zum Beispiel für den Vorgarten zuständig. Das ist eigentlich nur Rasen, der halt gemäht werden muss. Mittlerweile sieht es aus wie eine Naturwiese und das Unkraut wuchert. Es nervt mich ohne Ende, aber ich kümmere mich trotzdem nicht drum. Den Garten hinter dem Haus pflege ich. Der sieht gut aus. Rasen ist gemäht, Unkraut gezupft.

Mein Tipp: Leg dir ein dickeres Fell zu und wehr dich. Mach deinem Mann klar, dass du nicht den ganzen Tag nur Däumchen drehst. Teilt die Hausarbeiten auf. Dein Mann könnte z. B. abends die Spülmaschine anstellen und später ausräumen, Müll rausbringen usw..

Gruß
Sassi

Beitrag von 6woche.1 25.05.10 - 07:55 Uhr

Hallo



Mein Mann war auch mal so ein "Fall" und dachte das alles sauber und ordentlich mit 3 kleinen Kindern sein muss.Seit er letztes Jahr aber 1 Monat Urlaub hatte hat sich alles geänderter weis jetzt sehr wohl was es heisst 3 Kinder und Haushalt zu haben. Er meckert jetzt nicht mehr so oft un d wenn dan sag ich im das er weis wo der Lappen ist,oder das er es besser machen soll. Meinen Haushalt mach ich immer gleich egal ob mein Mann Urlaub hat oder nicht. Es kann bei uns jeder Zeit Besuch kommen den es ist alles sauber.



Lg Andrea mit Kids

Beitrag von pcp 25.05.10 - 13:08 Uhr

Mein Mann ist sich im Urlaub nicht zu schön im Haushalt mitanzupacken oder sich allein um die Kinder zu kümmern, dann bleibt uns auch genug Zeit für gemeinsame Unternehmungen oder ich kann mir auch mal eine Auszeit nehmen.

lg

  • 1
  • 2