Meine Katzen mögen sich überhaupt nicht mehr!!

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von sanne35 24.05.10 - 11:14 Uhr

Hallo zusammen!#winke

Ich habe ein echtes Problem und weiß nicht so recht, was ich dagegen machen kann:

Wir haben 2 Katzen (Katze und Kater), die Geschwister sind. Wir haben die beiden nun seit über 4 Jahren, haben sie mit etwa 6 Monaten aus dem TH geholt. In den ersten Jahren waren sie ein Herz und eine Seele, haben zusammen geschmust, geschlafen und sich gegenseitig geputzt. Nun sind wir vor 2,5 Jahren umgezogen in ein sehr großes Haus. Seitdem hatte ich schon immer das Gefühl, sie haben Probleme, das Revier zu klären. Früher war immer der Kater der Chef, neuerdings wird die Katze immer selbstbewußter. Seit wir also hier wohnen, kuscheln die beiden schon gar nicht mehr miteinander. Aber sie haben wenigstens noch miteinander gespielt, sich gegenseitig durch´s Haus gejagt und so.

Bisher hatte ich von zu Hause aus gearbeitet. Nun bin ich seit 6 Monaten wieder im Angestelltenverhältnis und die beiden also den ganzen Tag alleine zu Hause. Und seitdem, habe ich das Gefühl, geht gar nichts mehr. Die beiden sind natürlich extrem verschmust mit uns, wenn wir zu Hause sind. Und da herrscht dann nur noch Eifersucht zwischen ihnen. Ich finde das ganz schrecklich, würde so gerne was dagegen unternehmen. Aber ich hab absolut keine Ahnung, was!?

Hinzu kommt noch, daß ich an meinem Kater ne echte Veränderung festgestellt habe. Er hingt/hängt mir immer am Hosenbein. Und jetzt, da ich tagsüber weg bin, macht er nen ziemlich deprimierten Eindruck.

Ich weiß, es ist schwierig, aber kann mir jemand nen guten Rat geben??

Vielen Dank,

Sanne#blume

Beitrag von pizza-hawaii 24.05.10 - 12:40 Uhr

Ich habe mal gehört, weiss aber nicht ob das stimmt, das Katzen nach einer Zeit vergessen das sie Geschwister sind.

Ich hatte auch ein Geschwisterpaar, die Beiden haben auch irgendwann nicht mehr miteinander geschmust und sich mehr gefetzt als gespielt.

Haben die Beiden denn Freigang? Vielleicht könnte das die Situation etwas entschärfen!

pizza

Beitrag von sanne35 24.05.10 - 13:16 Uhr

Hallo Pizza!

Ja, sie gehen mit uns in den Garten. Meistens bleibt es dabei.

Aber aus dem Weg gehen können sie sich ja in unserem riesen Haus - und das tun sie ja auch. Ich wäre halt viel glücklicher, wenn die beiden sich wieder besser leiden könnten...#schmoll

Das mit dem Vergessen habe ich auch schon gehört. Ist ja auch nicht so tragisch, zumal die Tatsache, daß sie Geschwister sind, ja auch nicht unbedingt die Garantie auf gutes Verstehen ist. Ich meine, bei Menschen gibt es ja auch genug Geschwister, die sich nicht mögen...;-)

Danke Dir,

Sanne

Beitrag von kimchayenne 24.05.10 - 15:06 Uhr

Hallo,
eine Veränderung kann die Fellnasen schon mal aus dem Gleichgewicht bringen,eventuell könnte man die Sache mit einer Bachblütentherapie wieder in die richtige Richtung lenken.Dazu solltest Du Dich an einen Tierheilpraktiker wenden.
LG kImchayenne

Beitrag von caitlynn 24.05.10 - 15:07 Uhr

Meine beiden hatten auch mal so eine wer-ist-der-chef herausfindungsphase die hat nen halbes jahr gedauert und ich war schon recht verzweifelt weil die beiden sich nicht nur angefaucht sondern richtig gefetzt haben.
Jetzt ist der winter vorbei und auf einmal mögen die beiden sich wieder, irgendwas scheint geklärt und die liegen wieder neben und übereinander aufm sofa.

Wie das angefangen hat weiss ich nicht und wieso es nun aufgehört hat auch nicht aber ich akzeptiere den kleinen miezenkosmos einfach wie er ist.

lg cait mit 2 miezen einem wauwau und john 18 wochen alt