selber kochen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von xmilax 24.05.10 - 12:40 Uhr

ich hab auch eine Frage an die selbstkochmamas: Meine Tochter ist jetzt 10 Monate alt und wir möchten sie an die Familienkost gewöhnen. Worauf muss ich dabei achten? Was können sie an Gemüse essen? Muss ich alle Gewürze weglassen? wie bereite ich das Fleisch zu? Wieviel brauchen sie täglich?
Könnt ihr mir vielleicht ein buch empfehlen?

Beitrag von jeannine1981 24.05.10 - 13:18 Uhr

Hi,

Eigentlich kann sie fast alles mitessen vorausgesetzt sie verträgt es. Frische Kräuter ja Salz minimal. Fleisch kochen und ganz klein schneiden pürriert schmeckt es nicht wird süßlich "ihh" max. 2x die Woche muss aber nicht unbedingt sein.

Meine Tochter stand total auf Spinat, Blumenkohl, Kartoffeln mit Quark, Süßkatoffeln.

Liebe Grüße

Beitrag von hej-da 24.05.10 - 18:54 Uhr

Hallo!

Wieso schmeckt dein Fleisch püriert süßlich? Das hat es bei uns nie getan?

Wenn nur 2x pro Woche Fleisch, unbedingt auf Eisenzufuhr achten......aber ich glaube, da gibt es so unendlich viele Meinungen.....
Bei uns gibts jedenfalls fast tgl. Fleisch.

Habe gewürzlose Hackmöpse in Wasser gegart, die er sehr gerne ißt.
Außerdem ißt er Hähncheninnenfilet. In Wasser etwas gegart, oder wenn wir grillen in Alufolie vom Grill.
Alles andere (Gemüse, Nudeln usw.) stelle ich für ihn vor dem Würzen beiseite. Und unsere Beilagen koche ich nun generell ohne Salz.;-)