ganz neu hier... viele fragen :)

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von nigoda 24.05.10 - 12:44 Uhr

hey mädls :)

hab heuer einen wundervollen und super romantischen antrag bekommen :) wir haben jetzt schon unseren termin. es wird der 14. mai 2011..

2 meiner freundinnen heiraten nächstes jahr im juni und juli und die sind schon richtig beim planen.. wir hingegen haben noch nicht wirklich begonnen. wir haben uns jetzt ein gasthaus /hotel zum feiern ausgesucht aber sonst haben wir noch nichts :) wann habt ihr denn mit den vorbereitungen angefangen? wir haben usn gedacht nach unseren urlaub im september werden wir starten.

nächste frage, ich hab 2 jungs.. luca is 3 1/2 und noah 14 monate. i war letztes jahr auf einer hochzeit wo die jungs den gleichen anzug wie der papa anhatte, war super süss.. wo find ich schöne anzüge für die zwerge??

und wie habt ihr die kirchliche trauung gestaltet? hat jemand gesungen, oda chor? oder beides?


soooooo :)
freu mich hier bei euch zu sein und bin jetzt schon nervös wenn ich ans heiraten denk

lg nina mit ihren zwergen :)

Beitrag von metterlein 24.05.10 - 14:03 Uhr

herzlichen glückwunsch!

tolles datum, wir haben dieses jahr am 14.mai geheiratet #verliebt

wir haben im januar mit den vorbereitungen angefangen, wenn ihr aber bestimmtes hotel/gasthaus wollt müsst ihr euch so früh wie möglich kümmern, damit die noch was frei haben.
brautkleider muss man wohl auch frühzeitig aussuchen,ca 6 monate vorhher, wurde mir immer gesagt (hab das 9 wochen vor der hochzeit gemacht :-p und trotzdem "mein" kleid gefunden)

die kirchliche trauung haben wir mit unserem diakon besprochen, der hatte tolle ideen und uns auch eine sängerin empfohlen, dazu hatten wir noch einen gitarrenspieler der den gesang begleitet hatte, das war so traumhaft *schwärm*

LG und viel spass bei den vorbereitungen

Beitrag von michelle87 24.05.10 - 17:40 Uhr

Hallo,

erstmal herzlichen Glückwunsch zur Verlobung.

Also zum 1. Punkt: Wir haben am 25. August 2007 geheiratet und im Dezember 2006 mit der Planung angefangen und auch die Eltern/Schwiegereltern eingeweiht. Einladungen sollten auch rechtzeitig verschickt werden, im Falle es muss jemand Urlaub machen. Ich stimme meiner Vorschreiberin zu, Hotel/Gasthof so früh wie möglich klar machen (meine Chefin wollte am 25.09.10 heiraten und hat jetzt den Termin nochmal verschoben, weil die Location schon ausgebucht war).

Zum 2. Punkt: Bei meinem Brautmodengeschäft war es so, dass dort der Mann auch seinen Anzug kaufen konnte und sie hatten sogar Festmoden z. B. für Trauzeuginnen, wenn die alle das Gleiche tragen sollten. Dort gab's dann halt auch Kleidchen bzw. Anzüge für die Kids. Ansonsten einfach mit dem Papa mitschicken, wenn der seinen Anzug aussucht.

Zur kirchlichen Trauung kann ich nicht viel sagen, weil wir nur standesamtlich geheiratet haben. Aber meines Wissens braucht man sich da nur mal mit dem Pfarrer verständigen, der sagt dann schon, was geht und was nicht. Bei meiner Freundin war's so, dass sie halt klassisch jemanden hatten, der auf der Orgel gespielt hat, aber ich glaub sie hatten zusätzlich noch ne Solo-Sängerin. Und sie haben an alle Gäste ne weiße Rose verteilt und damit war auch die Kirche dekoriert. Sehr elegant!!!

Na dann, viel Spaß bei der Planung und bei Fragen sind wir natürlich gern für dich da!

Beitrag von sina0612 25.05.10 - 09:49 Uhr

Hallo

erstmal #herzlichlichen Glückwunsch!
Tja, im Prinzip kann jeder mit dem planen beginnen wann er möchte. Manchen reicht eine Planungszeit von 3 Monaten aus, andere (so auch ich) planen locker ein Jahr vorher schon.
Bei unserer Lokation z.B. haben am selben Tag noch zwei Hochzeiten stattgefunden und die hatten schon gebucht, als wir 14 Monate vor dem Termin dort angefragt haben. Auch die Band haben wir 11 Monate vorher gebucht, und haben reichlich absagen bekommen, weil die an diesem Termin schon vergeben waren. (bei 8 angefragt, davon 5 Absagen weil bereits gebucht)
Beim Brautkleid empfehle ich auch eine Vorlaufzeit von ca. 6 Monaten (kannst natürlich auch Glück haben und DEIN Traumkleid ist zufällig in der richtigen Größe im Laden verfügbar)
Bei Internetshops gehts auch meist schneller!

Die Jungs würd ich zusammen mit dem Papa losschicken, so kann dann gleich ein passender Anzug für die beiden mit ausgesucht werden, und du hast nachher nicht das Gerenne mit ner Stoffprobe von Papa´s Anzug.

wir hatten in der Kirche eine Gospelsängerin, die auf der Orgel begleitet wurde. War wunderschön und sehr romantisch!

Lasst auch beim Pfarrer rechtzeitig den Termin vormerken. ob man´s glaubt oder nicht, auch Pfarrer haben nicht immer Zeit! Wir mussten mit einem Vertretungspfarrer vorlieb nehmen, weil der eigentliche keine Zeit hatte.

Vergesst auch nicht, rechtzeitig einen Friseur/Make-up zu suchen, wegen diverser Probefrisuren usw. (das Problem hatte ich nicht, hab ALLES selbst gemacht. - war mir schlichtweg zu teuer)

naja, ich glaub das war´s jetzt erst mal - für den Anfang.
Bei Fragen: Frag einfach!
Hier bekommst du viele viele Antworten!
LG Bine

Beitrag von dani147 25.05.10 - 13:56 Uhr

Huhu,
Glückwunsch zur Verlobung. Ich heirate auch 2011, im Juli!!! Direkt begonnen mit planen hab ich auch noch nicht. Ich schaue gerade nach Einladungskarten (kann mich so schlecht entscheiden) und ne Locationwahl haben wir auch schon getroffen... aber da der Termin beim Standesamt erst im Oktober festgemacht werden kann, haben wir noch nichts fest gebucht.

Aber schau doch mal bei uns im Club vorbei... da können wir über alles zwecks Vorbereitung usw. besprechen. Würden uns freuen!

http://www.urbia.de/club/Traumhochzeit+2011

LG Dani
#herzlich