Gesteigerte Erwerbspflicht des Unterhaltspflichtigen beim Unterhalt

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von black_megara 24.05.10 - 13:23 Uhr

für minderjährige Kinder!

Hallo Ihr Lieben,

hat sich das JA nicht auch darum zu kümmern und sich dahinter zu klemmen?
Oder muss ich dafür zum RA extra gehen?

LG
Jessi

Beitrag von fensterputzer 24.05.10 - 15:28 Uhr

ohne nähere Angaben ist deine Frage unsinnig

Beitrag von black_megara 24.05.10 - 15:48 Uhr

Was für Angaben werden denn benötigt?

KV schmeißt seine Jobs wie er will und macht aktuell auf arbeitslos. Er rühmt sich mir Schwarzarbeit und lebt anscheinend nicht schlecht. Kann sich nen Daimler leisten etc.

Kind ist inzwischen 4 und hat bis jetzt noch nie den vollen Unterhalt erhalten. Es wurde ne Mangelfallberechnung beim JA gemacht, er zahlt somit 172,-€ monatl.

Ich hatte ihm auch sehr gute Jobangebote zukommen lassen und da meinte er da würde er auch nur 1200,-€ verdienen und dies sagte er zu ner Zeit, wo er bei ner Sicherheitsbude gearbeitet hat und da nur 6,-€ irgendwas die Stunde hatte.

Er ist gelernter Elektroinstallateur und hat bis kurz nach der Geburt seiner Tochter im elterlichen Betrieb gearbeitet, da ist er raus, warum auch immer.

LG
Jessi

Beitrag von fensterputzer 24.05.10 - 16:00 Uhr

hat er dort gekündigt oder wurde er gekündigt aber nach 4 Jahren pielt es keine Geige mehr. Schwarzarbeit mußt du ihm nachweisen ansonsten ist es Pech denn einem nackten Mann kann keiner in die Tasche fassen und Zwangsarbeit gibt es in Deutschland nicht. Wenn du ihm Jobvorschläge machst ist es genauso als ob du in den Wald rufst,es interessiert keinen. Ist zwar blöd aber nicht zu ändern

Beitrag von black_megara 24.05.10 - 16:03 Uhr

aber er müsste sich doch um Arbeit bemühen und dies nachweisen oder?

Bei seinem letzten Job hat er, so weit ich weiß gekündigt, bei dieser Security-Bude.

Ich weiß nur nicht in wie weit das JA dem KV da Druck machen kann oder ob ich beim RA eh nicht gleich besser aufgehoben wäre.

Immerhin er ist 35 Jahre jung und gesund und wie gesagt ausgelernt. Da kann man doch nicht einfach so sitzen und nichts tun.

Beitrag von fensterputzer 24.05.10 - 16:12 Uhr

Das JA ist eine Instutition mit Beratungsrecht die dürfen gar Nix wenn man die ignoriert passiert Null. Die Einzigen die Druck machen können sind die Mitarbeiter der Arge

Beitrag von manavgat 24.05.10 - 18:25 Uhr

Jugendamt kannst Du völlig vergessen.

Ich empfehle Dir eine versierte Anwältin mit Biss zu engagieren, die notfalls auch für PKH gute Arbeit macht (sofern Du nicht genug verdienst) und dann dem KV mit allen Mitteln Beine macht.

Beim Unterhalt sollte es kein Pardon geben!

Gruß

Manavgat

Beitrag von black_megara 24.05.10 - 19:47 Uhr

Danke, dann werde ich wohl nicht darum herum kommen zum Rechtsanwalt zu gehen.
Ich versteh es echt nicht, wie man so sein kann und sich andereseits als Big Daddy auszugeben und immer wunder zu tun was er alles für seine Tochter tut #augen

LG
Jessi

Beitrag von lassmichclonen 24.05.10 - 21:56 Uhr

Ganz ehrlich- hätte ich auch nie gedacht von meinem. Gewöhn dich besser dran, dass keiner was von alleine macht, wenn du nicht dahinter bleibst. Außerdem brauchst du auch vom Anwalt irgendwie nen Titel, so heißt es glaube ich, damit dein Ex regelmäßig geprüft wird.

Das Jugendamt wahrt nur die eigenen Interessen und die des Kindes- Geld das die ausgeben- Unterhaltsvorschuss z.b. fordern sie von ihm- aber wenn er nichts "hat" hat er nichts.

Schwarzarbeit- muss du nachweisen, weist du ja inzwischen.

Es ist sein verlust, nicht deiner, denn du hast das Kind und das geht ihm ab. Ich wollte mit meinen keinen Tag missen, bin froh um die Entscheidung. Es lief bei mir nie wirklich rund, hatte viele Probleme mit den Kids- aber wenigstens hatte ich nicht noch nen Typ, der mir weitere Steine in den Weg legt... oder mit dem ich auch noch rumdiskutieren muss!

Ich wünsch dir alles gute, hör besser auf dich zu ärgern, macht nur Falten und bringt nichts:)

Beitrag von black_megara 25.05.10 - 16:03 Uhr

Auch dir danke für deine Antwort.

Ich finde es wirkich schade, das sich das Jugendamt da so wenig drum kümmert und richtig aufgeklärt wurde ich von denen ja auch nicht. Ich hatte doch glatt gedacht wenn die das so berechnen, dann würde das so stimmen und man könnte da nichts dran ändern.

LG
Jessi

Beitrag von polar99 25.05.10 - 10:42 Uhr

Hallo Jessi,

ich habe damals doch auf den Mindestunterhalt geklagt ;-)

Der KV hatte nur 177 € für seine Maus gezahlt und immer gesagt, er hat nicht mehr Geld (ist selbständig und hat sich arm gerechnet).

Antrag ans Gericht und gut. Jugendamt kannst Du vergessen.

Er ist zur Zahlung des Mindestunterhalts verpflichtet. Es sei denn er kann nachweisen, dass er sich vergeblich bemüht hat, andere Arbeit zu finden (lt meiner Richterin hätte der KV damals ca. 20 Bewerbungen im Monat vorlegen müssen).

Innerhalb von 4 Monaten hatte ich einen grichtlichen Titel. Seit dem zahlt er den Mindestunterhalt lt Tabelle.

Und ärmer ist er auch nicht, hat sich ja ein Haus gekauft und 2 neue Autos ;-)

Lg polar

Beitrag von black_megara 25.05.10 - 16:01 Uhr

Danke für deine Antwort.

Ach man, ich versteh einfach nicht wie die so sein können? Es sind doch auch ihre Kinder und meiner tut zumindest nach außen hin immer so, als ob er nur das beste für sein Kind will *pustekuchen*.

Ich hab jetzt für nächste Woche nen Termin bei einer RA, das wird mich dann auch wieder kosten und er wird anschließend bestimmt wieder ne Menge trarahh machen.

Ich hab aber langsam echt keine Lust, das der Herr denkt, dass der Unterhalt den er zahlt ne Nettigkeit von ihm wäre und er doch eigentlich gar nichts zahlen müsste. Ich glaube der weiß gar nicht das es seine Pflicht ist den Mindestunterhalt aufzubringen.

Na dann, auf in den Kampf! #augen

LG
Jessi