darf er das???? hier weil in schwarz

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von ??? 24.05.10 - 14:54 Uhr

hallo...
habe vorhin meinem ex geschrieben das er bitte den kleinen um 19.00 uhr bringen soll weil ich erst da zu hause bin.
er stellt sich jetzt total quer und sagt er bringt ihn zu seiner mutter und da soll ich ihn wenns mir passt nächste woche abholen,weil 19.00 uhr ihm zu spät ist,er will ihn schon um 17.00 bringen.ich glaube ich spinne!!! ich muß mich immer nach seinen arbeits zeiten richten wegen hinbringen(ich bringe ihn immer zum bahnhof,obwohl er hol pflicht hat)und er stellt sich wegen einer stunde so an.vereinbart sind normalerweise 18.00 uhr immer am sonntag.
darf er ihn einfach zu seiner mutter bringen die fast 70 km weiter weg wohnt????

Beitrag von fraukef 24.05.10 - 15:01 Uhr

hüstel

Du redest von Eurem Kind, das gebracht / geholt werden soll? Klingt grad eher wie ein Korb Wäsche oder so... Für mich wär in so einer Situation am Wichtigsten, was für das Kind am Besten ist... Aber darum geht es hier wohl grad nicht wirklich...

Zu Deinem Ex und Dir:

Könnt Ihr nicht wie erwachsene Menschen miteinander umgehen?

"ich muß mich immer nach seinen arbeits zeiten richten"

das halte ich allerdings auch für ne Selbstverständlichkeit! Schließlich soll Dein Ex mit seiner Arbeit ja sicher auch noch den Unterhalt zahlen, den er dann fürs Kind zahlen soll, oder? Wär doch blöde, wenn er den Job verliert, weil er früher von der Arbeit los muss, damit seine Ex ihr Kind nicht so lange beaufsichtigen muss...

Und ob das Kind nun um 17 oder um 19 Uhr abgeholt wird - könnt ihr euch da nicht einigen? Und wenn nicht ist es ganz einfach - dann bleibt es bei 18 Uhr wie immer! Feierabend.

Ich hab grad das Gefühl, dass bei Euch ein ziemlicher Kindergarten abgeht - da würd ich dann wohl auch lieber in schwarz schreiben...

LG
Frauke

Beitrag von ??? 24.05.10 - 15:12 Uhr

1.er zahlt kein unterhalt!!!!!!! weil er zu wenig verdient.
2.heute ist nur eine ausnahme, weil ich nicht um 18.00 uhr wie sonst immer vereinbart, zu hause sein kann.da ist es doch nicht zu viel verlangt das er ihn eine stunde später bringt.

LG

Beitrag von petra1982 24.05.10 - 15:01 Uhr

Er muss das Kind zu dir bringen und auch bei dir holen. Aber ich glaube nicht das es so einfach geht das er es zu seiner Mutter bringt. Kannst du es nicht auf 17 Uhr einrichten und diese Zeit bleibt dann eben immer. Was sagt dein Anwalt dazu? Wir holen die Kinder später nach absprachen wenn sie morgens zu nem Geb. gehen aber dann auch bei Ihr zuhause. Und bringen sie auch dahin zu abgesprochener zeit und die ist immer gleich nicht nach lust und laune

Beitrag von ??? 24.05.10 - 15:14 Uhr

normalerweise ist es ja immer 18..00.
nur heute schaffe ich es nicht pünktlich zu hause zu sein,habe ihm das auch rechtzeitig gesagt.

Beitrag von petra1982 24.05.10 - 15:27 Uhr

Und wieso kann er den Kleinen nicht noch nehmen? Ich find es auch langsam kindergarten....Entweder sagst dein wichtigen Termin am feiertag ab und nimmst deinen Kleinen oder du holst ihn wohl bei der oma ab. Denn ich glaube er wird auch nicht nachgeben.....Hoffentlich ist der kleine irgendwo dann gut aufgehoben wo auch immer er hingeschoben wird

Beitrag von fensterputzer 24.05.10 - 15:41 Uhr

a. er darf ihn NICHT zu seiner Mutter bringen sondern
B. er hat das Kind vereinbarungsgemäß um 18 Uhr bei dir abzugeben und
C. du hast sicher keinen wichtigen beruflichen Termin am Feiertag wahrzunehmen also mußt du um 18 uhr da sein genau wie er.

Beitrag von ??? 24.05.10 - 20:15 Uhr

es gibt auch menschen die am feiertag arbeiten müssen und von dem ex soviel verständnis erwarten.ich arbeite mit kranlken menschen und da läuft nicht immer alles nach plan.
jeder andere vater hätte sich gefreut sein kind eine stunde länger zu haben....

Beitrag von petra1982 25.05.10 - 06:24 Uhr

Das ist wohl wahr, das andere Väter denen Ihre Kinder das wichtigste ist sich freuen würden das Kind eine Stunde länger zu haben. Habt ihr denn einen Mittelweg gefunden?

Beitrag von ??? 25.05.10 - 10:39 Uhr

mittlelweg....nun ja....
hat sich rausgestellt das er das kind nur nicht bringen konnte weil seine freundin zu uni mußte,abends noch,angeblich.sie wußten beide das sie das kind übers we haben,und sie war den ganzen tag zu hause und ist nicht vormittags hin,sondern wollte dann wenn die beiden das kind zurück bringen müssen.diese frau hasst mich.und er macht alles was sie sagt.


sie haben ihn dann um 19.00 uhr gebracht und sie fing laut an mich vor dem kind zu beschimpfen.ich drehte mich zum vater um und fragte ob er ihr bitte sagen könnte das sie mich vor meinem sohn nicht anschreien soll und ob er das richtig findet.seine antwort war,das er ihr nicht in den mund fallen wird, wenn sie mir was zu sagen hat!!!!!
sein sohn stand daneben und mußte sich das anhören.ich bin ins auto eingestiegen und bin los.ich hätte ihr am liebsten den A...aufgerissen.aber soviel anstand hab ich noch,es nicht vor meinem kind zutun.
manche denken ja hier das ich mich anstelle usw.
aber es kommt alles nicht von mir.ich bin ihm so oft entgegen gekommen,aber von ihm kommt nix.er macht alles was seine frau sagt.wenn mein freund ihn jetzt vor meinem kind angemacht hätte,dem hätte ich den einlauf seines lebens gegeben.aber er stand nur da und sagte nicht,das war so traurig.

und ich konnte gestern wirklich nicht eher weg,was soll ich denn machen???das war das erste mal in zwei jahren das er auf mich warten mußte,und schon so ein aufstand....

einige hier werde ich sowieso nicht überzeugen können....

Beitrag von ! 24.05.10 - 15:43 Uhr

Werdet erwachsen, klärt sowas vorher und nicht 5 Std. davor.

Wenn es anders abgesprochen war, dann ist es dein Pech, denn Du hälst dich nicht an Verabredungen, vielleicht hat er ja auch Termine?

UND: Selbst Schuld, wenn Du dich dauernd nach ihm richtest!

Beitrag von carrie23 24.05.10 - 15:49 Uhr

Muss ich dir recht geben.
Außerdem frage ich mich warum die TE nicht früher kann, er kann ja nicht früher wegen Arbeit.
Wenn es bei ihr auch wegen Arbeit ist...nun ja wenn man Kinder hat kann man eben kurzfristig keine Überstunden machen denn die Kindertagesstätte hat ja auch nicht länger auf.
Meiner Meinung nach sind beide total kindisch.

Beitrag von raymond 24.05.10 - 15:47 Uhr

Feigling. In schwarz......

Ray.

Beitrag von stormkite 24.05.10 - 16:08 Uhr

Ich hatte mal ein ähnliches Problem, weil eine Zugverbindung ausgefallen ist, und ich deshalb nicht pünktlich zurückkommen konnte.

Und mein Ex hat sich auch nicht bereiterklärt, unsere Kinder 3 km nach Hause zu fahren und dort ins Bett zu stecken - er musste nämlich unbedingt eine Verabredung zu einem Online-Game einhalten. Weltwichtigstes Unterfangen, und sehr viel wichtiger als zwei kleine Kinder.

Ich habe damals eine Freundin gebeten, meine Kinder beim Vater abzuholen und ins Bett zu bringen. Auf sie war auf jeden Fall verlass. Vielleicht auch für dich eine Lösung bei dem Problem?


Kite



Beitrag von frieda05 24.05.10 - 17:08 Uhr

..und wieder ein Fall, bei dem die Differenzen der Erzeuger auf dem Rücken eines Kindes ausgetragen werden...

Wenn Du vielleicht gefragt hättest, statt "anzuordnen" (auch wenn ein "bitte" dabei war ;-)?

So "Mensch, macht es Dir was aus, wenn Du ihn ne Stunde später bringen würdest?" - oder so? Hört sich einfach besser an als "bing ihn bitte ne Stund später!"...

GzG
Irmi

Beitrag von erstmal 24.05.10 - 17:25 Uhr

Hallo,

erstmal ist heute NICHT Sonntag, sondern Montag!!!

abgesehen davon, ist das totaler Kindergarten... wenn es ihm nicht anders möglich ist von der Arbeit her, musst du dich halt nach ihm richten...

ausserdem ist es dein Kind, dein Fleisch und blut...

das hört sich so an, als würdest du dein Kind nicht zurück haben wollen...

man Kinder in die Welt setzen, aber keinen Plan von nix haben... das arme Kind!!!

Klärt das wie erwachsene und nicht wie zwei 3 jährige...

*kopfschüttel*


tztztztztz

Beitrag von fensterputzer 24.05.10 - 17:52 Uhr

es ist Pfingstmontag also Feiertag gesetzlich

Beitrag von erstmal 24.05.10 - 18:13 Uhr

Das ist richtig!! Aber sie schreibt von Sonntags-abmachungen... und heut is nunmal nich mehr Sonntag-.--

#augen

Beitrag von carrie23 24.05.10 - 19:25 Uhr

1. ist Feiertag
2. ist es auch sein Fleisch und Blut

Beitrag von erstmal 24.05.10 - 19:31 Uhr

seh ich allerdings auch so...

aber wieso muss man sich wegen ner Stunde hin oder her so anstellen???

Man kanns auch übertreiben...soll froh sein das sich der KV um sein Kind kümmert... egal wie lange...

Beitrag von carrie23 24.05.10 - 19:36 Uhr

Seh ich ja genauso, nur der eine Satz hat mir halt absolut nicht gefallen.;-)
Was die beiden machen ist absolute Kindekacke und Machtspiele auf Kosten des Kindes und da ist die KM genauso wie der KV

Beitrag von erstmal 24.05.10 - 19:50 Uhr

klar liegt es an beiden...

uns es wird auf dem Rücken des Kindes ausgetragen....

ich sehe es auch nicht als Problem an, wenn der kleine bei seiner Oma abgeholt wird... warum sollte das auch ein Problem sein, dann muss halt die KM 70km fahren, na und???

naja manche machen aus nichtigen... richtige Probleme und stellen sich an...

aber es ist doch wirklich schei** egal, wer wann das Kind zurück bringt, also ob paar minuten früher oder später...

man man man

#augen

Beitrag von carrie23 24.05.10 - 19:51 Uhr

Sehe ich ganz genauso, aber ich glaub einfach da ist auf beiden Seiten noch soviel Wut und sie tragen es leider auf Rücken des Kindes aus

Beitrag von manavgat 24.05.10 - 18:49 Uhr

Was machst Du Dir einen Kopf?

Ist das Kind nicht pünktlich da, rufst Du die Polizei.

Das macht der nie wieder.

Gruß

Manavgat

Beitrag von zickenhaushalt 24.05.10 - 20:07 Uhr

Es soll doch gar nicht pünktlich kommen ;-)

  • 1
  • 2