Was tun bei schlechter Verfugung?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von sumsifast 24.05.10 - 16:08 Uhr

Hallo ihr Lieben!
Wir hatten dieses Wochenende endlich unseren Fussboden verlegt und gestern verfugt. Leider ist das Ergebnis schlechter als schlecht und die Fugenmasse hat weder die richtige Farbe noch sonst was. Sie ist zwischen den Platten gerissen und hat jetzt Sprünge und außerdem ist sie viel zu tief. Wir hatten jetzt die gute Idee, einfach nochmal eine andere Fugenmasse zu kaufen udn nochmal drüber zu fugen. Nun ist die Frage, ob das überhaupt geht. Kann mir dazu jemand etwas sagen? Wäre super - Danke

Lg Sumsi #herzlich

Beitrag von wasteline 24.05.10 - 18:56 Uhr

Der Fliesenkleber sollte 2 - 3 Tage trocknen bevor man verfugt. Das kommt bei Euch - nach Deiner Beschreibung - zeitlich nicht hin.

Der Rest hier

http://www.hobbyatelier.de/handwerk/fliesen_verfugen.htm

Beitrag von ayshe 24.05.10 - 20:14 Uhr

also übergefugt habe ich auch schon mal. das geht prinzipiell.
ich nehme immer flexi für alles.

aber ich würde auch alles gut durchtrocken lassen nach dem legen und vor dem verfugen.

Beitrag von jeannylie 25.05.10 - 06:56 Uhr

Also ich würde keineswegs überfugen, sondern immer die alte Fuge rauskratzen und dann neu verfugen.
Man sollte sich aber fragen warum das jetzige Fugen so schief gelaufen ist.
Das man generell bestimmte Fristen (3 Tage o.ä) einhalten soll stimmt nicht, es kommt ganz darauf an wie der Untergrund behandelt ist und welchen Fliesenkleber man genommen hat.

Solltet Ihr eher "günstigere" Produkte hierfür genommen haben (z.B. aus dem Baumarkt) dann rate ich erst recht zur Ursachenforschung und auf gar keinen Fall zum überfugen.

LG