Hitze unterm Dach

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von lollilou 24.05.10 - 16:49 Uhr

Hallo!

Habt ihr vielleicht einen Tip für mich? Ich wohne mit meiner 6 Monate alten Tochter in einer Galeriewohnung unterem Dach. Eigentlich habe ich auf einer Seite Außenrollos davon ist aber zur Zeit gerade eines kaputt. Die verflixten Innenrollos (Velux) bringen rein garnix. Vor ca. 2 Std. hab ich geschaut es sind unterm Dach 34° ....#schwitz was kann ich denn da machen? Es muss doch irgendwas geben womit ich die Wohnung einigermaßen kühl bekomme. Ventilator ist mit der kleinen ja nicht so toll. Lüften bringt gar nischt außer mehr heißer Luft. Hmmmm und ich frage mich gerade wie das erst im Sommer werden soll #gruebel Habt ihr eine Idee?
Lg

Beitrag von littleblackangel 24.05.10 - 16:55 Uhr

Hallo!

Entweder den gesamten Tag nackt rumlaufen um nicht zu schwitzen oder einfach umziehen! Wir haben das schon hinter uns und haben es nur mit nem großen Lüfter erträglich bekommen, der hat aber ein riesen Krach gemacht...nie wieder unterm Dach! Nun wohnen wir im Erdgeschoß, traumhaft!

LG

Beitrag von bine26 24.05.10 - 18:17 Uhr

Hallo,

genau aus dem Grund ziehen wir bald um. Wir wohnen im 3. Stock unterm Dach und haben es im Sommer schon mal 38 Grad hier drin gehabt. Wir haben gar keine Außenrollos und sind froh, dass das bald vorbei ist.

Tipps kann ich dir leider nicht geben, ausser es auszuhalten...

LG

Beitrag von lollilou 24.05.10 - 18:26 Uhr

Hmmmjaaaaa,

hatte mir schon sowas gedacht. Allerdings bin ich in den letzten 3 Jahren 8 Mal umgezogen und mittlerweile hab ich da echt gar keine Lust mehr drauf vorallem weil mir die Wohnung ansich super gut gefällt. Naja dann muss ich es wohl irgendwie ertragen #schmoll

schönen Abend noch

Beitrag von katinka2204 24.05.10 - 18:55 Uhr

hallo,

haben eine mobile klimaanlage unterm dach und lassen diese bei bedarf laufen bevor die lütte ins bett geht. dann wird es einigermaßen erträglich.
nachts fenster auf, auf beiden seiten, damit ein bißchen was weht.
außerdem gibt es antisonnenrollos auch für innen. wirklich den kompletten sonnentag zulassen, zusätzlich die außenrollos, dann müsste es eigentlich gehen. ( wir haben auch einige dachfenster!)

ansonsten augen zu und durch.

lg. katinka

Beitrag von silsil 24.05.10 - 21:33 Uhr

Hallo,

ich habe jahrelang in Dachwohnungen gewohnt.

Ich kann dir nur empfehlen, tagsüber die Fenster geschlossen zu halten und dir wirklich gute Rollos zu besorgen. (gibt auch welche, die die Wärme nicht so durchlassen)

Sobald es kühler wird, richtig gut durchlüften, evtl. noch Ventilator (Baby währenddessen in einen anderen Raum) einschalten und feuchte Tücher aufhängen.

Ansonsten die Kleine einfach so luftig wie möglich anziehen. Ich habe meine Tochter im Sommer nur mit Windel und dünnen Body unters Moskitonetz ins Gitterbett gelegt.

Eine kleine Klimaanlage wäre natürlich der absolute Bringer. Hätten wir uns vermutlich auch zugelegt, wenn wir gar keinen kühleren Raum gehabt hätten. (Wohnzimmer und Küche waren zum Glück relativ kühl)

lg
Silvia

Beitrag von lassiter 24.05.10 - 22:15 Uhr

So ist das eben, wenn Mineralwolle oder ähnliche untaugliche "Baustoffe" zum Isolieren beim Dachausbau verwendet werden.

Im Winter spart man vielleicht ein paar Kröten durch niedrigere Heizkosten, die dann im Sommer - wenn man es nicht mehr aushält vor Hitze - mit einer Klimaanlage doppelt und dreifach wieder ausgegeben werden.

Wirklich Isolieren - vor Kälte und Hitze - können nur Massive Speicherfähige Baustoffe.


Josef

Beitrag von smurfine 25.05.10 - 08:26 Uhr

Machen kann man da recht wenig. Wir wohnen -noch- in einer Maisonettewohung und haben die Schlafzimmer auch oben.
Horror im Sommer. Meine Tochter ist Ende Juli geboren und hat letztes Jahr schon nur im Body und mit einer Mullwindel zugedeckt geschlafen. Letzte Nacht hat sie auch so geschwitzt, dass ich ihr nur Pampers und einen dünnen Spieler angezogen hab. Decke ging garnicht.

Hilft nix, einzige "Lösung" wäre wohl eine mobile Klimaanlage.

Wir ziehen in vier Wochen um und ich bin heilfroh das Thema endlich loszuwerden. EG-Wohnung. An einen Hang gebaut.
Wären wir hier wohnen geblieben hätte es diese Jahr sicher eine Klimaanlage gegeben.

LG;
fina