finanzielle Unterstützung bei Erstausstattung beim 2 Kind

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von Nun ist es doch so 24.05.10 - 16:52 Uhr

Tja nun ist es doch so ich bin SCHWANGER!!!
Eigentlich freu ich mich auch aber man muss auch einfach mal weiter denken! Vor einem Jahr habe ich unseren Sohn bekommen und konnte da eine Finanzielle Unterstützung bei der AVO beantragen!
Jetzt würde ich gerne wissen ob das beim 2 Kind mit so einem kurzen Altersabstand auch geht?
Viele Sachen habe ich nicht mehr und vielleicht wird es ja auch diesmal ein Mädchen und da brauch ich dann schon andere Sachen!
ZB auch ein 2 Bett und nen Kleiderschrank!
Bitte versteht mich nicht falsch, ich werde dieses Kind bekommen und aber ich finde das sind Sachen an die man denken muss wenn man so ein kleines Leben in die Welt setzt!
Ich hoffe das mit dem kleinen alles ok ist!
Ok dann werft mal mit Steinen;-) Lg die etwas verwirrte ,,,,,,

Beitrag von keine ahnung 24.05.10 - 16:56 Uhr



also ich kenne mich zwar jetzt nicht ganz so gut aus,aber ich denke schon,daß du was beantragen kannst.du kannst es ja begründen,daß die meisten sachen nicht mehr vorhanden sind.
es kann sein,daß du dann etwas weniger geld bekommst,als was es dann dort gibt.ich glaube 900 euro waren es ?

Beitrag von Nun ist es doch so 24.05.10 - 17:03 Uhr

was so viel? ich habe damals ,,grade,, mal 400€ bekommen!
naja wenn ich beim FA war und alles ok ist dann kann ich es ja einfach mal versuchen!
danke für deine liebe antwort

Beitrag von keine ahnung 24.05.10 - 18:08 Uhr


ich weiß es jetzt nicht so genau,ob es wirklich 900 waren.
aber ich glaube ne freundin von mir hatte es mal erzählt,daß sie 900 bekommen hatte.
ich denke mal,soviel würde es eh nicht werden jetzt.

Beitrag von sunflower5 25.05.10 - 23:38 Uhr

Klar ist es völlig ok, wenn du daran denkst und Geld beantragst.

Es ist jedesmal verschieden, wieviel man bekommt.
Versuch es einfach wieder, sag, wie es ist.
Geh am besten zur Diakonie, Caritas oder SKF, die haben auch noch andere Fonds, aus denen man zusätzlich Unterstützung erhalten kann.

Auch hilft Alfa e.V. gerne weiter, einfach mal googeln.

Wünsche dir alles Gute für dein eSS.

Beitrag von fensterputzer 24.05.10 - 17:08 Uhr

Du bekommst gesetzlich ab 6 Wochen vor der Geburt Unterahlt vom Kindsvater der auch mindestens die Hälfte der Kodtren der Erstausstattung tragen muß nach der Geburt gibt es Kindesunterhalt vom Vater und Betreuungsunterhalt für mindestens 3 Jahre für dich die Höhe wird dein Rechtsanwalt durchsetzen

Beitrag von Nun ist es doch so 24.05.10 - 17:26 Uhr

nein nein das meinte ich nicht!
ich lebe mit dem Kindsvater zusammen und er ist auch der Vater meines ersten Sohnes!

Ich meinte das ich bei der AVO (pro famila macht das glaube auch) Geld für eine erstaustattung bekommen habe!
Hat nichts mit Unterhalt zutun mein Männe is bei mir und freut sich auch

Beitrag von oh mein gott 24.05.10 - 18:17 Uhr

Entschuldige #augen dein Mann freut sich mit dir kann nun nicht dein Ernst sein?

Hier schreiben Frauen in schweren, ungeplanten Situationen und du setzt fröhlich das nächste Kind auf Staatskosten in die Welt und hälst die Hand wieder auf.... und schreibst den Namen wo du deine Unterstützung her hast sogar falsch #zitter AWO heißen die von ArbeiterWOhlfahrt.

Und dir steht nur wenig Geld zu, da bei so einem geringen Abstand davon ausgegangen werden kann, das vieles noch vorhanden ist. Und auch ein Mädchen fühlt sich in blauen Stramplern wohl #contra

Beitrag von Nun ist es doch so 24.05.10 - 18:30 Uhr

war ja klar dass das jetzt wieder kommt!
ich setze kein Kind auf Staatskosten in die Welt ich habe nur gefragt ob es das gibt!
Selbst wenn ich kein Geld bekommen würde wäre es auch ok!
Mein Mann arbeitet und wenn wir uns kein 2 Kind leisten könnten, dann würden wir keins bekomme!

sorry das es auch nicht geplant war und nur weil wir uns freuen heißt es nicht das es für mich einfach ist!

Und ja den Rechtschreibfehler kannste ja bei ebay versteigern vieleicht bekommste dafür ja noch was!

Und kennst nicht den hintergrund meiner frage also urteile bitte auch nicht über mich! So was kann ich ja leiden! Man kann hier echt nicht eine frage stellen ohne dumm angemacht zu werden!

Beitrag von carrie23 24.05.10 - 19:31 Uhr

Unrecht hat sie nicht.
Man kann sich auch ein bisserl zusammen sparen, wir hatten damals zusammen knappe 1200 Euro und haben die gesamte Erstaustattung selbst gekauft.
Das es ungeplant war...ja sowas passiert und das werf ich dir auch nicht vor wenn ich auch selber noch nie ungeplant schwanger war.
Trotzdem rechtfertigt das nicht dass du nach einem Jahr schon wieder die Hand aufhalten willst und die Erstausstattung finanziert haben willst denn ein komplettes Betterl bekommst bei Ikea für knapp 70 Euro und einen zweiten Kasten...für was denn bitte?
Das man das nämlich nicht braucht weis ich aus Erfahrung.
Geschwisterwagen bekommst für knappe 100 Euro bei ebay und das Kind kann die Klamotten vom Bruder auch auftragen.
Wenn du mir jetzt einreden willst ihr könnt keine 200 Euro zusammen sparen frag ich mich wie ihr das machen wollt wenn das Kind größere Kleidung braucht.

Beitrag von das gibt es nicht 24.05.10 - 20:33 Uhr

Hallo

Sorry, aber ihr könnt euch kein 2 Kind leisten. Sonst würdest du nicht nach Geldern fragen.

Das 1 Kind wurde schon gesponsert. Kann man nicht vorher mal nachdenken??

Und immer kommen solche wie du mit "du kennst den Hintergrund nicht"

Der "Hintergrund" ist der, das andere eure Kinder finanzieren sollen.

Beitrag von donaldine1 24.05.10 - 21:07 Uhr

Und warum schreiben solche wie du in schwarz? Da stimmt doch auch was nicht.....

Beitrag von oh mein Gott 24.05.10 - 21:13 Uhr

<<<Mein Mann arbeitet und wenn wir uns kein 2 Kind leisten könnten, dann würden wir keins bekomme!>>>

Gutes Statement...dann finanziert bitte auch die Erstausstattung komplett selbst. Ivh gehe davon aus, dass du noch recht frisch schwanger bist, also ist noch genug Zeit zum sparen da.

Natürlich kann man ungeplant schwanger werden...aber wenn man nicht soviel Geld zur Verfügung hat, dann können es eben nur gute gebrauchte Sachen sein die nicht soviel Kosten und dafür brauch man nicht den Staat!

Beitrag von windsbraut69 25.05.10 - 13:54 Uhr

Ja, wenn IHr Euch das Kind leisten könnt, bekommt Ihr auch keine Unterstützung!

Voraussetzung ist eine finanzielle Notlage und bei so kurzer Geburtenfolge wird davon ausgegangen, dass die Ausstattung vom ersten Kind (die ja gesponsert wurde) noch vorhanden ist.

Ein Mädchen wird durchaus mit Jungenklamotten zurecht kommen in dem Alter und einen zweiten Schrank braucht Ihr sicher auch nicht unbedingt.

Bettchen gibt es bei Ikea für 39 Euro und die Matratze dazu für 19 Euro!

Gruß,

W

Beitrag von lilaluise 24.05.10 - 19:30 Uhr

ich hasse diese Diskussion....wer darf denn kinder bekommen?in was für einer Gesellschaft leben wir denn, wo man nur ab einem bestimmten Einkommen ein Kind bekommen kann....was ist wenn die Wirtschaft in den nächsten Jahren komplett nach unten geht und wir alle kein Geld mehr haben...darf dann keiner mit Kinder bekommen...?????

Beitrag von oh mein Gott 24.05.10 - 21:17 Uhr

Jeder darf Kinder bekommen und zwar soviele wie man sich leisten kann!

Und wir werden wohl nicht alle gleichzeitig kein Geld mehr haben #augen nur bei manchen Leuten/Familien ist das Ende vom Geld schon angekommen, wenn sie eine neue Waschmaschine brauchen #contra

Kinder kosten nunmal Geld...von Privatschule, Kleidung bis zum größeren Auto und kindgerechtem Urlaub in den Sommerferien. Ich möchte meinem Kind all das bieten können :-) das könnte ich nicht beim 4. Kind mehr.

Und ich war beim ersten auch ungeplant schwanger im Studium und habe keine öffentlichen Gelder in Anspruch genommen und auch keine Transferleistungen bezogen :-p und ich weiß durchaus wie es ist in einer ungeplanten Notlage zu sein.

Beitrag von lilaluise 25.05.10 - 06:45 Uhr

Man braucht weder eine Privatschule, noch neue KLeidung (zumindestens bis zum Schulalter) und ein neues Auto haben wir auch nicht- sondern einen uralten Bus- in den noch 10 weitere Kinder rein passen würden...Urlaub machen wir auch mit dem Bus-----fast so billig wie zu hause...wir haben genug geld, aber warum muss man immer allen Konsumgütern nachhecheln, die einem als lebensnotwendig suggeriert werden????
So viel Geld braucht man nicht um ein weiteres Kind bekommen zu können. Ich bin in ganz bescheiden Verhältnissen aufgewachsen und das hat mich stark gemacht...ich muss mein Kind nicht finanziell verwöhnen damit es glücklich ist!

Beitrag von windsbraut69 25.05.10 - 13:55 Uhr

Ja, überleg mal in Ruhe, was ist, wenn "wir alle kein Geld mehr haben"!

Dann müssen "wir alle" für unsere Kinder SELBST aufkommen, es gibt keine Unterstützung und gut ist!

Beitrag von carrie23 24.05.10 - 19:27 Uhr

Also ob Mädel oder Junge man braucht keine anderen Sachen denn die kleinen nehmen keinen psychischen Schaden weil sie als Mädel blau oder als Junge anfangs rosa tragen.
Zweitens kannst du doch auch a bisserl sparen, hab ich auch können
Drittens glaube ich nicht dass du soviel noch bekommen wirst wo du erst vor nem Jahr entbunden hast.

Beitrag von sandralein07 24.05.10 - 19:37 Uhr

Hallo,
ich kann dir nur folgendes raten. Mache einen Termin bei der ProFamilia oder der Diakonie. Die wissen genau was dir zusteht und wer dir was bezahlen muß. Kannst mich auch ger per PN anschreiben, helfe gern weiter.
lg
sandra

Beitrag von icecream 24.05.10 - 19:38 Uhr

Vielleicht hättest Du daran denken sollen,
BEVOR Du eine weiteres mal schwanger wirst!

Für mich alles nicht nachvollziehbar #klatsch, sorrie.

icecream

Beitrag von carrie23 24.05.10 - 19:41 Uhr

sie ist ungeplant schwanger, sonst würds auch nicht hier schreiben.
Und sorry schreibt man mit "y"

Beitrag von donaldine1 24.05.10 - 21:10 Uhr

DENKEN! Und zwar DU!!!!!!!
Wenn sie das alles vorher gewußt hätte, dann würde sie nämlich nicht hier in diesem Forum posten. #augen
Es ist eben nicht jeder perfekt. Du ja auch nicht: "sorrie" #rofl

Beitrag von charli1973 25.05.10 - 06:16 Uhr

muss meiner vorschreiberin recht geben. wer bitte schön denkt bevor es zur schwangerschaft kommt an sachen fürs baby????? bei ungeplanter schwangerschaft ja wohl keiner... ich spreche aus erfahrung... mein krümel ist auch nicht geplant gewesen u ich habe in den ersten 13 wochen keine anzeichen einer schwangerschaft gehabt... normale mens, keine übelkeit nichts aber auch gar nichts,nur weil ich wieder zur krebsvorsorge musste u us machen lassen hab ist es festgestellt wurden... ich muss auch komplett alles neu anschaffen da zu meinem großen 11 jahre unterschied sind. mal n bisschen köpfchen nutzen und das ganze realistisch sehen...oder hattest du "icecream" schon alle sachen komplett u genügend finanzielle hilfe bevor du schwanger geworden bist... sorry aber da krempelt sich bei mir die hutschnur wenn ich so etwas lese... sie kann doch nun mal nichts dafür u fragt hier höflich was sie tun kann

Beitrag von carrie23 25.05.10 - 11:46 Uhr

In einer UNGEPLANTEN SS denkt keiner an die Erstausstattung aber ich glaube der TE
1. nicht dass sie nix mehr von ihrem 1jährigen hat
2. nicht dass es nicht möglich ist 20 Euro im Monat, wir wissen ja alle nicht wie weit sie ist, zurück zu legen wenn sogar der KV arbeiten geht.

Ich hab damit freilich schon vor den Schwangerschaften angefangen weil meine Kinder alle geplant waren, aber viel Geld hatten wir auch nicht-zusammen etwa insgesamt 1200 Euro wovon noch die Fixkosten weggingen.
Trotzdem haben wir ein bisselr zur Seite legen können.
Sie braucht nen Geschwisterwagen ( ebay knappe 100 Euro teilweise sogar weniger ) und ein Betterl ( Ikea 70 Euro komplett mit Bettzeug ) und das Kind nimmt keinen seelischen Schaden wenns ein Mäderl ist und blaue Strampler trägt.
Hat meine Tochter auch obwohl wir viel neu auch gekauft haben.
Ich finde es auch etwas....befremdlich dass sie einem Jahr nach dem ersten Kind wieder nach Erstaustattung fragt

  • 1
  • 2