Sie hält das Pipi solange ein ,bis sie ne Pampers anbekommt

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von kikpower 24.05.10 - 18:49 Uhr

Hallo,

ich hab ein großes Problem,meine Tochter will nicht trocken werden.Sie lässt sich zwar die Pampers ausziehen und fühlt sich ohne auch total wohl,aber sie geht nicht auf die Toilette.Aber sie macht auch kein Pipi in die Hose weil sie sich ekelt.Ziehe ich ihr dann zum Mittagschlaf eine Pampers an ist sie so naß das es schon fast ausläuft.Im Kiga wartet sie auch solange bis die Erzieherinnen ihr halt zum schlafen ne Pampers anziehen.Sie klagt sogar über Bauchschmerzen weil sie es so lange einhält.Was soll ich denn noch machen ?Bin mit meinem Latein am Ende.


Lg

Tanja

Beitrag von cherry19.. 24.05.10 - 18:57 Uhr

ihr den ganzen tag vielleicht ne windel wieder anziehen. wenn sie sagt, sie möchte aber keine, dann sag ihr, dass du sie nur abmachst, sofern sie eben auf die toilette oder das töpfchen geht, weil aufhalten nicht geht. habt ihr es mal mit so höschenwindeln versucht? vielleicht wäre das was für den übergang. sie fühlt sich sicher, weil sie die windel dran hat und kann selbst entscheiden, wann sie geht. vielleicht mal daheim versuchen. ihr erklären, dass sie einfach alleine dann auf die toilette gehen darf, wenn sie merkt, sie muss mal ??

Beitrag von kikpower 24.05.10 - 19:04 Uhr

Hallo,

Höschenwindeln hatten wir auch schon ,aber da macht sie auch einfach rein.:-(
Ich geh ja auch nicht hin und verbiete ihr die Windel,sie sagt ja von alleine das sie keine Windel tragen möchte.Dann erkläre ich ihr immer das sie auch dann auf die Toilette muss,und sie sagt ja Mama ich geh auch Pipi machen auf Toilette.Muss dazu sagen das meine Tochter ein sehr großer Sturkopf ist,was sie nicht will das will sie nicht,denn ich denke mir sie hält es echt bewusst ein ,weil sie weiß das alle von ihr erwarten das sie auf Toilette geht.Im Kiga haben sie damit angefangen ,die Erzieherinnen haben mich darauf angesprochen das es langsam Zeit wird die Windel wegzulassen.

Lg

Tanja

Beitrag von cherry19.. 24.05.10 - 19:10 Uhr

also ich finde ja, dass das kind selber entscheiden sollte, wann es keine windel mehr möchte.

so, sie möchte sie also nicht. also muss sie auf die toilette.. dann lass die windel ab und lass sie machen.

ich hab bis vor ca. einer woche auch ein riesenproblem seit januar mit meinem söhnchen gehabt. es ging um stuhlgang. er hat aufgehalten. bis er bauchweh hatte und länger.. ein kampf war es. ich habe hier mehrfach den tipp bekommen, ihn zu ignorieren, wenn er aufhält.. das is nich leicht. ich habs gemacht. und was soll ich dir sagen. nach fünf monaten von heute auf morgen geht mein kind wieder alleine zur toilette..

wenn du merkst, sie hat bauchweh oder sie sagt es dir, erkläre es ihr noch einmal. beim nächsten mal sagst du nur noch, dass sie ja wisse, warum sie die bauchweh hat und nur sie alleine das ändern könne.. dann machst du weiter und beachtest die situation nicht mehr. vielleicht hast du glück und es ist bei euch auch so einfach. auch im kindergarten sollten die erzieherinnen nicht mehr fragen. das war bei uns auch. ich habe denen jedohc jetzt erklärt, dass sie nicht mehr fragen sollen. er kann alleine auf die toilette, er weiß, wann er muss.. übrigens hat er zum schluss auch schon das pippi eingehalten. ich habe in den kindergarten 5x wechselkleidung. wenn er ja einmacht, is wechselkleidung da. ich hab mir gesagt, das wird er sicher nur ein paar mal passieren lassen, dann überlegt er, ob er nicht eher gehen sollte.. aber dazu kams ja gott sei dank nicht mal.

ich drück dir die daumen #liebdrueck

Beitrag von kikpower 24.05.10 - 22:07 Uhr

Hallo,

hm ich hab sie heute nachdem sie mir sagte sie hätte Bauchweh auf Toilette gesetzt,aber sie hat nicht gemacht.Sie bestand auf ihre Windel und ich will sie ja auch nicht unter Druck setzten.Nur wenn sie solange einhalten kann,dann hat sie es doch unter Kontrolle,oder?Sie erzählt mir auch das sie im Kiga kein Pipi auf Toilette oder dem Topf macht,aber die eine Erzieherinn sagte mir letztens das sie ihr bescheid gebe wenn sie müsste und sie zweimal schon ins Töpfchen gemacht hat.Die andere Erzieherinn sagte mir sie hätte noch nie Pipi ausser in ihre Windel gemacht.#kratz

Danke für´s Daumen drücken:-D

Beitrag von paankape 24.05.10 - 19:42 Uhr

Hallo

Sagt sie denn dann auch dass sie muss aber nicht will?
Fragst du sie ob sie muss?
Geht sie GARNICHT auf das Klo? (Also weigert sich auch wenn du sie drauf setzt?)


LG

Beitrag von kikpower 24.05.10 - 22:01 Uhr

Hallo,

ich frag sie immer ob sie mal muss und wir zusammen mal schauen wollen ,ob was kommt.Wenn ich Glück habe kommt sie mit und setzt sich drauf,aber dann kommt nach nicht mal 2 sek. Mama ,es kommt nichts.Und sie steht wieder auf.Vorhin wie sie Bauchschmerzen hatte und sie ne Windel wollte,hab ich sie übereden können wenigstens mal zu versuchen sich auf Toilette zu setzten.Aber wieder nix.

Lg
Tanja

Beitrag von paankape 25.05.10 - 06:05 Uhr

Guten Morgen

Ich würde es immer und immer wieder versuchen, sie muss scheinbar erst noch lernen "es laufen zu lassen" :-). Evtl mit einem Buch ablenken oder kleine Wetten abschließen, ihr erklären, dass das Pipi da ja raus soll.

Hilft alles nichts, dann zieh ihr erstmal wieder eine Windel an, ob sie will oder nicht.

LG

Beitrag von apfeltasche 24.05.10 - 21:15 Uhr

Ich würde ihr keine Windel mehr anzeihen aber nur tagsüber!
Verstecke die Windel und sag das die alle verbraucht habt und keine mehr da ist,und das sie wenn sie wirklich muss ,mit dir auf Toalette geht.

Mein sohn hat das mit "groß" gemacht, den ganzen Tag gewartet:-[ bis ich ihm Abends windel zum schlafen angezogen habe,und ein mal sagte ich;wir haben keine windel mehr, die sind alle#gruebel. Er ging mit mir wirklich ins Badezimmer gucken #augen ob das stimmt und sah keine Windel mehr. Als er dann wirklich musste ,bin schnell mit ihm auf Toalette gerant und hats geklappt. Und ich hab ihn so toll gelobt #huepf#huepfwie er das super gemacht hat und das war der anfang,seit dem keine probleme mehr.
Du musst nur dran bleiben und nicht schnell aufgeben#cool.

Beitrag von engelchen28 25.05.10 - 09:33 Uhr

deine tochter IST trocken! trocken sein bedeutet, blasenKONTROLLE auszuüben. diese kontrolle hat sie vollkommen! wohin das pipi im endeffekt geht, ist doch (fast) egal. nimm ihr den wind aus den segeln und lass sie in die windel machen. bald schon wird sie "auch groß" sein und auf die toilette machen wollen!!!