Sorerecht freiwillig abgeben. Wer hat Erfahrungen damit

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von nadined 24.05.10 - 18:55 Uhr

Hallo,

erstmal#tasse#torte

So ich schildere mal kurz. Mein getrennt lebender Ehemann und ich haben uns darauf geeinigt, dass er mir das alleinige Sorgerecht zuspricht. Wir sind uns einig, dass es für unseren Sohn besser so ist.

Er sieht seinen Sohn trotzdem regelmäßig (2-3 die Woche) wie Zeit ist.

Unserem Sohn geht es damit sehr gut#verliebt. Zum Glück ist er es seit Geburt nicht anders gewöhnt, da mein Mann viel,viel Arbeitet.

So nun habe ich einen Vordruck für eine Sorgerechtsvereinbarung ausgefüllt und wir haben beide Unterschrieben.

Ich werde es zu unserem Zuständigen Familiengericht schicken.

Nun meine Frage.....

Muß es Notariell beurkundet werden?
Kommt es trotzdem zu einer Gerichtlichen Anhörung?
Muß ich was besonderes beachten ?

Ich hoffe es kann mir einer helfen. Mein Familienanwalt ist 14 Tage im Urlaub#sonne#heul

lg Nadine

Beitrag von polar99 25.05.10 - 10:00 Uhr

Hallo,

wenn einer sein Sorgerecht freiwillig abgeben will, geht es nicht ohne Gericht!

Der Richter ist aber an den Antrag der Eltern gebunden, wenn es dem Kindeswohl nicht entgegensteht. Es wird auf alle Fälle eine gerichtliche Anhörung geben.

Auch das Jugendamt wird gehört (Formell) und dann sollte das klappen.

Also Antrag ans Gericht stellen und dann bekommt ihr einen Termin.

Lg polar

Beitrag von nadined 25.05.10 - 16:27 Uhr

Lieben Dank. War heute beim Amtsgericht und habe das alleinige Sorgerecht beantragt.

lg Nadine