Überbleibsel der Angina an Mandeln?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von knutschka 24.05.10 - 19:24 Uhr

Hallo,

Heli war nun zwei Wochen krank und hatte in der zweiten Woche eine fette Angina. Das Antibiotikum hatte nur schleppend angeschlagen, aber am Ende wohl doch gesiegt. Am Samstag bekam sie die letzte Dosis. Nun klagt sie aber immernoch über Halsschmerzen und hat auch noch kleine Knubbel auf den Mandeln. Diese sind zwar nicht mehr weiß, dennoch gehören sie dort nicht hin (bzw. waren vorher nicht dort). Kennt das jemand? Verziehen sich diese von alleine wieder?

Wir müssen morgen Früh sowieso nochmal zum Kia, aber trotzdem würde ich schon mal ganz gerne wissen, ob das normal ist...

Fieberfrei ist sie im Übrigen seit Samstag (37,8° am Abend).

LG Berna

Beitrag von pati2412 24.05.10 - 20:57 Uhr

hallo, ich weiß nicht ob es dir weiterhilft , aber vielleicht ist es ja das was ich auch habe . ich habe da mal einen link für dich schau mal http://de.wikipedia.org/wiki/Tonsillenstein

vielleicht konnte ich etwas weiter helfen!
LG pati#liebdrueck

Beitrag von knutschka 24.05.10 - 22:02 Uhr

Danke, vielleicht ist es ja wirklich so harmlos. Wir werden morgen mehr wissen.

LG Berna