nach KS , 22 monate später spontan

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von alessa-tiara 24.05.10 - 19:25 Uhr

hallo ihr lieben, gibt es hier mamas die ihr erstes kind per KS zur welt gebracht haben und die nach relativ kurzer zeit ihr zweites spontan geboren haben??

ich musste meine kleinen leider per KS zur welt bringen, bin jetzt ( 10 monate später) wieder schwanger. die geburt dürfte so ende januar /anfang febuar sein. und da will ich auf jeden fall spontan entbinden..


also wer hatte sowas in der art?
geht das überhaupt nach 22 monaten spontan???

LG

Beitrag von motte1986 24.05.10 - 19:47 Uhr

hallo!

was sagt denn deine hebi oder dein arzt dazu?

lg

Beitrag von alessa-tiara 24.05.10 - 19:49 Uhr

also mein arzt sagte letztens das es wohl kein problem ist .. und jetzt siche ich mädels die damit erfahrung haben :-)

Beitrag von hot--angel 24.05.10 - 19:49 Uhr

Wir wollen ende des jahres wieder anfangen
die 2. geburt wird bei uns auch gut 2 jahre nach der ersten sein (war auch ein ks)
mein fa meinte eine spontane geburt wäre kein problem :-)


Alles Liebe
Isabella mit Tobias (35+0) fast 9 Monate #baby und 2 #stern im Herzen

Beitrag von alessa-tiara 24.05.10 - 19:51 Uhr

danke für deine antwort , dann wünsch ich dir mal viel glück ende des jahres und alles gute

Beitrag von hot--angel 24.05.10 - 19:54 Uhr

vielen dank :-)

dir auch alles gute für dei geburt :-)

Alles Liebe
Isabella mit Tobias (35+0) fast 9 Monate #baby und 2 #stern im Herzen

Beitrag von mordilla 24.05.10 - 20:15 Uhr

hallo!

mit dem arzt ansprechen. eine freundin von mir wollte bei ihrem zweiten auch unbedingt spontan entbinden, die ärzte raten ihr aber dringend davon ab, weil ihre narbe anscheinend nicht so gut verheilt ist und die gebärmutterwand zu dünn.

aber ein arzt geht da sicher kein risiko ein und gibt dir den entsprechenden rat bzw. würde ich auch auf alle fälle mit einer hebamme drüber sprechen.

LG
Andrea & Markus (7 Monate)

Beitrag von nana141080 24.05.10 - 20:31 Uhr

Hier!Ich:-)

Allerdings wurde es letztenendes dann eine Saugglockengeburt#zitter da ich erfahren habe (danach) das mein Becken zu flach wäre als das ein Baby super durchkommen würde.

Ich wünschte ich hätte es nach dem KS ausmessen lassen, dann wäre der 2. ein geplanter KS geworden...

Aber, neues Kind neue Regeln;-)

VG Nana

Beitrag von emilylucy05 24.05.10 - 20:55 Uhr

Hi!

Eine Bekannte hatte 18 Monate nach KS eine spontan Geburt.

LG emilylucy

Beitrag von anke83 24.05.10 - 21:26 Uhr

hallo,

meine tochter musste auch per secondären ks geboren werden,da sie schlechte herztöne hatte und die letzte kurve nicht schaffte (die nabelschnur war mehrmals um den hals und hangelenk gewickelt).

als die große 18 monate als war,wurd ich wieder schwanger und wollte es unbedingt wieder spontan versuchen.die ärzte und meine hebamme gaben grünes licht.ich hab mich dann eine beleghebamme meines vertrauens geleistet und haben es versucht.

und es hat geklappt.ohne große probleme kam mein kleiner spontan zur welt.ich kann es nur jedem empfehlen(vorrausgesetzt die ärzte geben grünes licht),es war wirklich schön,unbeschreiblich.

ich wünsch dir alles gute.

lg anke