Bitte um eure Meinung

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von sandy210479 24.05.10 - 19:35 Uhr

Hallo,

wäre euch sehr dankbar wenn ihr mir eure meinung zu meinem bericht schreiben würde.
Seit ca. 3 monaten ist mir aufgefallen das mein Chef mit mir anders redet als zu meinen mitarbeitern z.B. er begrüßt mich mit "oh die Sonne geht auf" hält mit mir blickkontakt usw.

Hatten nun eine Betriebsfeier und waren alle sehr gut angetrunken...als mein chef und ich alleine im flur standen hat er mich in den arm genommen und wenig minuten später nahm er meine hand und wollte mit mir in einen anderen raum gehen dazu ist es nicht gekommen weil jemand anders in den flur kam.

Als die feier zuende war waren wir beide alleine bis dann auch mein taxi kam es ist aber nichts mehr passiert.
muß dazu sagen das er vergeben ist...
nun frage ich mich war es für ihn nur ein ausrutscher weil auch er gut angetrunken war ...da er sich bis jetzt nicht mehr bei mir gemeldet hat.

für euren rat bedanke ich mich schonmal im vorraus....

Beitrag von snoopygirl-2009 24.05.10 - 19:38 Uhr

Völlig egal WARUM er das gemacht hat-- er ist dein Chef, lass es.

Beitrag von prometheus 24.05.10 - 20:23 Uhr

Na was er von von dir wollte dürfte klar sein.
ES fängt mit S an und hört mit EX auf.

Muss Dir eigentlich klar sein das Du dich da in die Nesseln setzt.
Selbst wenn da was passiert wäre, bist Du immer noch eine angesellte und Er DER BOSS.
So wird er Dich auch später behandeln.

Beitrag von fensterputzer 24.05.10 - 20:28 Uhr

Never fuck the companie und schon gar nicht einen gebundenen Chef außer du stehst auf Ärger.

Beitrag von prometheus 24.05.10 - 20:41 Uhr

Vielen Dank

Trifft es 100%

Beitrag von s.klampfer 24.05.10 - 21:09 Uhr

Lass es lieber.

Sowas kann in die Hose gehen, denk an deine Arbeit, wenn es zb. wieder aus ist usw.

;-)

Beitrag von janimausi 24.05.10 - 21:11 Uhr

DON'T FUCK IN YOUR OWN BUISNESS!!!

so schwer ist es doch eig nich zu verstehen.

er ist dien bos, er hat ne frau also lass deine finger davon!!!

Beitrag von sweetelchen 25.05.10 - 09:33 Uhr

ihr tut ja so als ob sie diejenige war die scharf auf ihn war,
der chef hat dami angefangen sie hat ja nicht erwähnt das sie damit weiter machen möchte ich lese aus ihren zeilen eine verunsicherung
raten kann ich dir nichts außer es für dich zu behalten und dort normal weiter zu arbeiten als ob nichts passiert wäre...kommt das ´nochmal vor würde ich bei der zustelligen kammer anrufen und auf sexuelle belästigung hindeuten ganz klar..!

Beitrag von sandy210479 25.05.10 - 09:42 Uhr

da muß ich dir recht geben ...hab ich mich hier falsch ausgedrückt ? werde hier ja förmlich angegriffen.

Beitrag von binnurich 24.05.10 - 21:14 Uhr

Mein Rat: VERGISS DAS GANZE!!!!!


dein Chef
vergeben
....

spricht alles nicht für ein Happy end

Beitrag von sweetelchen 25.05.10 - 09:48 Uhr

sie wollte auch kein happy end...
#kratz

Beitrag von sandycheeks 25.05.10 - 14:42 Uhr

Sondern?

Beitrag von fruehchenomi 24.05.10 - 21:23 Uhr

Never fuck the company !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Pfoten weg von einem verheirateten Chef - mehr gibts dazu nicht zu sagen, Du KANNST NUR VERLIEREN.

Gruß Moni

Beitrag von bastimaus06 24.05.10 - 21:25 Uhr

Da wäre ich sehr vorsichtig, Chef ist Chef.

Beitrag von julia2010 24.05.10 - 22:05 Uhr

Ich würde Dir auf ganz dringend raten, die Finger davon zu lassen! Du kannst im Grunde genommen nur verlieren!

Beitrag von willnix 25.05.10 - 06:33 Uhr

Du hast mit keinem Wort erwähnt, was Du für ihn empfindest.
Sollte er Dich weiterhin anbaggern, musst Du ihm auf jeden Fall klar machen, dass Du nichts mit "gebundenen" Männern anfängst.
Jedenfalls ist die ganze Geschichte nicht ungefährlich und Du bist diejenige, die die schlechtesten Karten in der Hand hat.
Auch ein abgewiesener Chef kann Dir das Leben zur Hölle machen.
Spricht er Dich denn auch vor KollegenInnen so an?

Beitrag von sandy210479 25.05.10 - 09:40 Uhr

ja er spricht mich auch so vor meinen kolleginnen an...hab mir ja am anfang nichts dabei gedacht weil er ein ganz lockere typ ist von daher hab ich es nicht persönlich genommen.

Beitrag von willnix 25.05.10 - 10:15 Uhr

Ich bin zwar kein Psychologe, aber für mich hört sich das so an, als würde ihm schon etwas an Dir liegen, da er es offensichtlich in Kauf nimmt, dass die anderen dies mitbekommen.
Aber meine Frage, ob Du in ihm nur den Chef siehst, oder ob Du Dir auch mehr vorstellen könntest, hast Du immer noch nicht beantwortet.
Egal ob Du Dir mehr vorstellen könntest oder nicht, solltest Du ihm klar machen, dass Du Dich in keine bestehene Beziehung einmischen würdest.
Auch irgendwelchen Beteuerungen, dass die bestehende Beziehung kaputt sei, man sich auseinandergelebt habe etc., solltest Du keinen Glauben schenken. Erst wenn die Beziehung öffentlich beendet ist, könnte man über Weiteres nachdenken.
Auf jeden Fall bist Du diejenige, welche Probleme bekommt, wenn es zwischen Euch später nicht harmoniert.
Klar ist aber auch, das so eine Beziehung nicht von vornherein zum scheitern verurteilt ist.
Ich kenne Euch Beide nicht, deshalb ist es auch schwer zu sagen, wie sich das Ganze entwickeln würde.

Beitrag von nick71 25.05.10 - 13:25 Uhr

"muß dazu sagen das er vergeben ist..."

Damit sollte eigentlich auch alles gesagt sein.

Und nebenbei ist es vollkommen unprofessionell von deinem Chef, dich anzugraben...