Ich fühle mich so einsam...

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von wunschkind8802 24.05.10 - 20:07 Uhr

Hallo an alle,

ich habe einen tollen Mann und 2 gesunde wunderbare Kinder - eigentlich müsste ich glücklich sein.
Aber ich fühle mich so allein und einsam...
Mein Mann arbeitet im Ausland und kommt nur alle 2-3 Wochen nach Hause, meine Familie sehe ich nur wenn ich mich melde bzw. zu ihnen fahre.
Meine Mutter war auch immer mit uns allein, mein Vater arbeitet noch heute außerhalb, sie weiss also wie das ist allein mit 2 kleinen Kindern.
In dem Haus wohnen meine Eltern, mein kleiner Bruder, meine Oma und mein Bruder mit Frau und Kind.
Meine Nichte war schon immer Lieblings-Enkelkind und das wird immer schlimmer, seitdem mein Bruder mit in das Haus gezogen ist.
Ich dachte es wird besser, das wenn sie meine Nichte (die ich übrigens sehr lieb habe - sie kann ja nichts dafür!) jeden Tag sehen, sich auch mal freuen wenn meine Beiden da sind. Ist aber leider nicht so...
Es fragt keiner wie es uns geht oder was wir machen.
Wenn wir dort sind, ist es nach kurzer Zeit stressig und nervig und alle sind nur am meckern mit meinen Kindern.
Keiner freut sich über sie, fragt nicht mal ob sie was mit ihnen unternehmen möchten, waren noch nie mit meinen Kindern auf dem Spielplatz...
Wahrscheinlich ist ihnen unsere Wohnung nicht angemessen, schließlich haben sie ja ein Haus mit Grundstück, wo die Kinder "natürlich" viel besser spielen können.
Aber fragen, ob wir mal vorbei kommen tun sie auch nicht...
Wenn dann fahre ich am Wochenende mal ein Tag hin und ärgere mich danach.
Mit Freunden ist es genauso, wir wohnen jetzt seit 2 Jahren hier - aber die beste Freundin habe ich bisher noch nicht gefunden.
Ich kenne einigie Leute, mit denen ich quatschen kann und wir treffen uns oft (haben fast alle Kinder) aber alle haben einen Mann, der hier arbeitet - da möchte ich auch nicht immer nerven, wenn sie den Nachmittag oder das Wochenende zusammen verbringen möchten.
Nun kann ich seit einiger Zeit (aus gesundheitlichen Gründen) nicht mehr arbeiten, das macht mich noch unzufriedener...
Ich vermisse meinen Mann so sehr und wünsche mir nichts mehr, als das er immer bei uns ist und wir ein ganz normales Familienleben führen können! #heul

Ich weiss, das mir von euch keiner helfen kann - aber es tat gut mal darüber zu schreiben...

Liebe Grüße Wenke mit Kids #verliebt

Beitrag von syhana 24.05.10 - 20:37 Uhr

Hallo Wenke

Hast du deine Eltern mal drauf angesprochen ?

Ich kann das sehr gut nachempfinden... nach der trennung von meinem Mann stand ich auch alleine. Kein Auto... kein Geld... meine Freundinen hatten auch was besseres zu tun als sich um mich zu kümmern.
Es gab wochen da habe ich 3 oder 4 Tage mit keinem Menschen ausser meinen Kindern gesprochen... Ich war einfach nur einsam !

Heute Wohne ich um die Ecke von meinen Eltern... und ich würde immer wieder dort hin ziehen. Das hat mir die Freihgheit geben Arbeiten zu gehen... und auch mal raus zukommen und immer jemand für die Kinder da zu haben.

Vielleicht wäre es ja eine alternative in Ihre nähe zu ziehen.... aber auf jedenfall würde ich das gespräch suchen!! Vielleicht merken sie es ja nicht mal... vielleicht gibt es auch etwas was sie stört und das sollte einfach mal ganz ehrlich geklärt werden.

lg Syhana

Beitrag von nala22 25.05.10 - 12:48 Uhr

oh man ich kann Dich total verstehen!!!
Mir ging es vor einigen Jahren auch so und ich bin fast daran zerbrochen!
Einsamkeit und diese Leere ist das Schlimmste!!!

Was macht denn Dein Mann beruflich?
Hast Du mal mit ihm darüber gesprochen?
Ich denke, dass es schlimm ist für eine Beziehung und Dir das so sehr fehlt, dass Du daran auch depressiv werden kannst!

Wohnst Du weit weg von den Eltern?

Bei mir war es so, dass ich in Thüringen gelebt habe, mein Mann den ganzen Tag bis spät gearbeitet hat und ich immer mit meinem Baby und meinem Hund alleine war :-(
Ich habe das irgendwann nicht mehr ertragen, da ich immer Heimweh hatte.
Ich bin zurückgezogen und die Beziehung ist dann zerbrochen.
Aber mir fehlte das genauso wie Dir dieser Familienzusammenhalt!!!

Ich habe nun einen neuen Mann seit nunmehr 8 Jahren und lebe wieder in meiner alten Heimat...glücklich!!!!

Wäre es nicht möglich, dass Du Dir ein Hobby suchst?
Ich glaube nicht das Du nervst, wenn Du Deine Freunde besuchst!
Was sagen die denn dazu, sie verstehen Dich bestimmt!!!

Drück Dich!!