Nehmt die Männer mit ihren "Fehlern"

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von ....rateicheuch... 24.05.10 - 20:30 Uhr

keiner ist perfekt, es gibt nicht den perfekten Partner, der der tollste Liebhaber, der Partner, der alles für einen tut, der fleissig ist im Haushalt , sich immer ums Kind kümmert, ne Rakete im Bett, immer lieb und zuvorkommend. Immer rücksichtsvoll.. Wenns geht verdient er noch gut und ist sehr intelligengt.

Nein diesen einen "perfekten" Mann gibt es nicht.

Aber die Haupstache ist man wird geliebt und man spürt es auch, dass man wichtig ist.

Mein "Mann" hat kein Geld, ist oft hitzig und aufbrausend, ehrlich, schlecht gelaunt.. aber er liebt mich, er steht zu mir. Er ist ein Chaot, seine Wohnung ist ein Chaos, er ist ziemlich oft unterwegs und macht "sein Ding" aber genau dafür liebe ich ihn..

Es ist so wichtig jemanden zu haben der einfach nur zu einem steht, alles adner ist egal..

Wenn ihr so jemanden habt, haltet ihn fest..

Bin gerade dabei..


Beitrag von gh1954 24.05.10 - 20:36 Uhr

Und sowas muss man in schwarz schreiben?

Du stehst nicht zu deinem Appell?

>>>Es ist so wichtig jemanden zu haben der einfach nur zu einem steht, alles adner ist egal..<<<

Ich bin nicht der Meinung, dass alles andere egal ist.

Beitrag von schwarzheut 24.05.10 - 21:40 Uhr

für mich ist ein partner perfekt wenn er mich respektiert und mich schätzt, und ganz automatisch hilft er wo er kann. fast automatisch ist er rücksichtsvoll und so weiter. ... denn, wenn er mich wirklich liebt dann weiß er was er zu verlieren hat und dann riskiert er es nicht mich zu verlieren. ich weiß auch was ich wert bin und kann auch gut ohne mann glücklich durch mein leben gehen.

das er sein ding macht, ist voll ok und so solls sein. genau wie ich auch mein ding oft mache...denn trotz beziehung sollte man sich selbst nicht vergessen.

ne persönliche frage an dich, das was du geschrieben hast..trifft das auf deinen nicht zu ? also das er hilft, gut im bett ist und so weiter ? und das negative was du schreibst klingt auch nicht so toll, aufbrausend dir gegenüber ?
...hm. wie zeigt deiner das er dich liebt ?

Beitrag von sylvia9.2.78 24.05.10 - 21:52 Uhr

Hallo zusammen,

erst einmal muß ich dazu sagen - warum in Schwarz!

Also ich habe den perfekten Ehemann, denn meiner hat alles was du
oben beschreibst, außer Sex könnte ein bisschen mehr sein :-).
Gut, geht vielleicht nicht immer, weil er unter der Woche auf Montage
weg ist.
Aber seit wir Kinderwunsch haben könnte ich immer #verliebt.

Lg Sylvia

Beitrag von mamantje 24.05.10 - 22:00 Uhr

Mir gehts genauso #verliebt nur ich hab mein Baby schon ;-)

Viel Glück #klee

Beitrag von melly21 24.05.10 - 22:06 Uhr

Doch den gibt es!Meiner ist so einer!

Und ich werd den nie mehr hergeben!Da wär ich ja blöd so gut wie der ist#schein#verliebt

Lg Melly die auf so einen Traummann schon immer gewartet hat#winke

Beitrag von m. 24.05.10 - 22:52 Uhr

"Es ist so wichtig jemanden zu haben der einfach nur zu einem steht, alles adner ist egal.. "

Türlich. Ist völlig egal, ob er das Geld versäuft oder verzockt. Er liebt mich ja #augen

Beitrag von clazwi 24.05.10 - 23:59 Uhr

Mein Mann ist jedenfalls so perfekt, dass er mich als Frau genommen hat....und das, obwohl ich "Fehler" habe.

Claudia

Beitrag von dominiksmami 25.05.10 - 08:04 Uhr

Huhu,

hmm mein Mann wäre fleissig im haushalt, wenn ich ihn ließe *rofl*, er kümmert sich gern um meinen SOhn, im Bett kann ich nicht klagen und zuvorkommend ist er meistens ( nicht immer) auch, lieb sowiso und wir haben das Glück das er recht gut verdient.

So viel dazu....


Dafür ist er z.B. Verkäufer durch und durch *rofl* und ich verdreh manches Mal die Augen und sage "Du brauchst mir nix verkaufen, du hast Feierabend", weil er das einfach so verinnerlicht hat das es ihm oft schwerfällt es im privaten Bereich sein zu lassen *g*, ganz schlimm ist das wenn wir zusammen einkaufen gehen, oder er etwas gern möchte das ich ich aber nicht schön finde etc.

Dann ist er auf der Arbeit hyper penibel...hier zu Hause manchmal doch ein wenig chaotisch veranlagt ( wenn er auch im Prinzip ein ordentlicher Mensch ist...aber manchmal scheint er das zu vergessen *rofl*). Macht aber nix.

Wir haben uns bei der Hochzeit versprochen das wir uns so lieben wie wir waren, wie wir sind und wie wir sein werden....nämlich einfach uns als Menschen mit all unseren Fehlern, mit unserer Geschichte und mit unseren Erfahrungen ohne den anderen jemals verändern zu wollen.
Das funktioniert jetzt seit fast 8 Jahren wunderbar.

lg

Andrea

Beitrag von nele27 25.05.10 - 09:57 Uhr

Also ein Mann, der hitzig und aufbrausend ist, Chaos veranstaltet und nur sein Ding macht, käme mir nicht ins Haus #kratz

Da könnte er noch so zu mir stehen - das halte ich übrigens mitnichten für das einzige Kriterium, sondern ist für mich eine Selbstverständlichkeit.

Meine Ansprüche sind einfach höher. Mein Mann hat natürlich auch Fehler so wie ich, aber sie halten sich in Grenzen und wir haben eine ähnliche Auffassung vom Leben. Wer die nicht hat, hat mM nach schon verloren.

Also ICH wäre an Deiner Stelle nicht so zufrieden :-)

LG, Nele

Beitrag von lbeater01 25.05.10 - 11:06 Uhr

mmhh dann scheint es den perfekten Mann ja doch zu geben.
Mein Stiefvater ist genauso wie du es oben beschreibst.
Ok was da im Bett abgeht bei meinen Eltern will ich garnicht wissen, aber ich bin ziemlich sicher, dass meine Mutter zufrieden ist.:-p

Mein Partner kommt nah ran. An der Sache mit der Hausarbeit arbeiten wir noch und wie er sich später mal um unsere Kinder kümmert weiß ich noch nicht.
Im übrigen bin ich aber auch die perfekte Frau ;-)

LG
Janina

Beitrag von pcp 25.05.10 - 12:44 Uhr

Ich glaube das Problem liegt nicht darin daß man den "perfekten" Mann erwartet, sondern daß viele zu Beginn der Partnerschaft über alle negativen Eigenschaften hinweg sehen.

Nach einigen Jahren, dem dicken Kredit und/oder 1,2,3 Kindern kommt plötzlich der große Katzenjammer. Da frag ich mich schon immer, was für Kriterien waren da ursprünglich auschlaggebend? Schöne Augen? Dicker Bizeps? Oder doch nur der Gehaltszettel?

Deine Beschreibung im ersten Absatz beschreibt meinen Mann übrigens ziemlich gut!
#cool

Beitrag von asimbonanga 25.05.10 - 17:41 Uhr

Hallo,
<<<<ein "Mann" hat kein Geld, ist oft hitzig und aufbrausend, ehrlich, schlecht gelaunt.. aber er liebt mich, er steht zu mir. Er ist ein Chaot, seine Wohnung ist ein Chaos, er ist ziemlich oft unterwegs und macht "sein Ding" aber genau dafür liebe ich ihn.. <<<<

Den wollte ich nicht---------;-)

gemäß deinem ersten Absatz " müsste" ich den Traummann haben---------mit Ausnahme des Haushaltes , dafür zahlt er ohne zu murren die Putzfee( oder die Handwerker)
Die Bezeichnung Traummann ist unsinnig- es gibt ja auch keine Traumfrauen.Wir sind alle nur Menschen mit Fehlern und Schwächen.Es muss einfach "passen".
L.G.

Beitrag von dany2410 26.05.10 - 12:24 Uhr


ich liebe meinen mann mit seinen fehlern und er mich mit meinen!
es scheint ja auch nicht immer die sonne,.... es muss zwischendurch auch einmal regnen .... dann ist die sonne wieder viel schöner und frischer!!! #verliebt