er will keine beziehung

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von oh.schade 24.05.10 - 21:21 Uhr

ich treffe mich seit 4 monaten mit einem mann,wir sind ineinander verliebt und alles ist toll..
bis auf die tatsache,das er angst hat sich erneut est zu binden,er war ewig verheiratet und hatte danach eine frau,mit der er auch lange zusammen war und eine schmerzhafte trennung.
er sagt mir klipp und klar das er mich mag aber nichts festes mit mir haben kann,was soll ich nur tun????ich bin so traurig und kann ihn einfach nicht abschießen,es ist so schön mit ihm.
lg

Beitrag von schwarzheut 24.05.10 - 21:28 Uhr

huhu

das er vorsichtig ist sich zu binden nach 2 gescheiterten beziehungen ist verständlich. bringst du oft das thema beziehung ? ansonsten wenn er wirklich nix festes willst, du aber ja dann ist doch klar was du tun musst...deinen weg alleine weiter gehen.

wart ihr auch schon intim ? wenn ja, dann sieht er dich vielleicht nur als lockere affäre.. könnte sein.

Beitrag von coffee33 24.05.10 - 23:15 Uhr

Vier Monate sind eine viel zu lange Zeit, um eine Frau im Ungewissen zu lassen, trotz zweier gescheiterter Beziehungen.

Stell ihn vor eine Entscheidung! (Wir brauchen das!! *g*)

Wenn er dich wirklich liebt, wird er zu dir stehen!

LG

Beitrag von freundliche 25.05.10 - 08:34 Uhr

huhu,


er mag sie, von Liebe ist hier nicht die Rede...

ich kanns verstehn, das er jetzt erstmal sein Leben leben will... ohne sich fest zu binden....


entweder du machst mit das es keine feste Beziehung wird, oder lässt es gleich sein um nich unglücklich zu werden...


Beitrag von öalsdkjföasdfkjaslködjföl 25.05.10 - 08:47 Uhr

Bei diesen "Ich will nicht allein sein, mich aber auch nicht binden"-Typen geht mir das Messer in der Tasche auf. Wenn er sich nicht binden will, soll er gefälligst alleine klar kommen und nicht noch einer Frau das Herz brechen. Bloß, weil er viel gelitten hat, darf er dir jetzt Leid zufügen?

Schieß ihn ab. Solche Männer tun einer Frau nicht gut.

Beitrag von daumenhoch 25.05.10 - 20:33 Uhr



dem kann ich nur zustimmen. genau richtige antwort.

ich kann sowas auch nicht mehr hören.

ständig jammernde männer, die die vergangenheit nicht hinter sich lassen können, auch noch in die nächste *Beziehung* mit einbringen und es vor allen Dingen an der neuen Partnerin auslassen.
zum würgen !!!

lg

Beitrag von jimmytheguitar 25.05.10 - 11:11 Uhr

Meine Erfahrung: Es wird nicht besser! Du wirst ihn bestimmt nie ganz für dich gewinnen, und anschliessend schmerzt es noch mehr, wird er dir irgendwann seine neue große Liebe präsentieren! Daher würde ich es sofort beenden, da es dir ja scheinbar jetzt schon nicht gut geht damit!

Alles Gute

Beitrag von frieda05 25.05.10 - 11:29 Uhr

Wenn Du zeitnah vom Markt willst, sind die hier empfohlenen Ratschläge sicherlich hilfreich.

Ich würde das anders handhaben. Lass es laufen, genieß die Zeit.... - und verfahre nach dem Motte "sichern und weitersuchen". Das wäre für mich in diesem Falle legitim. Zur Not setzt Du in davon in Kenntnis, wenn es Dein Gewissen beruhigt - ich täte es nicht.

GzG
Irmi

Beitrag von frieda05 25.05.10 - 11:30 Uhr

Mott"o" und i"h"n #klatsch..#augen... - Fingerverschnuckselung #rofl

Beitrag von nick71 25.05.10 - 13:04 Uhr

"wir sind ineinander verliebt und alles ist toll.."

Wieso hängst du dich dann so daran auf, dass er nichts festes mit dir haben kann? Oder anders gefragt: Wo siehst du den Unterschied, wenn ihr euch BEIDE so verhaltet, als hättet ihr eine feste Beziehung miteinander?

Beitrag von ohschade 25.05.10 - 18:13 Uhr

ich hinterfrage es nur,es gibt keine anderen,wir sind uns "treu" und ich will endlich offiziell vor allen seine richtige freundin sein.das ist doch normal...

Beitrag von ineinerähnlichenlage 25.05.10 - 20:40 Uhr



bei mir ist es bissel ähnlich.

nur mein 'freund' sagt mir nicht direkt, dass er keine Beziehung möchte.

aber auch ich bin keine wirklich offizielle freundin. Schlimmer noch -ich war noch nie bei ihm zu hause-, kenne keinen seiner kumpels usw.

das belastet mich so sehr kann ich gar nicht sagen.

aber ich bin hin und hergerissen zwischen verstand und herz. wie so oft in der liebe. Ich weiß eigentlich genau, dass es wohl keinen sinn macht, mit diesem Kerl weiterzu machen. Aber dagegen steht tatsächlich dieses Gefühl von wahnsinniger Liebe -so wie ich sie noch nie niemals für einen Mann empfunden habe !!!-. Und dieses verdammte Gefühl lässt mich hoffe, dass alles gut wird. Habe mich schon so oft geärgert, dass ich das alles nicht gemerkt habe, bevor ich Gefühle entwickelt habe.

ich wäre auch froh, wenn ich mich mal mit jemandem unterhalten könnte, der in einer ähnlichen lage ist, so wie du. Wenn es Dir auch so geht, dann kannst du dich ja nochmals melden wäre super.

lg #liebdrueck

Beitrag von ohschade 26.05.10 - 14:13 Uhr

meld!!;-)))
mir gehts immer noch ähnlich :-(