Kann man dem Köpfchen helfen ins Becken zu rutschen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jona86 24.05.10 - 21:32 Uhr

Hallo ihrs!

Und zwar haben wir im Geburtsvorbereitungskurs eine Atemübung im Vierfüsslerstand gelernt, die gut ist wenns Köpfchen mehr ins Becken rutschen soll.
Jetzt hab ich mich gefragt: Wenn unser Kleiner ja jetzt in SL liegen würde und ich diese Übung mache, bringt die dann schon was oder erst bei der Geburt?
Hoffe ihr wisst wie ich das meine?

LG

Beitrag von robbyfrau 24.05.10 - 21:51 Uhr

Diese Übung hatten wir auch und mein Sohn ist nun endlich tiefer gerutscht!
Meine Hebi hat in der letzten VU eingetragen:
"Kopf schwer abschiebbar"
Tiefer kann er also nur noch während der Geburt rutschen! ;)

Beitrag von jona86 24.05.10 - 21:59 Uhr

könnte diese Übung denn schon was bei mir bringen? Nicht oder?
Und wenn das Köpfchen schon so tief und fest im Becken liegt dürfte sich das Baby nicht mehr drehen oder? Fragen über Fragen...

Beitrag von robbyfrau 24.05.10 - 22:04 Uhr

Ich weiß ja nicht, wie tief es bei Dir schon ist...
mein Sohn liegt seit der 19.SSW in SL, aber halt erst nach der Übung "fest im Becken!.
Also genau vor dem Muttermund" und da geht´s halt erst unter der Geburt durch!

Beitrag von checkerbunnysbk 24.05.10 - 22:09 Uhr

was ist das für eine übung...ich hab leider kein VBK gemacht...aber mein zwerg liegt noch nicht fest im becken...danke euch

Beitrag von babe-nr.one 24.05.10 - 22:16 Uhr

wie geht diese übung?