Wie geht es nach Clomi weiter

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mopegg 25.05.10 - 08:23 Uhr

Hallo! hab jetzt schon einige erfolglose Clomi Zyklen hinter mir und frage mich jetzt wie es danach weiter geht! Welche möglichkeiten gibt es noch gibt?

Habe durch Clomi einen ES aber es will trotzdem nicht klappen

:-(

LG

Beitrag von luzibaby 25.05.10 - 08:29 Uhr

Hallo.

Das wird wohl bei jedem ganz individuell entschieden.
Ich habe jetzt auch 3 erfolglose Clomizyklen hinter mir und in Absprache mit meinem Arzt versuchen wir es im nächsten Zyklus mit HMG Spritzen.
WEnn es dann nicht klappt, mache ich zwei Monate Behandlungspause. Ich muss da einfach mal den Druck rausnehmen.

Wieviel Zyklen hattest Du? Hast Du auch ES Auslösespritzen bekommen?

LG, Luzi

Beitrag von mopegg 25.05.10 - 08:40 Uhr

Hatte im Jan. o9 eine AS nach MA! ( Mit Clomi )

Danach immer wieder Clomi Zyklen teilweise mit Auslösesprize!

Beitrag von mopegg 25.05.10 - 08:45 Uhr

Fand eigentlich der letzte Zyklus sah ganz gut aus! Konnte leider nicht zur Foli Schau weil FA urlaub hatte ich denke aber EI ist nicht gesprungen hatte 2-3 Tage nach Temp. anstieg noch ganz schön pieksen auf der Seite

Beitrag von luzibaby 25.05.10 - 08:51 Uhr

Hm, das tut mir leid.
Ich hatte eine FG im Dezember 09 aber ohne AS.
Danach wurde die Follikelreifestörung festgestellt.
Mein Arzt meinte letztens, dass bei einer Studie mit 150 behandelten Paaren herauskam, dass mehr in behandlungsfreien Zyklen schwanger wurden. Er meinte, dass der psychische Drucke eben doch ne Rolle spielt, auch wenn das nie wissenschaftlich bewisen werden kann.

Mein aktueller Zyklus ist noch nicht ganz vorbei, aber ich warte nur auf die Mens, denn die Tempi ist seit vorgestern im Sinkflug und letzten ZK fing es dann genauso an. Also war's das wohl.

Vor den Spritzen gruselt es mir ein wenig, zumal ich die wohl selbst setzen muss, aber die Stimu ist da wol stärker und positiver.

Hast Du denn noch gar nicht mit Deinem Arzt durchgespielt, wie es dann weiter gehen könnte?

LG, Luzi