Trotz (unbemerkter) SS die Pille nehmen, was passiert dann?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von dresdnerin86 25.05.10 - 09:19 Uhr

Liebe urbianer,
ich habe eine Frage die mich schon lange interessiert und seit gestern noch mehr an Bedeutung gewinnt. Was passiert wenn man trotz unbemerkter SS die Pille nimmt?

Ich nehme seit drei Jahren die Lamuna, hab am 17.05 meine Pillenpause gemacht und am 24.05 wieder angefangen zu nehmen. Gestern abend hatte ich #sex und die Pille circa 1,5 std später eingenommen. Es ist zwar sehr unwahrscheinlich das sich in der kurzen Zeit irgendwas befruchtet, aber 100 % auszuschließen ist es ja nicht. Wir wünschen uns auch ein #baby, haben es nicht unbedingt drauf angelegt jetzt schwanger zu werden. Eine weitere Frage: wann könnte ich frühestens einen Test machen?

LG!
P.S. Ich hoffe ich hab die Frage nicht in die falsche Kategorie gestellt #schwitz

Beitrag von sweetfrog 25.05.10 - 09:22 Uhr

Hallo,

wenn ihr euch eiun Baby wünscht versteh ich nicht wieso du dann die Pille nimmst?

Was dann passiert hm geht ab, wenn es leit vll bleibende Schäden. Keine Ahnung aber es soll ja Fauen geben die trotz Pille ss werden#rofl und die Kinder kommen auch gesund auf die Welt.

Ich würde testen wenn dein NMT ran wäre.

Liebe Grü+ße

Beitrag von dresdnerin86 25.05.10 - 09:33 Uhr

Hallo sweetfrog,
wir hatten ausgemacht das ich diese Packung noch zu Ende nehme und danach die Pille absetze und wir dann versuchen schwanger zu werden. Also noch 5 Monate Pille und dann versuchen.

Ich hab mich jetz überall im Netz bissl schlau gemacht, so richtige Studien scheint es da nicht zu geben, allerdings scheint es auch von Pille zu Pille unterschiedlich zu sein ob es dem Kind schadet oder nicht.

LG!

Beitrag von sweetfrog 25.05.10 - 09:35 Uhr

Ich denek am Anfang der SS entscheidet ja der Körper selber ob er es annimmt oder abstößt- so schlimm wie es klingt:-( Und viele Frauen trinken ja auch am Anfang Alkohol und Rauchen und die Kinder sind geblieben und haben keinen Schaden dsavon getragen. Am Anfang ist noch nicht an unsern Kreislauf gebunden es hat noch seinen eigenen daher der Dottersack:-) Und daher denbke ich das es dem kleinem Krümel nix aussmacht.

Beitrag von saccy 25.05.10 - 09:36 Uhr

hallo erstmal,

bei meiner tochter (wird im juni schon 5j.) war es so das ich 1 monat keine pille genommen hatte da ich vergass sie mir zu holen. ich holte sie mir dann in dem zyklus und sollte laut FÄ ganz normal mit der nächsten mens anfangen. diese blieb aber aus. bin dann wieder zum FA und die sagte mir das ich einfach anfangen soll da bei mir sehr oft die mens nicht kam. hatte sie nur 2-3x im jahr. ich habe dann wieder angefangen und in dieser 1 woch wo man die pille (hatte valette) nicht nimmt kam aber auch wieder keine mens. bin wieder zum FA und sagte es ihr und sie sagte ich solle trotzdem weiter machen mit der pille aber sie gab mir einen termin um mal nachzuschauen. 4 tage später (1tag nach meinem geb.) hatte ich dann den termin. meine FÄ machte einen US und sagte mir das ich sofort aufhören soll mit der pille. ich fragte sie warum und da sagte sie mir das ich in der 8 SSW bin. ich war total happy denn wir wollten unbedingt ein kind und die pille sollte bei mir nur den zyklus regulieren und dann sollte ich gleich medis nehmen zum enregen des ES. dies brauchte ich ja dann nicht.

meinem kind ging es super und auch meine SS war unkompliziert. auch heute nach 5 jahren hat mein kind keinerlei schäden davon getragen.

Beitrag von sweetfrog 25.05.10 - 09:37 Uhr

Sorry aber hat deine Ärztin keinne Ahnung man schaut zu erst nach wenn man keine Mens bekommt und nimmt dann die Pille wieder. Egal wie deine Mens kommt oder nicht kommt.

Zum Glück ist alles gut gegangen

Beitrag von saccy 25.05.10 - 09:43 Uhr

nein sie hat nicht geschaut weil ich ohne pille meine mens ganz ganz selten bekomme. sie nahm an so wie vorher schonmal das meine mens mal wieder ausgeblieben ist. mit pille habe ich immer mens aber ohne bekomme ich sie nicht.

da ja dann trotz der pille die mens weg blieb hatte sie mir ja einen termin gegeben. ich muss aber sagen das ich beim 2x wegbleiben der mens nur mit der schwester gesprochen hatte und die sagte mir das ich trotzdem weiter machen soll mit der pille.

Beitrag von dresdnerin86 25.05.10 - 09:46 Uhr

sind die Schwestern denn befugt solche Ratschläge zu geben?
Bei uns sagen die Schwestern zwar imemr was sie an meiner Stelle machen würden, aber immer mit dem Hinweis das es vorher mit dem Arzt abgesprochen wird.

Beitrag von saccy 25.05.10 - 09:49 Uhr

die schwester sagte "nehmen sie die pille normal weiter und wir machen mal einen termin damit die ärztin nachschauen kann was los ist."
dies war der satz.

also hatte ich die pille 1 zyklus lang genommen und im 2 zyklus noch 5 tage lang.

Beitrag von sweetfrog 25.05.10 - 09:54 Uhr

Ja aber wenn die Mens trotz Pille absetzen nicht kommt im geregelten Zyclus kann man nicht einfach so die Pille weiter nehmen nach den 7 Tagen Pause denn dann bilden sich ja Zysten da die Bläschen nicht abbluten konnten. Also schon von der Logik her. Hm naja ist ja alles gut gegangen.

Beitrag von sweetfrog 25.05.10 - 09:48 Uhr

Hm du hast auf die Schwester gehört? Ist ein wenig korrios oder, also nicht ölse auffassen aber ich höre sicher nicht auf eine Schwester wenn meine Mens ausbleibt möchte da Fachärztlichen Rat

Beitrag von saccy 25.05.10 - 10:02 Uhr

wie schon geschrieben, ich habe meine mens nur 2-3x im jahr und dachte da das sie einfach nur wieder ausbleibt. mit einer SS hatte ich nicht gerechnet und vorallem weil wir auch zu dem zeitpunkt keinen sex hatten. jedenfals kam dann beim 2 US raus das mein kind zu klein war und da hat sie den entbindungstermin verändert und da kam es dann auch mit dem sex hin. also hatte sich in dem monat wo ich die pille nicht genommen hatte mein ES verschoben wobei es ja schon ein wunder war das ich überhaubt einen ES hatte. ich hatte 3 jahre lang keinen ES und dann nahm ich 6 monate lang die pille, machte dann 1 monat pause und genau in diesem monat hatte ich einen ES und wir genau zum richtigen zeitpunkt sex.

aus diesem grund hatte ich auf die schwester gehört. wer hätte denn damit rechnen können das ich einen ES habe wenn ich 3 jahre lang keinen hatte.

Beitrag von maari 25.05.10 - 09:57 Uhr

Hi,

"Bisherige Untersuchungen haben ergeben, dass die Einnahme der Pille auch in einer frühen Phase der Schwangerschaft, in der man selbst noch nichts davon weiß, die Rate von Missbildungen nicht erhöht." (nachzulesen hier: http://www.frauenaerzte-im-netz.de/de_pille-pille-und-schwangerschaft_680.html)

Allerdings hast Du Dich ja an die vorgeschriebene Länge der Pillenpause gehalten, da dürfte eine SS so gut wie ausgeschlossen sein - in 7 Tagen reift ein Ei eher nicht voll heran und somit kann auch keine Befruchtung stattfinden.

Bei solchen Gedankengägen würde ich mir an Deiner Stelle überlegen, ob ihr wirklich die Pillenpackung aufbrauchen wollt... da scheint mir doch sehr der Wunsch der Vater des Gedanken zu sein. ;-)

LG Maari

Beitrag von dresdnerin86 25.05.10 - 10:12 Uhr

@maari

Okay das leuchtet ein, danke dafür. Und danke auch für den Link. Ich hatte mir halt schon vor einigen Jahren mal gefragt was denn da passiert, schon lange bevor mein Kinderwunsch anstand.