Sie kann nicht machen... BITTE HILFE!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sine78 25.05.10 - 09:26 Uhr

Hallo liebe Muttis,

eigentlich schreibe ich ja mehr im Schwangeren-Forum, da ich zzt. schwanger bin.
Ich habe aber auch eine wunderbare dreijährige Tochter, unser Sonnenschein, der uns momentan aber grosse Sorgen macht.

Sie macht ihr grosses Geschäft generell nur in Pampers, Pipi macht sie wunderbar in die Toilette, nur das grosse Geschäft weigert sie sich.
Wir haben schon alles versucht, ohne Erfolg.

Neuerdings kann sie aber ihr grosses Geschäft nicht mehr machen. Sie verkrampft total, stellt sich auf die Fussspitzen und presst die Pobacken zusammen. Logischerweise kann da auch nichts kommen. So steht sie stundenlang da und verkrampft, weint und hat schreckliche Angst, dass ich ihr wieder einen EInlauf mache. Der Doc hat aber gesagt, dass ich es auf keinen Fall verhärten lassen soll und ihr zur Not eben den Einlauf machen muss.

Ich bin verzweifelt, jeder Versuch sie zum Toilettengang zu bewegen oder sich zumindest in die Hocke zu setzen ist gescheitert!!! SIE WILL EINFACH NICHT! Ich kann sie ja auch nicht zwingen...dann hält sie es ein!
Was soll ich nur tun? Kann mir jemand einen Rat geben? Meine Nerven liegen echt blank!!!

Sorry fürs lange bla bla und Danke für eure Antworten!

LG Sine

Beitrag von hongurai 25.05.10 - 09:51 Uhr

zieh ihr eine windel an, hauptsache der kaki kommt erstmal raus. Das gibt sich dann mit der zeit auch.

statt einlauf könntest du ihr bei verstopfung oder "nicht-machen-wollen" ein teelöffelchen leinsamen geben, danach ein gläschen trinken, dann möglichst in bewegung bleiben, aber in klo-nähe :)

toitoitoi

Beitrag von angelinchen 25.05.10 - 10:06 Uhr

Hallo
warum nur tut ihr euch und dem Kind das an???
mach ihr doch bitte bitte einfach die Pampers fürs große Geschäft einfach dran. es gitb sehr viele Kinder, die dafür mehr Zeit brauchen als fürs Pipi machen aufm Klo!
du siehst doch wohin das führt bei euch, sie macht dann gar nicht mehr, es wird hart und ihr habt einen unnötigen Endloskreislauf aus Schmerzen!

Alles Gute für die Kleine!
Anja

Beitrag von sine78 25.05.10 - 10:15 Uhr

Ich glaub ich hab mich falsch ausgedrückt:

Ich habe ihr NIE die Pampers verweigert!!!!! Ich ziehe ihr immer Pampers an, weil ich eben Angst habe, dass sie es dann einhält!

Sie hat eine Pampers an und stellt sich auf die Fussspitze, verkrampft und kann nicht machen...

Glaub mir, der Einlauf ist für mich schlimmer als für sie... ich geb ihn auch nur als ALLERLETZTES MITTEL!

LG Sine

Beitrag von tragemama 25.05.10 - 10:26 Uhr

Es gibt Glyzilax-Zäpfchen, das ist quasi ein Einlauf in Zäpfchen-Form. Versuchs doch mal damit.

Beitrag von sunshine38 25.05.10 - 10:26 Uhr

Hallo Sine,

kann es sein, dass es ihr vielleicht weh tut?
Manchmal passiert es ja doch, dass bei etwas härterem Stuhlgang kleine Risse entstehen, die dann eben weh tun oder brennen.

Wir hatten gerade das Problem. Unser Kleiner (fast 4) geht seit gut einem Jahr auf die Toilette und plötzlich wollte er nicht mehr. Er hatte dann 3 Tage lang keinen Stuhlgang - ansonsten täglich!! - Dann meinte er es tut weh und ich hab dann mehrmals am Tag mit Weleda bzw. Multilind seinen Popo eingecremt und einen Tag später war es überstanden.

Was auch noch helfen kann ist Milchzucker, oder Actimel - zumindest bei uns wird der Stuhlgang etwas weicher davon.


Liebe Grüße und alles Gute.
sunshine38

Beitrag von grinsekatze85 25.05.10 - 11:25 Uhr

Hallo!

Also ich würde ihr auch erstmal die Pampers umlassen zum *großen Geschäft* damit es überhaupt erstmal raus kommt und der Einlauf umgehen werden kann...das ist auch kein Weg...

und dann würde ich versuchen mit ihr eine kleine Tafel (Pappe ode so) zubasteln, wo Sticker drauf kommen, für jedes *große Geschäft* was ohne Probleme in die Pampers geht einen Sticker oder vielleicht sogar in die Toilette (dann vielleicht ein großen Sticker, der vielleicht 2 Felder ausfühlt) und wenn die Tafel voll ist, dann bekommt sie eine Kleinigkeit.... so als Ansporn dafür bis es wirklich gut klappt...

so hat sie vielleicht einen Ansporn und verkrampft nicht so...

#liebdrueck wünsche euch alles Gute

Beitrag von sysee 25.05.10 - 13:13 Uhr

Hallo!

Kann dich nur zu gut verstehen - du schreibst als ob du die Situation bei uns kennst!
Also Mäx ist auch 3 jahre udn ein bisschen darüber, und gehört auch zu jenen die Pipi ganz brav udn immer aufs Klo machen, nur der Stinker MUSS in die Windel - nur dorthin udn sonst nirgendst!
Ich wollte ihn vor ein paar Monaten auch dazu überreden, aufs Klo damit zu gehen - das hat ihm scheints so viel Angst gemacht, das er den Stuhlgang komplett zurück hielt! Das ging über 3 Tage so!! Er wollte dann auch nichts mehr essen, weil er merkte, das er dann ja auch irgendwann mal muss - da half gar nichts mehr - weder Leinsamen...noch sonst etwas.
Ich bin dann logischerweise gleich zum Arzt mit ihm udn der hat uns Laevolac verschrieben ( kriegst du auch rezeptfrei in der Apo) - das ist ein saft den die Kleinen einnehmen müssen - und glaub mir, da kommt dann alles von ganz allein raus! War allerdings ein Riesentheater - auf das muss man sich und dies irgendwie raus muss - danach war er wieder mein Sonnenschein und seitdem haben wir auch keine Probleme mehr damit gehabt. Einlauf hatte uns der Arzt nur als Allerletzte Konsequenz angeraten - wenn wirklich sonst gar nichts mehr geht. Vielleicht versuchst du es mal mit Laevolac - schmeckt übrigens sogar recht gut!

P.S. Wir machen nach wie vor das große Geschäft in die Windel - solange bis er selbst soweit ist!

lg und alles Gute
sysee

Beitrag von sine78 25.05.10 - 15:44 Uhr

Ach das tut echt gut zu wissen, dass ich nicht die einzige bin, die solche Probleme hat...Das ist nicht nur ne Qual für das Kind, sondern auch für mich.... ich bin echt fertig, wenn ich sie so leiden sehe!

Aber ich werde mir wirklich mal diesen Saft besorgen, bin für jeden kleinen Strohhalm dankbar, an dem ich mich festklammern kann...
Und mir ist es momentan auch vollkommen egal, ob sie in die Pampers macht oder in die Toilette, haupsache sie macht!!!!! Aber wem erzähle ich das, Du kennst das ja nur zu gut!

Danke für die lieben Worte und auf dass unsere Kids eines Tages ihr "grosses Geschäft" in die Toilette machen... :-)

Alles Liebe
Sine