Silberfische vom Vormieter vererbt/Wie werde ich die wieder los?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von lotte79 25.05.10 - 09:42 Uhr

Hallo zusammen,

mein Problem steht ja schon oben. Wir wohnen jetzt seit zwei Monaten in der neuen Wohnung und scheinbar haben uns unsere Vormieter die netten/süssen Silberfische zurück gelassen#aerger

Als ich das erste Mal einen sah (grinste mich aus dem Waschbecken an) machte ich mir noch nichts daraus. Nun flitzen die mir aber mitten am Tag im Bad rum und im Wohnzimmer habe ich letztens auch einen gesehen.

Also müssen sie weg#cool Nur wie?
Köderdose habe ich schon ins Bad gestellt. Aber ob das von Erfolg gekrönt ist? Welche Geheimtips habt Ihr damit ich sie loswerde???

Der Grund für Ihr Erscheinen dürfte beseitigt sein. Die Vormieter hatten ein Schimmelproblem im Bad. Seit wir dort wohnen ist der Schimmel jedoch beseitigt und ich sehe zu das dort keine Feuchtigkeit ist. Die Tür steht den ganzen Tag auf (ist ein innenliegendes Bad), einen Entfeuchter haben wir aufgestellt und alle Silikonfugen wurden erneuert.

LG
Silke

Beitrag von motte1986 25.05.10 - 09:53 Uhr

darf ich dir nen tip geben?

mach nicht lange rum, ruf den vermieter an, der soll nen kammerjäger kommen lassen und gut ist.

wenn du da nämlich ewig selber rummachst, kommt der am ende, dass die von euch sein könnten.

bei ner freundin wars auch so, die hatten nach 4 wochen ein silberfischli geschwader in sämtlichen räumen. erst hat sie fallen aufgestellt und mit raid insektenspray gesprüht und am ende hat sie doch den vermieter informiert.

der kammerjäger meinte auch, dass das die beste möglichkeit bei starkem befall ist, sonst wird dir das immer in die schuhe geschoben.

glg

Beitrag von lotte79 25.05.10 - 10:08 Uhr

Hallo Motte,

danke Dir für die Antwort. Hmm warscheinlich hast Du Recht. Ich rufe nachher mal unseren Hausmeister an was er dazu sagt. Kommt zwar warscheinlich eh nur, das wir uns selber kümmern müssen, aber dann wisssen Sie wenigstens das wir die nicht gezüchtet haben#rofl

So ein starker Befall scheint es ja jetzt noch nicht zu sein. Gestern habe ich zwei im Bad erlegt und am Samstag halt einen im Wohnzimmer gesehen (hat sich versteckt als wir die alte Couch rausgetragen haben)....

LG
Silke

Beitrag von lilly_lilly 25.05.10 - 14:38 Uhr

Hallo!

Also: Silberfische ernähren sich NICHT von Schimmel. Wir haben in unserem Haus selbst viele - haben keinen Schimmel und es ist ein Neubau.

Du kannst fast nicht verhindern, dass die Viecher auftauchen. Sie leben in kleinen Fugen und Ritzen und ernähren sich z. B. von Hautpartikeln.

Abhilfe kannst du schaffen, in dem du alle Fugen und Ritzen dicht machst - was aber oft so gut wie unmöglich ist.

Bei uns helfen allerdings die Köderdosen sehr gut. Und da die sehr klein und unauffällig sind, stören die mich auch nicht weiter - obwohl ich Kleinkinder habe.

Du musst nur ausreichend Köderdosen aufstellen und die regelmäßig erneuern. Ob du die Viecher jemals "ausrotten" kannst, bezweifle ich. Ich habe es jedenfalls bis heute nicht geschafft.

LG, Lilly

Beitrag von lotte79 25.05.10 - 15:28 Uhr

#schock na Du machst mir Hoffnung...

Hallo erstmal und danke Dir für die Antwort:-)

Ich will die aber ausrotten#zitter Ich trau mich ja jetzt schon nicht mehr nur in Socken bei uns in der Wohnung zu laufen. Ok, zugegebenermassen ich habe jetzt erst einen im Wohnzimmer gesehen und auch nur als ich die Couch wegzog.... Aber wenn ich mir vorstelle was die da nachts so treiben während ich schlafe#schock
Naja vieleicht reagiere ich auch gerade etwas über#hicks

Aber sag mal: Was für Köderdosen hast Du denn? Die mit dem Frassfutter wo Sie dann später im Bau verenden? Oder die Klebefallen? Ich habe mich gerade bei DM mit Ungezieferspray (für das vermutete Nest unter der Badewanne) und Köderdosen eingedeckt wo sie von fressen und dann im Bau verenden.

Klebefallen gehen gar nicht. Da würde ich dann warscheinlich alle drei Minuten hinlaufen und schauen ob eine drauf ist#klatsch

LG
Silke

Beitrag von katzeleonie 26.05.10 - 07:37 Uhr

Hi,

hatten wir in unserem alten Wohnung auch.Da war kein Schimmel, aber Feuchtigkeit und die lieben sie in Verbindung mit Hautschuppen, usw. Bei uns gingen sie mit der Zeit auch mit Köderdosen weg.

lg
Anja

Beitrag von elchen007 30.05.10 - 11:23 Uhr

Hallo!

Die Dosen helfen wirklich gut. Wie schon geschrieben solltest du aber genug aufstellen. Wir hatten in fast jedem Raum 2 Stück. Ich bin aus allen Wolken gefallen, als wir in unser Haus eingezogen sind und ich am ersten Abend überall die Viecher hatte. Jetzt sehen wir alle paar Monate mal einen und das ist ja fast normal. Wir hatten überall die Dosen, zusätzlich viel gelüftet (morgens und abends ÜBERALL die Fenster GROSS auf für 15 Minuten und sonst aber zu, vor allem im Sommer, denn sonst hast du die feuchte Luft von draussen im Haus) und bei uns wird jeden Tag gesaugt, da sich die Dinger ja von Haaren, Hautschuppen, etc. ernähren.

Viel Erfolg!

Elchen