13 Monate wenn gehts ins Bett?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von newlife22 25.05.10 - 10:26 Uhr

Wenn gehen eure kleinen ins Bett mit 13 Monaten?
Ich lege mein kleinen immer gegen 19 Uhr hin und er ist dann auch bis morgens (mindes.) bis 6:30 ruhig und schläft .. doch abends weint er neuerdings ziemlich viel, steht immer wieder im Bett, schreit unbeschreiblich laut. Nun farge ich mich, ob er vielleicht länger aufbleiben sollte, damit er richtig "totmüde" ist...
Allerdings kann es ja auch sein, das das weinen von den Zähnchen her kommt.. er hat bereit 13 und 3 davon sind noch am wachsen. Fühl mich etwas ratlos.l
MfG Sandra

Beitrag von tragemama 25.05.10 - 10:28 Uhr

Meine Kinder schlafen immer ein, wenn sie müde genug sind, "ins Bett bringen" gibts bei uns nicht.

Andrea

Beitrag von nightwitch 25.05.10 - 10:28 Uhr

Hallo,

Kathleen (15.4.09) geht meist so zwischen 19 und 20 Uhr ins Bett. Dann bekommt sie in der Nacht noch zwischen 1-2 Flaschen und schläft dann bis ca 9 Uhr.

Ich lege sie dann hin, wenn ich merke, dass sie müde wird.
Das habe ich auch schon bei Leandra (19.09.07) so gemacht.

Gruß
Sandra

Beitrag von criseldis2006 25.05.10 - 10:33 Uhr

Hallo,

Helena *06.04.2009 geht um 19 Uhr ins Bett und schläft meistens bis 8 Uhr +/- eine Stunde.

LG Heike

Beitrag von tina681 25.05.10 - 11:05 Uhr

Hallo!
Jonas (07.04.09) geht zwischen 19.45Uhr und 20.15Uhr ins Bett und schläft in der Regel sofort ein. Meist wird er Nachts ein mal wach und steht in seinem Bettchen. Leg ihn dann wieder hin und er schläft weiter bis längstens 7.30Uhr. Meist ist die Nacht schon um 6UHr zu ende, leider.

Wir hatten auch vor kurzem eine Zeit, dass er Abends geweint hat und absolut nicht liegen geblieben ist. Hab mich dann auf ner Matratze daneben gelegt und dann ist er schnell eingeschlafen.
Ich vermute es lag bei ihm an den Backenzähnen die gerade nach und nach kommen.
Jetzt klappt es wieder super mit dem einschlafen. Mal sehen wie lange ;-)

LG

Beitrag von marjatta 25.05.10 - 11:23 Uhr

Mein Lütter - 13 Monate - geht jetzt in den KiGa. Dadurch ist er abends - zumindest unter der Woche - immer zwischen 18:00h und 19:00h so müde, dass er fast automatisch ins 'Bett fällt'. Im Normalfall ist das Sandmännchen für ihn die Ankündigung, dass es gleich ins Bett geht. Das haben wir so eingeführt und funktioniert gut. Er kommt dann direkt zu mir und lässt sich für's Bett zurechtmachen.

Am Wochenende ist seine Auslastung meist nicht so ausgeprägt, da kann es dann vorkommen, dass er erst gegen 20:00h oder auch erst mit uns ins Bett geht, weil er eben nicht so müde ist.

Zur Zeit fällt ihm das Einschlafen dann auch schwer und die Routinen greifen nicht.

Mir ist aufgefallen, dass er immer dann Schwierigkeiten mit dem Einschlafen hat, wenn der Tagesrythmus nicht so ist, wie im Kindergarten. Deshalb versuche ich jetzt auch am Wochenende, diesen Rhythmus beizubehalten, ihn am späten Nachmittag nicht nochmal schlafen zu lassen, weil es sonst eben mit dem pünktlichen zu Bett gehen nicht klappt.

Gruß
marjatta

Beitrag von haruka80 25.05.10 - 12:12 Uhr

Hallo!

Mein Sohn (13 Mo) geht zwischen 19-19:30h ins Bett, ich schaue wann er wirklich müde ist, dann kommt er ins Bett, dreht sich auf den Bauch und schläft auch sofort ein.

L.G.

Haruka

Beitrag von amadeus08 25.05.10 - 13:16 Uhr

mein Sohn ist bis vor kurzem immer gegen 18.30 Uhr ins Bett gegangen, weil er so ab 18 Uhr einfach total müde war. Neuerdings schläft er allerdings mittags bis zu drei Stunden und so habe ich ihn die letzten Tage auch schonmal erst gegen 20 Uhr ins Bett gebracht, weil ich gemerkt habe, dass er noch nicht so wirklich müde war.
Lg